» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Hochdruckalarm WP

30 Beiträge | letzte Antwort 5.12.2018 | erstellt 25.9.2018
Hallo,

habe vorhin eine Hochdruckalarmmeldung erhalten. Fliegt uns die Heizung um die Ohren? Können wir was tun oder Installateur anrufen? 
KNV-Nibe 1155 (gestern Abend hat die Heizung wieder gestartet) 

Hoffe auf Hilfe durch eure geballte Fachkompetenz, danke

 
5.12.2018 19:45
sorry war ein Blödsinn, hab gerade nachgesehen. Welcher Wert ist diese Heizlastabschätzung?
RGK ist von KNV geplant.
5.12.2018 19:52
Super, wenn du einen fachgeplanten RGK hast, dann findest du das in deinen RGK-Unterlagen. Im Projektfeld steht die Heizlast in Watt:

Hochdruckalarm WP
5.12.2018 20:02
Oder auch im Energieausweis, die schauen aber nicht immer alle gleich aus. Bei uns steht die Heizlast unter "Anlagentechnik" auf S. 22:
Hochdruckalarm WP


5.12.2018 20:08
vielen Dank Vardi17, die Bilder haben mir sehr geholfen. Ja sowas habe ich doch tatsächlich auch gefunden bei meinen Unterlagenchaos

Heizlast 4107W

Und wie hilft uns dieser Wert jetzt? (grübl)
5.12.2018 20:21
Fein, dann braucht dein Haus ja gar nicht besonders viel.
Inwiefern das hilft? Nun, indem dir Leute, die sich auskennen, jetzt besser weiterhelfen können


brink schrieb: 80% ist schon sehr hoch..
[...]
welcher volumenstrom zeigt der wärmemengenzähler an bei 80% wt pumpe?
wie ist das heizsystem aufgebaut? fbh? hausgröße? bauweise? dämmstandard?
welche heizlast hat das haus?


Die Heizlast ist zumindest einmal ein Anfang. Vielleicht magst du die anderen Fragen ja auch noch beantworten? Dann tun sich die engagierten Helfer hier leichter. (Leider haben wir bisher erst den RGK, so hält sich unser Durchblick in puncto WP noch sehr in Grenzen ...)
5.12.2018 20:44
Ich bin euch dankbar für eure Hilfe, aber bitte habt etwas Nachsicht, ich bin als absoluter Laie bemüht die Fragen zu beantworten.

Haus: Bungalow 146m² Wfl, kein Keller, Liatop 50cm (Dämmwert 0,10)
Heizanlage: KNV Topline 1155-6kw
KNV Warmwasserspeicher 450L
Fussbodenheizung mit Raumthermostat im Vorzimmer.
WRL Freshline 400
Heizlast 4107W
Gewünschte Haustemperatur zw. 22-23 Grad.
Wenn das Haus bewohnt ist wird mit einem Specksteinofen zugeheizt. 

Welche Daten fehlen noch?
5.12.2018 20:52
Tut mir leid, das hattest du ja bereits geschrieben, auch den Volumensstrom bei 80%.
Hast du


brink schrieb: probier als erste maßnahme die wt pumpe auf einen halbrunden wert zu stellen (35, 40, .. %), wo sich laut wmz ein volumenstrom ergibt irgendwo im bereich von 8-10 l/min.



heimwerken schrieb: WT Pumpe so einstellen, dass der volumestrom 8-10 l/min ergibt, mach ich.


das bereits gemacht?
5.12.2018 21:01
Nein habe ich noch nicht, fahre erst morgen wieder ins Haus.
Heute lief die Heizung ohne Probleme. Gestern 3x auf Alarm gegangen und heute garnichts obwohl ich nichts umgestellt habe (also steht noch auf auto). 
Stell die WT Pumpe morgen um und stell dann nochmals die Werte rein.
Vorerst vielen Dank an alle.
5.12.2018 21:05
Fein, dann berichte bald, wie's weitergeht!
5.12.2018 23:29


heimwerken schrieb: hab auf auto gestellt, weil der Temperaturunterschied zw. Vor- und Rücklauf nie weniger als 1,2 Grad war und weil ich mir dachte wenn die WT Pumpe ständig auf 80% läuft wird die WP mehr Strom brauchen...


ja, die spreizung ist zu klein.
das umschalten auf automodus ist aber nicht der richtige weg, sondern die anpassung der pumpendrehzahl wie es brink empfiehlt...

gratuliere zum hocheffizienten haus ...

gibst du mir die dreistellige nr unter 'kommentar' am RGK-Plan?



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum