» Diskussionsforum » Forum rund um's Haus

Kondenswasser an Hauswand bei Gasleitung

12 Beiträge | 4.10. - 5.10.2019
Hallo!
Wir heizen seit 3 Jahren mit Gas. An der Hausaußenmauer neben der Straße, dort wo die Gasleitung durch die Hausmauer in den Heizraum geführt wird, befindet sich eine Art versperrbares Kästchen. Dieses Kästchen ist aus Metall und liegt in der Mineralwoll-Dämmung eingebetet. Jetzt im Herbst/Winter, wenn es wieder kälter wird, entsteht im Kästchen, hauptsächlich an der Innenseite des Türchens Kondenswasser. Dieses Wasser fließt durch den Spalt des Türchens ab über die Hausmauer. Im Winter sieht man außen dann eine kleine Eisschicht unter dem Türchen. Im Moment ist es dort feucht. Im Laufe der 3 Jahre ist nun unter dem Türchen ca. 1 cm breit der Putz abgebröckelt und schon ein wenig grün mit Algen. 
Was kann ich dagegen tun? Wie kann ich das Kondenswasser auffangen oder ableiten? Und was mache ich mit der bereits abgebröckelten grünen Stelle?
Danke im Voraus für eure Tipps! 

 
4.10.2019 13:59
die frage ist eher - warum hast du kondenswasser. die durchführung der gasleitung in den innenraum muss luftdicht ausgeführt sein, sonst kondensiert dir die feuchtwarme innenraumluft welche durch die undichtigkeit durchdringt an den kalten aussenliegenden bauteilen
4.10.2019 14:27
Es ist nicht die feuchtwarme Innenraumluft, die hier austritt (es darf nichts austreten, ist luftdicht gemacht, so wie du sagst) und kondensiert ... es muss damit zusammen hängen, dass die Hauswand dort wo sich das Kästchen befindet, nicht gedämmt ist.  Die Hausmauer ist warm und da sie im Bereich des Kästchens nicht gedämmt ist, gibt sie Wärme ab, die Kälte von außen trifft auf das Türchen und dort entsteht Kondenswasser.
4.10.2019 14:45
Pick ein Styropor an die Innenseite der Tür, vielleicht hilft das.
MfG
Sektionschef


4.10.2019 18:58
Ok, gute Idee. Mir wär jetzt noch eingefallen, den ganzen Innenraum mit Schafwolle auszustopfen ... die dämmt auch und könnte Feuchtigkeit aufsaugen?! 
4.10.2019 22:20
hast a foto?
dann wärs leichter zu helfen :)
5.10.2019 5:28
So sah es aus, als ich gestern nach langer Zeit das Türchen aufgemacht hab ... Innenraum trocken, aber an der Innenseite des Türchens perlte das Kodenswasser ab und rann über die Mauer. Rund um den Türrahmen war es grünlich, konnte ich abwischen.  Und links unten sieht man, dass durch die ständige Feuchtigkeit schon ein wenig Putz weggebrochen ist. 
5.10.2019 5:29

Kondenswasser an Hauswand bei Gasleitung
5.10.2019 8:38
mein gefühl sagt mir das die warme luft im ziegel aufsteigt und am kalten blech kondensiert. 
an der aussenwand siehst du es, aber innen wirds ähnlich aussehen. 
5.10.2019 9:13
Zusätzlich könntest du noch die Ecken innen mit Silikon abdichten.
MfG
Sektionschef
5.10.2019 10:11


Stefan86 schrieb: mein gefühl sagt mir das die warme luft im ziegel aufsteigt und am kalten blech kondensiert. 
an der aussenwand siehst du es, aber innen wirds ähnlich aussehen.

 Ja, das kann ich mir auch gut vorstellen.  Was meinst du mit "innen wirds ähnlich aussehen"? An der Innenwand im Heizraum?
5.10.2019 10:12


Sektionschef schrieb: Zusätzlich könntest du noch die Ecken innen mit Silikon abdichten.
MfG
Sektionschef

Ja, danke, das ist ein guter Tipp. 
5.10.2019 17:49
nein ich meine im ziegel selber. 
ich würde innen den kasten dämmen, und zusätzlich probieren das ganze luftdicht zu bekommen



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Forum rund um's Haus