« Bauplan & Grundriss  |

Ideen für Technikraum

Teilen: facebook    whatsapp    email
  •  Steeff11
1.7. - 5.7.2024
11 Antworten | 7 Autoren 11
11
Hallo,

Wir planen ein Hartl Haus "Trend 146W" und wir sind final mal zu diesem Grundriss gekommen. Das OG (Schlafzimmer+Schrankraum, 2 Kinderzimmer, Bad, WC) habe ich jetzt mal weggelassen. Im EG haben wir von einigen Leuten das Feedback bekommen, dass wir zu wenig Staufläche haben werden. (kein Keller). Unsere Überlegung wäre jetzt gewesen, den Technikraum ist das Nebengebäude (grün) "auszulagern" um den ursprünglich, dafür geplanten Raum, dann als Abstellraum nutzen zu können.

Nun meine Frage, hat sowas bereits wer umgesetzt? Ist das sinnvoll/realisierbar? Größter Nachteil ist natürlich, dass wir dann das Nebengebäude bereits jetzt mauern müssten und nicht wie ursprünglich geplant erst ein paar Jahre nach der Aufstellung des Fertigteilhauses. Gibt es weitere Nachteile? 

Eine weitere Frage ist, ob jemand Erfahrung hat wie viel eine Garage (49 m²) + Technikraum (8m²) kosten würde? Geplant wäre mal ein Flachdach, damit es an der Grundgrenze stehen kann. 

Bin für alle konstruktiven Ideen, Vorschläge, Kritik sehr dankbar :)

LG

_aktuell/20240701834145_th.png

  •  Neubau2022
1.7.2024  (#1)
Was kommt alles in den Technikraum rein? Waschmaschine und Trockner auch? Oder kommen die nach oben "zur Wäsche"?
Alternative wäre vlt. das Haus massiv zu bauen von einem Bauträger? 
Oder den Technikraum so schlank wie möglich ausführen, sprich kein extra Pufferspeicher. Lüftung kommt? Waschmaschine + Trockner in den Schrankraum nach oben? Dann bleibt unten mehr Platz. Nur Brainstorming......

1
  •  Steeff11
2.7.2024  (#2)
Also WM und Trockner sind  oben eingeplant.

In den Technikraum kommt rein, 300l Warmwasserspeicher, Wohnraumlüftung, Wechselrichter, evtl. später mal Batteriespeicher. Was ich so herausgefunden habe, müssen wir die Wohnraumlüftung sowieso drinnen lassen und könnten nur den Rest nach "außen" verlagern.

Zum Thema massiv bauen fehlen uns leider schlichtweg die Leute um das zu bewerkstelligen. In der Verwandtschaft sind leider auch schon alle in einem entsprechenden Alter und wollen sich das nicht mehr antun. Außerdem bekommen wir aufs Fertigteilhaus gute Konditionen. 

Was so ein Nebengebäude in etwa kostet hast du wahrscheinlich auch keine Vorstellung?
LG

1
  •  Akani
2.7.2024  (#3)
Lass den Technikraum im Haus für Wp Lüftung Elekto und Pv.
Gerade bei der Installation Heizung und Wasser wegen der kürzeren Wege bzw Ausstoßzeiten

1


  •  MalcolmX
  •   Gold-Award
2.7.2024  (#4)
Unsere Wärmepumpe plus Speicher stehen im Nebengebäude. Aber das ist direkt angebaut und ich hab 5m vom Speicher bis zu den Bädern. Trotzdem würde ich den Speicher eventuell das nächste Mal direkt im Bad integrieren...

1
  •  AndiBru
  •   Gold-Award
2.7.2024  (#5)
Blöde Frage, aber warum machst in der Garage nicht den Abstellraum ... sind ja nur paar Meter mehr und 10 mal Einfacher zu realisieren.

LG

1
  •  christoph1703
2.7.2024  (#6)

zitat..
Steeff11 schrieb: Eine weitere Frage ist, ob jemand Erfahrung hat wie viel eine Garage (49 m²) + Technikraum (8m²) kosten würde?

Ich hab aktuelle Angebote von zwei Firmen für eine Garage (in Kombination mit dem Haus). Beide machen rund 41 k€ aus, sind aber unterschiedlich groß, weil ich mit unterschiedlichen Planversionen angefragt habe.
Die erste Garage hat 23 m² und eine hinterlüftete Putzfassade, Flachdach mit Attika.
Die zweite hat 31 m² und keine Hinterlüftung, Flachdach nicht näher spezifiziert.
Bei Hartl bist du wahrscheinlich näher an der zweiten, würde ich vermuten.

