« Innenausbau & Einrichtung  |

Keller Wände aus Beton vorbereiten und weiß malen

Teilen: facebook    whatsapp    email
   
  •  hollex
23.6. - 28.6.2022
10 Antworten | 4 Autoren 10
10
Hallo zusammen,

würde die Beton Wände gerne malen und bin mir wegen der Vorbereitung unsicher.

Aktuell würde ich so vorgehen:

Alle Wände mal feucht wischen.

Überflüssigen Schaum in den Spalten der berührenden Elemente mit Stanley Messer rausschneiden und drüber spachteln (Betonspachtel)

Ggf. Verunreinigungen weg schleifen (welche Körnung?)

Haftgrund auftragen

Malen


2022/20220623462912.jpg


2022/20220623515303.jpg

Könnte das so klappen, muss ich was beachten bzw. könnt ihr mir Werkzeug empfehlen? Hab meine Ahnung was ich da brauche bis auf das Maler Zeug. Weiß auch jemand zufällig, ob man diese Flecken weg bekommt, die beim Fenster Bild zu sehen sind?

Vollflächig spachteln will ich mir eig. sparen, da ich nichts dagegen habe, dass man den Wänden den Beton ankennt.

  •  kraweuschuasta
  •   Gold-Award
24.6.2022  (#1)
Hi
schauen, ob Schalölreste am Beton sind, sonst haftet nix drauf ...

ich hab vollflächig mit Ardex828 gespachtelt und dann grundiert & drübergemalt.

Werkzeuge:
Hammer&Meißel
Stoßspachtel (hatte ich damals nicht)
Spachtelsachen

LG

1
  •  hollex
26.6.2022  (#2)

zitat..
kraweuschuasta schrieb:

Hi
schauen, ob Schalölreste am Beton sind, sonst haftet nix drauf ...

ich hab vollflächig mit Ardex828 gespachtelt und dann grundiert & drübergemalt.

Werkzeuge:
Hammer&Meißel
Stoßspachtel (hatte ich damals nicht)
Spachtelsachen

LG

Also ich weiß nicht, ob da Schalölreste drauf sind, auf jeden Fall fühlt sich die Wand nirgends schmierig an.

Hab heute mal abgekehrt und anschließend nass mit Spülmittel mit dem Mop gewischt.

Mir wurde vom Maler geraten, vor dem Spachteln bereits zu grundieren. Nach dem Spachteln sei das nicht mehr nötig.




1
  •  kraweuschuasta
  •   Gold-Award
26.6.2022  (#3)

zitat..
hollex schrieb: Also ich weiß nicht, ob da Schalölreste drauf sind, auf jeden Fall fühlt sich die Wand nirgends schmierig an.

War bei mir auch so...


1


  •  hollex
27.6.2022  (#4)

zitat..
kraweuschuasta schrieb:

──────
hollex schrieb: Also ich weiß nicht, ob da Schalölreste drauf sind, auf jeden Fall fühlt sich die Wand nirgends schmierig an.
───────────────

War bei mir auch so...

Hattest du denn Rückstände?


1
  •  Tomlinz
  •   Bronze-Award
27.6.2022  (#5)

zitat..
kraweuschuasta schrieb: Werkzeuge:
Hammer&Meißel
Stoßspachtel (hatte ich damals nicht)
Spachtelsachen

Eine Stoßscharre mit langem Stiel war bei uns im betonierten Keller sehr hilfreich zum schnellen/effektiven Abscheren von den gröberen Unregelmäßigkeiten.
Und die (bei uns) ganz rauhen und erhabenen/vertieften Schalungs-Stöße dann mit so einem "Bimsstein" , also so einem Schleifstein abgewetzt (so ca. 15x8cm groß).
Das hat super funktioniert. /Mit diesem Bimsstein hab ich auch den Estrich-Rand abgewetzt vor dem Bodenverlegen, am Randdämmstreifen hatten wir rundum so "Kretzn" und einen "Schüsselrand".

Schalöl-Rückstände: keine Ahnung ob wir das hatten. ich bin jedenfalls überall mit der Grundierung drüber gegangen

zitat..
hollex schrieb: vor dem Spachteln bereits zu grundieren

Ebenfalls vor dem Malen.


1
  •  SelbstGebaut
  •   Bronze-Award
27.6.2022  (#6)
Bin auch gerade dabei die Garage zu streichen.

Ganz glatt muss die Wand/Decke bei mir nicht sein, allerdings soll der Raum schön hell sein. Ich hab die größeren "Krezn" mit der Stoßscharre bzw. mit der kleinen Flex und Betonschleifscheibe  entfernt. Alles unter 5mm ist mir egal. 

Die Beratung beim Malermeister ergab eine 3 lagigen Anstrich.
1) Grundierung
2) Voranstrich
3) Silikatfarbe

Die Garage ist außen Abgedichtet und Gedämmt aber unbeheizt. D.h. gelegentliche Kondensatbildung ist durchaus möglich. Die Silikatfarbe sollte unempfindlich darauf reagieren und Schimmelhemmend sein.

Falls die genaue Bezeichnung intessiert schieß ich am Abend noch Bilder von den Produkten.




1
  •  hollex
28.6.2022  (#7)
Hi, Keller ist grundsätzlich beheizt, Hab einfach das Alpenweiß von Hornbach genommen. Grundiert hab ich ebenfalls.

Zur Grundierung der Verspachtelung liest man auch alles mögliche, wird das nun grundsätzlich empfohlen oder nicht?

1
  •  SelbstGebaut
  •   Bronze-Award
28.6.2022  (#8)
Wenn es schön gleichmäßig sein soll, vermutlich schon.
Hier hab ich was gefunden: ico https://www.energiesparhaus.at/forum-betonwaende-siliktfarbe/36615


1
  •  hollex
28.6.2022  (#9)


2022/20220628681960.png
Hab den Schaum rausgeschnitten und rausgekrazt, wie man schon erahnen kann, ist der Spalt recht breit und ca. 2-3cm tief. Kann ich das einfach zu spachteln oder muss ich das schon netzen? Finde amüsanterweiße absolut nichts dazu um Internet und jedes Video handelt von den Deckenfugen und nicht solchen Eck -bzw. Stoßfugen..


1
  •  Tomlinz
  •   Bronze-Award
28.6.2022  (#10)
Wenn es kein Wohnraum ist, in dem du hell-erleuchtet lange davor sitzt, würd ich nicht netzen.
Entsteht maximal ein feiner Riss, den du suchen musst.

1


Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

Nächstes Thema: [Gelöst] Frage zu Wippro Blower Door set