» Diskussionsforum » Forum Bau-Finanzierung

Kreditangebot € 700.000

22 Beiträge | 5.11. - 6.11.2019
Haben im Nebenthread nun abgewogen Kreditvermittler ja/nein.

Ich lass mir das noch offen und schritt jetzt einfach mal selbst zur Tat und spazierte in die örtliche Raika.

Nach kurzer Zeit legte mir der freundliche Berater folgendes Anbot drr Raiffeisen Bausparkasse vor:

Kreditsumme 700k 
Laufzeit 30j, davon 15 Jahre Fix
Effektiver Zinssatz 1,6%, nach 15 Jahren 1,5% aufschlag auf den 12m euribor ohne Obergrenze
Pro Kalenderjahr € 10k sondertilgung ohne pönale 

Im effektiven Zinssatz berücksichtigt 1,5% BAG und ca. € 9.200 eintragungsgebühr. Nicht enthalten ca. € 550 Gebühren Notar f. Eintragung usw.

Kontoführung Kalenderjahr ~ € 31,--

Was meint ihr, Angebot gut? Ist der Aufschlag auf den 12m euribor üblich/gut/schlecht?

Dazugesagt werden muss, dass es sich um reines Angebot handelt, freigabe müsste man abwarten. Manko ist der geringe EK Anteil von nur 100k (Bausumme gesamt 800k)

Bekomme diese Woche noch Angebote von Hypo Tirol und Volksbank. Die stellen allerdings nur Angebote aus, die schon soweit geprüft sind, dass freugabe erfolgen kann


 
6.11.2019 17:04


Optimist schrieb: Lt. Gesetz seien 20% erforderlich.

 in welchem Gesetz steht das? Da müssten alle Finanzierungen mit geringerem Eigenmittelanteil gesetzeswidrig sein.



speeeedcat schrieb: Jede Bank hat unterschiedliche Berechnungstools bei der Bewertung und unterschiedliche Beleihgrenzen. Ihr passt halt in das Schema der HYPO nicht rein.

sehe ich auch so.



Optimist schrieb: hab von der Raika grad mitteilung erhalten dass Finanzierung geprüft und abgesegnet

na bitte. Welche Kondition?


6.11.2019 17:23


speeeedcat schrieb:
__________________
Im Beitrag zitiert von Optimist: Gilt das Gesetz nur für die Hypo??? War bei anderen Banken bislang noch überhaupt kein Thema, hab von der Raika grad mitteilung erhalten dass Finanzierung geprüft und abgesegnet ...

Jede Bank hat unterschiedliche Berechnungstools bei der Bewertung und unterschiedliche Beleihgrenzen. Ihr passt halt in das Schema der HYPO nicht rein.

Grundsätzlich ist es mit der Zusatzinformation Tourismus - Ferienwohnungen schon ein wenig komplexer, ich bin mir fast sicher, dass zb die BA da eine externe Liegenschaftsbewertung veranlassen muss.

Und 700K Kredit vs. 7.000 € Einkommen ist auch bei der Leistbarkeit ziemlich das Limit...

Lg

 Interessant, dass es bei "auswärtigen" (gemeint nicht hier im Ort) ansässigen Banken doch eher ein "gewürge" ist. Klar, 700k ist ein ganz schöner Brocken. 
Aber ich habe bei der Hausbank als auch bei zwei Mitbewerbern mittlerweile die  Finanzierungszusage bekommen, eigentlich ohne großes tamtam. Auch die Bankbetreuer haben beim Projekt nicht mit der Wimper gezuckt. 
Das kommt wohl daher, dass hier bei uns eine Vielzahl von Bauten in der Dimension, und mit Ferienwohnung(en), errichtet werden und das spilettl hier einfach läuft. Soll jetzt nich großspurig klingen und ja, es steckt auch viel arbeit dahinter (Vermietung, Reiningung, Instandhaltung uvm) aber die anfangs größere Investitionssumme scheint sich zu lohnen. 
Die Konditionen die ich hier bekomme, stehen auf einem anderen blatt papier, klar.
Ich werde aber am WE die Angebote hier reinstellen, bin gespannt auf eure Meinung.



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Forum Bau-Finanzierung