» Diskussionsforum » Bauforum

Kellerdeckendämmung, sinnvoll bzw. notwendig.

2 Beiträge | letzte Antwort 13.10.2018 | erstellt 9.10.2018
Hallo miteinander, 
hab dieses Jahr eine Niedrigenergie-Holzriegelhaus auf einem Keller errichtet. 
Keller ist unbeheizt, und wird es auch auf längere Sicht bleiben. 
Eventuell werd ich einen Raum mal mittels Infrarotpaneelen mal heizen, möcht jetzt aber mal abwarten wie ich mit den Temperaturen im Keller zurecht komme.

Macht es hier überhaupt Sinn die Kellerdecke mittels Dämmplatten (80mm) zu dämmen?
Oder wären die Ausgaben von ca. 1700€ fürs Material eigentlich sinnlos und wo anders besser aufgehoben. 

 

 
10.10.2018 14:18

ich persönlich würde den Fußbodenaufbau gut isolieren und dafür auf die Kellerdecken isolierung verzichten.

LG
13.10.2018 10:59
Was sagt der Energieausweis? Wieviel wurde beim Fußbodenaufbau gedämmt? Ist im EG eine FBH verbaut?

Bei uns geht es sich mit 23cm Fußbodenaufbau nicht ohne Kellerdeckendämmung aus.


Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Bauforum