« Hausbau-, Sanierung

Innenwand zeigt Riss nach Schlag dagegen - OK? Wie reparieren? Prüfen?

Teilen: facebook    whatsapp    email
  •  chris72
18.9. - 21.9.2022
6 Antworten | 6 Autoren 6
0
Eine verputzte Innenwand in einem Neubau (gerade in der Innenausbau-Phase befindlich) weist nach einem Schlag gegen sie einen Riss auf.

Der Riss liegt von der Breite her stellenweise geschätzt im Zehntelmillimeterbreich, zeigt sich auf beiden Seiten der Wand, verläuft horizontal, auf der einen Seite über 75 cm Länge, auf der anderen sogar über 97 cm Länge, und zwar ab einer Türlaibung und zwar offensichtlich genau dort, wo die Fuge zwischen zwei Ziegelreihen verläuft.










Bei der Wand handelt es sich um eine nichttragende Innenwand aus geklebten Hochloch-Ziegeln (12 cm dick, ca. 50 cm lang). Die Wand ist verputzt, Innen-Türen sind noch nicht eingebaut. (Die Wand wurde letzten Winter bei Temperaturen um 0 °C gemauert.)

Der verursachende Schlag erfolgte in meiner Anwesenheit: Ein Elektriker hat mir gezeigt, dass die Montage der Schalter Kraftaufwand benötigt. Durch den vorgezeigten Schlag mit einer Hand gegen den Schalter ist der Sprung in der Wand entstanden. Der Schlag war m.E. schon kräftig, aber einen Riss in der Wand hätte ich dennoch nicht erwartet.

Der Bauleiter (meines Generalunternehmers) meinte, dass der Riss keinem Magel der Wand geschuldet ist sondern der unzulässigen Kraftausübung gegen die Wand.

Meine Fragen:
1. Müsste eine solche Wand auch einen kräftigeren Schlag gegen sie aushalten ohne einen solchen Riss zu bilden?
2. Gibt es dazu Normen?
3. Kann man annehmen, dass die Verbindung zwischen den Ziegeln im Verlauf des Risses nachhaltig zerstört wurde?
4. Wie kann man das (am besten) sanieren?
5. Wenn eine Wand solche Schläge aushalten müsste: Sollte man dann nicht testen, ob die Innenwände in meinem Haus generell ein Problem haben?

  •  koeni62
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
19.9.2022 ( #1)
Im Bereich der Türlaibung ist die Wand ja quasi "freistehend" und schwingt wenn du oder dein Elektriker dagegen schlägt.
Da wundert mich der Riss nicht wirklich.
Ob es eine Norm gibt kann ich dir nicht sagen, aber bitte, welche Schalter muss man mit Gewalt installieren?🤔

  •  berhan
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
19.9.2022 ( #2)
Ich denke, es ist an dieser Stelle zu wenig oder gar kein Kleber zwischen den Ziegeln drinnen. Gibt es vielleicht ein Foto von der nackten Wand.

  •  ZERO
19.9.2022 ( #3)
Also wenn der Elektriker beim Schalter montieren die Wand ruiniert haben soll, wie willst du in die Wand jemals einen Dübel einschlagen? Aus meiner Sicht ist das Blödsinn. Die Abdeckungen werden bei den Schaltern meist eingerastet und auf diese klopft man daher schon mit der Hand drauf. Normalerweise ist aber der Schalter vor der Wand kaputt



  •  Amateur
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
19.9.2022 ( #4)
Wenn du Fotos der Stemmarbeiten hast, kannst gucken, ob vl. da zu viel vom Ziegel weggenommen wurde. Elektriker und Instalateure haben beim Stemmen meistens kein Mitleid mit den Wänden. 

  •  coisarica
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
19.9.2022 ( #5)
bei zwischenwänden fehlt die vertikallast (decke, ...). bei horizontalbelastung (biegung) kommt es daher zu zugspannungen (aus biegung) und der ziegel bzw. putz reißt.
wie hoch die zulässige belastung ist, hängt hier wohl von der wanddicke und der putzstärke ab.

ich denke man hat da oft falsche vorstellungen von ziegel"massiv".

  •  Landei
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
21.9.2022 ( #6)


chris72 schrieb: Der verursachende Schlag erfolgte in meiner Anwesenheit: Ein Elektriker hat mir gezeigt, dass die Montage der Schalter Kraftaufwand benötigt.

Das montieren der Schalter und Steckdosen war bei uns eine Sonntagsarbeit für meinen befreundeten Eli. Geklopft wurde da gar nix höchstens die Wippen etwas fester reingedrückt. Was hast du bitte für Schalter und was für einen groben Eliktriker? 



ZERO schrieb: wie willst du in die Wand jemals einen Dübel einschlagen?

auch Dübel drischt man nicht rein sonder klopft vorsichtig mit dem Gummihammer




Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

Nächstes Thema: Tragende Wand Entfernen DHH 120qm Bj.2011
« Hausbau-, Sanierung- & Bauforum