Hoffe das hilft dir zur Abschätzung.

1
  •  Karibu
2.7.2024  (#7)
Andere Frage: Wie viel Stauraum denkst du braucht ihr? Mit jedem Umzug finden viele Dinge einen neuen Platz, es verteilt sich ganz anders als zuvor.

Wir hatten das auch mal vor, die Idee aber noch in der Planungsphase schnell wieder verworfen (Garage nicht direkt ans Haus angrenzend, lange Wege, "Klima" in der Garage).

Unser Haus hat auch keinen Keller und keinen eigenen Stauraum. Das war auch immer wieder Panikthema. Dennoch fehlts uns nicht wirklich, Lebensmittel Reserven haben wir in der Küche untergebracht, ein paar Kleinigkeiten in einem Schrank im Gästezimmer (was aber notfalls auch im Schlafzimmer noch Platz finden könnte; bei eurem geplanten Haus wär das wohl das Arbeitszimmer im EG), manches in der Garage das mit dem Umzug einfach mal dort abgestellt worden ist (wobei wir mit ausmisten noch lange nicht fertig sind).
In unserem Technikraum sind sogar Waschmaschine, Trockner, Waschbecken und Tiefkühlschrank untergebracht, mehr würd jetzt nicht mehr reinpassen aber wenn bei euch Waschmaschine und Trockner oben geplant sind kann ich mir gut vorstellen dass da noch für das ein oder andere Regal/Schrank noch Platz ist in eurem Technikraum.

1
  •  Steeff11
5.7.2024  (#8)
Danke jetzt schon mal an alle für das super Feedback :)

@­MalcolmX und warum würdest du ihn direkt im Bad integrieren? Was ist den der größte Nachteil?

@AndiBru Die Überlegung war den "alten" Technikraum mit einer Kühltruhe auszustatten und evtl. Dosen und nicht verderbliche Dinge da reinzupacken. Jetzt extra immer vom Haus raus und rüber gehen, ist meiner Meinung nach umständlich.

@christoph1703 Super, danke für das Feedback :) Und das sind Fertiggaragen? oder für was sind die Angebote?

@karibu Das ist eine super Frage. Ich kann es dir echt nicht sagen. Meiner Meinung nach nicht viel Stauraum, weil wir keine "Sammler" sind. Aber in unserem Umfeld wird uns halt fast regelrecht Angst gemacht wegen dem Stauraum.
Danke für dein super Feedback :)

1
  •  Steeff11
5.7.2024  (#9)


_aktuell/20240705943330_th.png

So in etwa hätte ich mir das ursprünglich vorgestellt gehabt. Nur Technikraum ca. 10 m² und Garage dann halt maximal auf die 50 m² wegen Brandschutz. Wasserspeicher würde ganz oben im Technikraum hinkommen, dass der Weg kurz zum Haus ist.

Aber nach eurem Feedback bin ich jetzt da eh schon bissl abgekommen von der Idee. 😂

1
  •  MalcolmX
  •   Gold-Award
5.7.2024  (#10)

zitat..
Steeff11 schrieb:

Danke jetzt schon mal an alle für das super Feedback :)

@­MalcolmX und warum würdest du ihn direkt im Bad integrieren? Was ist den der größte Nachteil?

@AndiBru Die Überlegung war den "alten" Technikraum mit einer Kühltruhe auszustatten und evtl. Dosen und nicht verderbliche Dinge da reinzupacken. Jetzt extra immer vom Haus raus und rüber gehen, ist meiner Meinung nach umständlich.

@christoph1703 Super, danke für das Feedback :) Und das sind Fertiggaragen? oder für was sind die Angebote?

@karibu Das ist eine super Frage. Ich kann es dir echt nicht sagen. Meiner Meinung nach nicht viel Stauraum, weil wir keine "Sammler" sind. Aber in unserem Umfeld wird uns halt fast regelrecht Angst gemacht wegen dem Stauraum.
Danke für dein super Feedback :)

Nachteil im Bad ist doch nur der 1m2 Platzbedarf.
Dafür wären die Leitungslängen wirklich minimal.


1
  •  christoph1703
5.7.2024  (#11)

zitat..
Steeff11 schrieb: Und das sind Fertiggaragen? oder für was sind die Angebote?

Genau, das sind zwei FTH FTH [Fertigteilhaus]-Anbieter, bei denen wir Haus mit Garage angefragt haben. Beides Holzriegel.


1


Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

Nächstes Thema: Energieausweis Wien