» Diskussionsforum » Forum Bau-Finanzierung

Kreditangebot annehmbar?

14 Beiträge | letzte Antwort 11.10.2018 | erstellt 7.10.2018
Guten Tag, 

Ich wäre auf der Suche nach Hilfe und einer schnellen Einschätzung, ob das untenstehende Angebot annehmbar ist. Uns rauchen schon die Köpfe, das Angebot ist schon nachverhandelt, ganz eventuell ist noch ein winziger Spielraum vorhanden.

Es geht um eine Liegenschaft mit einem Kaufpreis von 550.000, eine kleine Landwirtschaft mit Haus 180m2 in Top Zustand und 15.000 m2 Fläche Wald und Wiese. 

Eigenmittel sind mit 270.000 vorhanden, zu finanzieren wären damit mit den Nebenkosten 310.000.
Das momentane Angebot ist gesplittet:

Variabler Teil:

- Auszahlungsbetrag: 130.000 EUR

- Laufzeit: 35 Jahre

- Zinssatz: 1.375 % Aufschlag auf 3-Monats Euribor (zur Zeit ist das ein Sollzins von 1.056 % )

- Monatliche Belastung (Rechnung basiert auf 1.056% Sollzins fuer gesamte Laufzeit): 395.61 EUR (ist noch im Fluss - Ziel waere so 390 EUR)

 

Fix Teil:

- Auszahlungsbetrag: 180.000 EUR

- Laufzeit: 35 Jahre

- Zinssatz: 2.5 % (fixiert fuer 20 Jahre), danach 1.375 % Aufschlag auf Euribor (wie oben)

- Monatliche Belastung (Rechnung basiert auf 2.5% Sollzins fuer gesamte Laufzeit): 671.73 EUR

Vielen herzlichen Dank fürs drüber schauen!!

 
7.10.2018 13:45
Hallo Conni, Bausparangebot?
Grunsätzlich bei diesem Eigenmittelanteil sollte das noch deutlich besser gehen.
Wie immer natürlich konkret erst nach Prüfung aller relevanter Daten.
Lg, Alex
7.10.2018 20:38
Danke für die Antwort! Prüfung aller relevanten Daten bedeutet, dich anzuheuern oder? Prinzipiell hätte ich das nämlich vorgehabt, aber mein Mann hatte schon so viel Zeit und Mühe investiert, dass er nun nicht wieder "von vorne" beginnen wollte. Wie lange dauert denn der ganze Prozess, wenn man das über dich macht? Wir haben den Kaufvertrag nämlich schon unterzeichnet und daher sollte nun alles rasch gehen, aber wenn du meinst, dass da noch was zu machen wäre, wäre es doch eine Überlegung wert.. 
7.10.2018 21:28
Nochmal drüberschauen lassen zahlt sich sicher aus. konditionen sind deutlich verbesserbar.


7.10.2018 22:02
Hallo Conni,

hmmm, wenn es schnell gehen soll ist schon relativ viel Zeit vergangen.
Wenn alle Daten vorhanden sind, rechne ich in zwei bis drei Tagen mit einer Zusage. Bis zur Kreditunterschrift nochmals rund zehn Tage.
Des weiteren kommt es aber darauf an, ob es extern geschätzt werden muss, dann verzögert sich das Genehmigungsverfahren.....

Jedoch rund 5/8 besserer Aufschlag beim 15j. Fixzins ist richtig heftig viel Geld, da würde sich eine weitere Prüfung respektive Angebot aber ganz sicher rechen.

Beim 20j. Fixzins sind es vermutlich noch immer 3/8%. Das sind rund 675,— jährlich oder 13.500,— Unterschied nur in der Fixzinsphase und am Fixzinsteil 180.000,—, bei angenommenen 20 Jahren fix.

Wie immer beim Kauf oder Verkauf: der größte Preistreiber ist der Faktor Zeit ....

lg, Alex
7.10.2018 22:21
15 Jahre fix wären dann also 1,875% und bei 20 Jahren fix wäre bis runter auf 2,125% möglich? Verstehe ich das richtig?

Wie würdest du den variablen Zinssatz einschätzen, ist das akzeptabel?

DANKE!
7.10.2018 23:07
 Ja und nö 
8.10.2018 7:49


Conni123 schrieb: Prinzipiell hätte ich das nämlich vorgehabt, aber mein Mann hatte schon so viel Zeit und Mühe investiert, dass er nun nicht wieder "von vorne" beginnen wollte.


kann aus Erfahrung sagen es lohnt sich aber doch diesen speeeedi da einzuschalten 

lass nen Profi für dich arbeiten das bringt immer die besten Resultate und kostet in dem Fall einem Selber nichts
8.10.2018 10:00
Jetzt muss ich aber noch fragen, wie es mit der Verbindlichkeit aussieht? Wenn ich mir hier Angebote einholen lasse, bin ich dann verpflichtet, eines davon auch wirklich anzunehmen? Das konnte ich der Homepage leider nicht entnehmen.. 
8.10.2018 10:13
nein musst du nicht,

einzig was man hier schon erlebt hat ist das manche Hausbanken dann das identische Angebot legen, in dem Fall würde ich TROTZDEM wechseln

das beste Angebot gewinnt sozusagen, bei gleichen das das früher gemacht wurde
8.10.2018 10:19


Conni123 schrieb: Jetzt muss ich aber noch fragen, wie es mit der Verbindlichkeit aussieht? Wenn ich mir hier Angebote einholen lasse, bin ich dann verpflichtet, eines davon auch wirklich anzunehmen? Das konnte ich der Homepage leider nicht entnehmen..


Nö, musst du nicht, wie Christian schon geschrieben hat.
Es fallen auch keine Beratungs- oder sonstige Vermittlungsspesen an, wenn du dich anders entscheidest, siehe Homepage.
8.10.2018 12:07
Wieso 35 Jahre?
9.10.2018 12:06
1,1 Millionen Rückzahlung in 35 Jahren ist halt auch ned gerade wenig Geld für 310 Tausend Auszahlungsbetrag (ist mit den Nebenkosten eh mehr ..), aber würde sowas nur auf 20 Jahre machen - natürlich davon abhängig, ob man es sich monatlich auch leisten kann. Bei der Summe macht einen die Laufzeit kaputt.

Egal ob dein Gatte schon viel Zeit investiert hat, bei Alex (speedcat) seid ihr definitiv gut aufgehoben - der sagt euch auch all die Sachen die man vielleicht nicht unbedingt hören will.
9.10.2018 12:22


23dg schrieb: 1,1 Millionen Rückzahlung in 35 Jahren ist halt auch ned gerade wenig Geld für 310 Tausend Auszahlungsbetrag 


Warum 1,1 Millionen?
11.10.2018 10:08
sry, hab die monatlichen Belastungen als Gesamtbetrag in 35 Jahren gelesen.

Richtigerweise sind es 448 Tausend im günstigsten Fall! Rest meines Post bleibt so stehen.



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Forum Bau-Finanzierung