» Diskussionsforum » Bauforum

Kosten für 560 m² Satteldach 45° mit Ziegel Strangfalz

16 Beiträge | 7.11. - 12.11.2019
Hallo, wir holen gerade für unser neues Domizil Kostenvoranschläge ein und waren bei den ersten Angeboten für die Dachkonstruktion und Deckung samt Spenglerarbeiten erstmals geschockt. Gebaut wird ein Wohnhaus in L-Form, nur Erdgeschoß mit 160 m² Wohnfläche und ein im rechten Winkel angrenzendes Stallgebäude mit 90 m² im Stil eines Bauernhofs, rein optisch also ein 3-Kanter ohne irgendwelche Gaupen, Erker oder sonstiges.
Gesamt macht die Dachfläche ca. 560 m² aus, wobei das Dach des Stallgebäudes ungedämmt ohne Kaltdach, also nur gelattet sein soll und ca. die Hälfte des Wohnhauses einen nach oben offenen Dachstuhl (Sichtdachstuhl) haben soll.
Das erste Angebot dafür war bei über 150.000,-, bei anderen Anbietern sind wir immerhin für die Holzkonstruktion auf ca. 70.000,- und für die Eindeckung auf ca. 40.000,- gekommen.
Wenn ich mir jetzt im Forum die Beiträge ansehe, wie viel da für ein Dach ausgegeben wird und die m²-Zahlen auf unsere hochrechne, lande ich jedoch weit unter unserem aktuellen Wert. Und das, obwohl wie geschrieben mehr als ein Drittel der Dachfläche ohne Kaltdach und ungedämmt ist.
Wie seht ihr das? Wie und wo komm ich zu günstigeren Anbietern?
Der Bau soll in Hitzendorf/Steiermark entstehen ...
Danke und liebe Grüße im Voraus für eure Kommentare
Georg

 
7.11.2019 19:59
Wie viele Angebote hast denn. Poste die mal anonymisiert.

Wenn die lokalen Firmen bei dir alle zu teuer sind, müsstest den Suchradius erweitern und schauen ob sich wer findet. Bei dem Volumen wird das sicher für einige interessant sein.
7.11.2019 20:13

Kosten für 560 m² Satteldach 45° mit Ziegel Strangfalz
Kosten für 560 m² Satteldach 45° mit Ziegel Strangfalz
7.11.2019 20:19
... hier haben wir noch den Biberschwanzziegel und das Carport im Angebot ...
Kosten für 560 m² Satteldach 45° mit Ziegel Strangfalz
Kosten für 560 m² Satteldach 45° mit Ziegel Strangfalz


7.11.2019 20:26
Angebot für Dachstuhl:
Kosten für 560 m² Satteldach 45° mit Ziegel Strangfalz
Kosten für 560 m² Satteldach 45° mit Ziegel Strangfalz
Kosten für 560 m² Satteldach 45° mit Ziegel Strangfalz
7.11.2019 20:35
Beim Angebot für den Zimmerer hab ich schon das Gerüst rausgestrichen, das bleibt vom Rohbau stehen ... außerdem hab ich schon den Punkt Ausbau Sichtdachstuhl mit Gipsplatten gestrichen - hier lassen wir eine Nut/Feder-Schalung sichtbar, spart immerhin € 3000,-.
Kennt wer günstigere Zimmerer und Dachdecker, die in der Steiermark in der Nähe von Graz werken möchten? Mein Ziel wäre, mit demDach auf "nur" 80.-90 Tsd. zu kommen ...
7.11.2019 21:04
habe mir gerade unser Spenglerangebot rausgesucht und mir kamen ein wenig die Tränen 
Bei uns waren die Kosten pro Einheit um einiges teurer und wir haben schon den günstigsten Anbieter gewählt.... also meiner Meinung nach ist beim Spengler weniger Einsparungspotential gegeben.
Wenn ich meine Unterlagen vom Zimmerer finde schau ich da auch mal nach.

Die Summe von euch scheint auf den ersten Blick wirklich hoch, aber ihr habt eine riesige Fläche, das dürft ihr nicht vergessen 
7.11.2019 21:30
Ich baue auch in Graz-Umgebung und hab bezüglich Dacheindeckung schon mehrere Angebote eingeholt. Daher kommt mir das 2. Angebot dass du gepostet hast sehr bekannt vor. Ist ein Dachdecker aus Voitsberg oder? Der ist bei mir mit Abstand der billigste! Da ist mM nach nicht mehr viel Spielraum nach unten...
Und auch beim Dachstuhl sind die Preise mit meinen vergleichbar: Ich zahl für 120m2 ca. 25TEUR. 
8.11.2019 7:46
@ Turbissimo
Da gibts wohl ne einheitliche Software. Mein Zimmermann/Dachdecker Angebote aus Nö sehen auch so aus.

