« Hausbau-, Sanierung

Isolierung für Wasserleitung und Kanalrohr

Teilen: facebook    whatsapp    email
  •  Armin86
22.1. - 24.1.2023
11 Antworten | 7 Autoren 11
0
Hallo

Ich habe aktuell ein Problem zu lösen.

Es geht um die Kanalrohre die sehr seicht ins Erdreich gehen.  Mir wurde damals gesagt dass Frost kein Problem sei, da sowieso warme Luft vom Kanal das gefrieren verhindert. Des weiteren ist gleich rechts vom Eingang etwas tiefer die Wasserleitung auch nur auf minus 70cm.
Diese möcht ich noch isolieren bis sie auf minus 100cm ist.

Habt ihr Tips für mich?


  •  Everest
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
22.1.2023 ( #1)
Ich weiß nicht wo du wohnst, aber auf minus 70 cm eine Wasserleitung abfrieren da muss es über Wocher sehr kalt sein.

Übrigens eine schöne Haustür. Ist die Echtholz? 

  •  Armin86
22.1.2023 ( #2)
Meine Bedenken kommen daher, da im Bereich vor der Eingangstür mit Schotter aufgefüllt wird und nicht mit Erde. 
Darüber kommt auch noch ein Balkon.
Vielen Dank:) Ja, ist Echtholz, Eiche. Die Tür ist von der Firma Katzbeck

  •  bautech
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
22.1.2023 ( #3)
Auch Schotter hält Frost ab... theoretisch könntest die Leitungen mit Glasschaumgranulat oÄ einbetten, das dient mMn aber nur dem guten Gewissen...
Wieso hinterfüllst nicht einfach schon?



  •  heislplaner
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
22.1.2023 ( #4)
Ich schließe mich hier an wenn Ich darf: gibt es eigentlich eine günstigere Alternative zu Glasschaumgranulat als Schüttdämmung für den Außenbereich? Ich denke da an zusätzliche Dämmung von Vorlauf/Rückkauf Wärmepumpe bzw jegliche wasserführende Leitung welche frostfrei gehalten bzw gedämmt werden muss

  •  Nachhalt
22.1.2023 ( #5)
Sehe auch kein Problem bezügl. Frost bei 70cm für diesen Restwinter.
Temporär kannst du eben fürs Gewissen mit Glasschaumschotter oder Dämmplatten(-resten) auffüllen und eine Folie drüber/rundherum, ums einzupacken gegen die Durchströmung durch kalte Außenluft.

In die Abwasserleitungen kommt ja im Endeffekt auch nur Wasser mit 10°C oder mehr, da kann nicht viel anfrieren. Es könnt nur theoretisch sein, dass Klopapier/Fakalien liegen bleiben, anfrieren und dann verstopfen, dagegen hilft einfach ein gutes Gefälle/Leitungsführung.
Und die warmen Kanalgase helfen eben auch noch mit, wenn du nicht gerade abgeschieden wohnst.

Die Regenwasserableitungen. Ist es ein Mischkanalsystem? Da würden die Kanalgase auch gut helfen und das reicht vl. schon. Eine Dämmung in der Richtung würde ganz gut ausschauen (Schaumglas-Rohrdämmung):
https://www.foamglas.com/de-de/anwendungen-losungen/process-piping-and-equipment/underground/chilled-water-and-sewage/chilled-water-and-sewage
Wenns kein Mischkanal ist und mal länger dauerfrostet, wird der Frost auch durch die Dämmung durchgehen und das Auftauen von nem Eispfropfen dann auch wieder länger dauern?


Armin86 schrieb:

Vielen Dank:) Ja, ist Echtholz, Eiche. Die Tür ist von der Firma Katzbeck

Echt schön, darf ich fragen was die gekostet hat?


  •  bautech
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
22.1.2023 ( #6)


heislplaner schrieb: gibt es eigentlich eine günstigere Alternative zu Glasschaumgranulat als Schüttdämmung für den Außenbereich?

Manchmal sieht man auch Blähton (ähnlich Leca-Kugerln, nur glasiert für die Wasserbeständigkeit), aber derzeit hab ich keinen Preis dazu...


  •  heislplaner
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
22.1.2023 ( #7)
liapor trockenschüttung ganz banal vom obi  - würd das gehen?

  •  lohner
23.1.2023 ( #8)
Oder Perlit vielleicht

  •  heislplaner
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
24.1.2023 ( #9)
Perlit ist im Erdbereich glaube ich nicht so ideal.
Blöde Frage: Uns hat es im Dezember die Duschwand zerrissen, hab die Scherben immer noch in Kübeln rumstehen. Hat das nicht die selbe/ ähnliche Wirkung wie Glasschaumgranulat?

  •  mani11
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
24.1.2023 ( #10)
Schaum>Lufteinschlüsse>Isolierung

  •  Armin86
24.1.2023 ( #11)
Vielen Dank für eure Tipps,
also wir werden die beiden Fallrohre umarbeiten und etwas tiefer legen, die Wasserleitung werden wir mit einer PE Isolierung zumindest 2 Meter vom Haus weg isolieren.

lg



Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

Nächstes Thema: eps Fassade Angebot ist hoffentlich zu teuer
« Hausbau-, Sanierung- & Bauforum