» Diskussionsforum » Bauforum

Gelöst KNV/NIBE 1155-6: Begrenzung Vorlauf (Menü 5.1.2) wirkt nicht?

4 Beiträge | 4.11. - 5.11.2019
Hallo KNV/NIBE-Experten!

Warum begrenzt bei mir die im Menü 5.1.2 eingestellte max. Vorlauftemp. meinen Heizungsvorlauf nicht???
Eingestellt hab ich 32 Grad, aber die WP ist mir jetzt mehrmals mit deutlich über 40 Grad rein gefahren.

Hintergrund/Umfeld:
Ich hab ein paar Tests gemacht, weil das Bad nicht warm wurde (Klassiker; "Fehler" bei mir war, dass wir die Kreise für Bad und einen anderen Raum vertauscht beschriftet haben).
Jedenfalls hab ich so ziemlich alle FB-Kreise zugedreht und nur das (vermeintliche) Bad laufen lassen. Da ist mir dann die WP mit voller Power in die Heizung gefahren. Um so höher, je niedriger die Drehzahl der Heizungspumpe war (logo).
Warum hat sie bei 32 Grad nicht abgeschaltet? Weil sie einfach zu viel Power für einen einzigen Raum hat?

Weiters:
Wenn nach WW-Bereitung, bei mir aktuell mit 45 Grad, auf Heizung umgeschaltet wird, fährt sie kurzzeitig auch sofort mit dem hohen Vorlauf in die Heizung. Das scheint mir weniger tragisch, baut sich rasch ab sobald es im Heizkreis zirkuliert.

Thanks!
Harald

 
4.11.2019 22:21
servus Harry,

der parameter begrenzt den wert 'berechneter vorlauf'...
die wp regelt schlau nach energieintegral, nicht nach temperatur...
5.11.2019 7:43
Arne, DANKE für den Tipp!
(wenn das NIBE im Installateurhandbuch bei Menü 5.1.2 "maximal berechnete Vorlauftemperatur" geschrieben hätte ..., jetzt ist mir auch der Sinn von 5.1.3 klar )

Übrigens: mein Bad wird jetzt super warm und ich hab bis zu 7 K Spreizung VL zu RL!
5.11.2019 9:51
Was bedeutet "7 K Spreizung VL zu RL"?
Worauf ist dabei zu achten? Was soll sein?


5.11.2019 10:24
"7 K Spreizung VL zu RL"

--> hab das nur informativ dazu geschrieben, weil ich mich freu, dass die Heizung super läuft und der Rücklauf um 7 Grad niedriger retour kommt als der Vorlauf hinein.


Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Bauforum