@ GeKue
Wenn man sich die Angebote so anschaut relativiert sich der hohe Preis doch etwas. Allein die Menge an Material die da verbaut wird, außerdem lässt du ja den Innenausbau (Dämmung, Dampfbremse, Sparschalung) auch vom Zimmermann machen. Die Velux Fenster sind auch nicht grad günstig.

Bissi was wird schon gehen, aber allzu viel würd ich mir nicht erhoffen. Überleg mal ob ihr den Innenausbau evt. Selbst machen könnt.
8.11.2019 8:05
@Turbissimo
Ja, ist ein Dachdecker aus Voitsberg.

Danke an alle für die Einschätzung. Dann werden wir wohl oder übel eh damit leben müssen ...
8.11.2019 8:19
Musst halt aufpassen, dass bei den "günstigeren" Angeboten nicht was fehlt. Etwas das man aufgrund des doch beträchtlichen Umfanges vielleicht übersieht. Auch wenn du 1 Firma engagierst, hast immerhin 3 Gewerke am Start (Zimmerer, Dachdecker, Spengler).

Hast schon mal an eine Ausschreibung gedacht?
Sollte nicht mehr als 2% der voraussichtlichen Baukosten ausmachen.
8.11.2019 10:30
Wenn es nicht unbedingt ein Ziegeldach sein muss, würde ich mir noch ein Industriedach (Sandwichpaneele) von Brucha oder Kingspan anbieten lassen. Die sind normalerweise um einiges günstiger.
10.11.2019 14:01
Was spricht gegen Betondachsteine? Würde auch einige Euros sparen...
10.11.2019 15:42
Hallo Georg,
ich habe auch mit der Firma aus Voitsberg gebaut. Ich bin auch aus dem Bezirk.
Ich habe einen 185m2 Bungalow mit zusätzlich viel Dachvorsprung und die Terrasse auch gleich mit überdachtHab vor 2 Jahren auch mit Architekt und Ausschreibungen gearbeitet. Deshalb weiss ich was so ein großes Dach (Walmdach bei uns) kosten kann.
Aufgrund der Ausschreibung kann ich sagen das wir wirklich Äpfel mit Äpfel verglichen haben, sowie Miike schreibt kann dir dann nicht passieren das ein vermeintliches günstiges Angebot im nachhinein teurer wird.
Der Innenausbau wurde extra vergeben, da die Zimmerei Angebote da wesentlich zu teuer waren.
d.h ich hatte den Zimmerer, den Dachdecker/Spengler und extra jemanden dür den Innenausbau. 
Ich kann für mein Hausbau leider nur 2 Firmen empfehlen. Das war der Dachdecker aus Voitsberg, und Forumskollege Leitwolf für die KWL.


mbg
12.11.2019 12:54


Microft schrieb: Ich kann für mein Hausbau leider nur 2 Firmen empfehlen. Das war der Dachdecker aus Voitsberg, und Forumskollege Leitwolf für die KWL.

Servus!
Das bedeutet du hast mit den anderen Firmen nur Probleme gehabt oder wie meinst?


12.11.2019 13:50
Hallo Dieter,

nein nicht unbedingt.
Ich empfehle nur Firmen wo ich wirklich zufrieden war. z.b waren die Arbeiter vom Baumeister voll o.k. Nur der Chef selber war ein Voll****. Beim Zimmerer das gleiche. Arbeit soweit o.k, Preis im vorhinein auch. Nur war dort der Chef auch ein Grantler, und bei der Abrechnung sind beide mit irgendwlechen Summen daher gekommen.
Ohne meinen Planer/Architekten mit der Ausschreibung, hätte der mich der übern Tisch gezogen.

Der Dachdecker war der einzige wo alles gepasst hat, sowie auch von selber Dinge gesehen hat, die später gestört oder teurer geworden wären. Also 1A. Der hat bei mehreren Freunden von uns auch sehr gute Arbeit geleistet.

Da ich Elektro, Installation ausser RGK und WP, und Innenausbau selber gemacht habe, kann ich dort keine Firmen nennen.
Doch einen Elektriker könnte ich empfehlen..aber hier gehts ja um das Dach.

Ach ja..und die KWL vom Leitwolf ist sowieso Top.

mbg 
12.11.2019 22:57
Danke für die lieben Ratschläge. Ich hab jetzt die Angebote bereinigt und (nochmals) Anfragen an die genannten Firmen gestellt - bin gespannt, was da herauskommt.
glg



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Bauforum