» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Hochdruckalarm WP

30 Beiträge | letzte Antwort 5.12.2018 | erstellt 25.9.2018
Hallo,

habe vorhin eine Hochdruckalarmmeldung erhalten. Fliegt uns die Heizung um die Ohren? Können wir was tun oder Installateur anrufen? 
KNV-Nibe 1155 (gestern Abend hat die Heizung wieder gestartet) 

Hoffe auf Hilfe durch eure geballte Fachkompetenz, danke

 
25.9.2018 16:16
Ist die Wärmeträgerpumpe auf Automodus? 
25.9.2018 16:32
Der Betriebsmodus ist auf Auto - hoffe das ist dasselbe?!
25.9.2018 17:27



elanor schrieb: Der Betriebsmodus ist auf Auto - hoffe das ist dasselbe?!


Nein, Betriebsmodus ist nur ob bzw. wann geheizt, gekühlt wird.
Wärmeträgerpumpe  ist eine eigene Einstellung. Ich glaube im Experten Modus.


25.9.2018 17:57
Ah danke Hannes - habs gefunden, ja die ist auf Auto! 
25.9.2018 20:44
Interessant, wir haben heute genau dasselbe Problem...
Lt. KNV nicht unmittelbar bedrohlich, aber der Installateur muss nochmal herkommen. 
25.9.2018 22:33
hm, elanors wp aus meiner uplin liste verschwunden..

hochdruckalarm heißt, dass die wp glaubt, dass vom kühlmittelkreis keine wärme abgenommen wird und der verdichter nicht mehr verdichten kann, da bereits zu viel druck. manchmal irrt die steuerung auch.
welche software hat die wp? updates durchgeführt?
welche details siehst du genau im uplink in den info messages?
26.9.2018 13:42




brink schrieb: hm, elanors wp aus meiner uplin liste verschwunden..


Ja, du bist auch weg aus meiner Liste, hab nur noch Arne drin?




brink schrieb: welche software hat die wp? updates durchgeführt?


Version 7312R4
Bisher keine Updates durchgeführt, aber ich sehe auf der Nibe-HP bei meinen Serviceinfos, daß eines verfügbar wäre (8539R3), soll/kann man selbst durchführen??

Weiters habe ich auf der Nibe-HP nun auch eine Erläuterung zum Hochdruckalarm gelesen, der Verdichter war blockiert, man soll Schmutzfilter (wo sind die?) säubern, Ventile zu den Heizungsverteilern öffnen (sind sie eh, die waren nie zu), die Heizung entlüften - jetzt kommt meine dumme Frage, ich kenne das nur von den klassischen Heizkörpern, ist das bei der Fußbodenheizung auch zu tun? Wo finde ich diese Ventile?

Mein Mann hat gestern dann noch beim Installateur angerufen, er bekam den Ratschlag, Trick 17 anzuwenden, dh ausschalten - einschalten, was er auch gemacht hat. Dann war die Fehlermeldung zwar weg, aber so ganz zufrieden bin ich nicht mit dieser Vorgangsweise, kann ja nicht jedesmal die Wärmepumpe ein- und ausschalten, das kanns ja ned sein... Alarm ist Alarm, da stimmt was nicht.

Habe zusätzlich noch die Temperatur vom Außenfühler, bei der die WP anspringen soll, nach unten korrigiert. Es ist ja eigentlich sehr warm bei uns, gerade an Tagen wie gestern oder heute, wo die solaren Gewinne durch die südlichen bodentiefen Fenster enorm sind, bekommt die FBH die Wärme ja überhaupt nicht weg, heut mittag ist der Rücklauf höher als der Vorlauf. Könnte das auch eine Ursache für den Hochdruckalarm sein?
26.9.2018 14:09



elanor schrieb: soll/kann man selbst durchführen??


ja, geht ganz easy mit einem usb stick.
8539R3 ist die neueste. für herbst ist aber schon ein update angekündigt.
vorerst würde ich upgraden auf 8539R3



elanor schrieb: kann ja nicht jedesmal die Wärmepumpe ein- und ausschalten, das kanns ja ned sein


ich tippe immer noch auf 


brink schrieb: manchmal irrt die steuerung auch.

26.9.2018 15:58
Ok, danke Brink!
6.10.2018 18:18

servus elanor!

alles gut bei euch?


elanor schrieb: Könnte das auch eine Ursache für den Hochdruckalarm sein?


nein


elanor schrieb: Habe zusätzlich noch die Temperatur vom Außenfühler, bei der die WP anspringen soll, nach unten korrigiert. Es ist ja eigentlich sehr warm bei uns, gerade an Tagen wie gestern oder heute,


jetzt, als erfahrene abgeklärte baufrau mit durchgetrocknetem haus ist ein perfekter zeitpunkt die heizgrenze anzupaßen.
was hast du denn stehen?

ich tippe für euer haus auf 12° heizgrenze und 45h filterzeit als sinnvollen wert...


elanor schrieb: die Heizung entlüften - jetzt kommt meine dumme Frage, ich kenne das nur von den klassischen Heizkörpern, ist das bei der Fußbodenheizung auch zu tun? Wo finde ich diese Ventile?


sehen genauso aus wie bei heizkörpern. sitzen am balken des heizkreisverteilers...


elanor schrieb: soll/kann man selbst durchführen??


brink schrieb: a, geht ganz easy mit einem usb stick.


schau dir die anleitung im installationshandbuch ziemlich weit hinten an. wenn was unklar ist frag uns...
6.10.2018 19:54


elanor schrieb: Mein Mann hat gestern dann noch beim Installateur angerufen, er bekam den Ratschlag, Trick 17 anzuwenden, dh ausschalten - einschalten, was er auch gemacht hat. Dann war die Fehlermeldung zwar weg, aber so ganz zufrieden bin ich nicht mit dieser Vorgangsweise, kann ja nicht jedesmal die Wärmepumpe ein- und ausschalten, das kanns ja ned sein... Alarm ist Alarm, da stimmt was nicht.


Machen wir in der Firma auch immer öfters die letzten Jahre(Jahrzehnte) ... j

e komplizierter die Elektronik (egal in welchen Bereich) desto Störanfälliger... 

Bei uns gilt als erstmaßnahme A   E   G .... auschalten, einschalten, geht wieder..

hatten allerding auch schon immer öfters auspacken, einpacken, garantiefall...
4.12.2018 20:33
Hallo hatte heute auch 2x Hochdruckalarm nachdem ich heute die Wärmeträgerpumpe auf Auto gestellt habe. Wurde bei der Ibbetriebnahme auf 80% gestellt und daher hatte ich nur 1Grag Unterschied zw. Vorl. und Rückl. Softwareversion ist die 8539R 3.
Soll ich morgen wieder auf 80% stellen?
4.12.2018 20:51
80% ist schon sehr hoch..
welche gründe gab es für diese einstellung?
welcher volumenstrom zeigt der wärmemengenzähler an bei 80% wt pumpe?
wie ist das heizsystem aufgebaut? fbh? hausgröße? bauweise? dämmstandard?
welche heizlast hat das haus?
5.12.2018 6:35
Bei 80% sind es 16,2L Volumenstrom.
Mir wurden nur allgemeine Dinge erklärt und da das meine erste Heizung mit Wärmepumpe ist habe ich so gut wie keine Ahnung davon.
Neubau Bungalow 146m² Wfl., nicht unterkellert, 50cm Liatop (Blähtonstein mit Isolierung), FBH, RGK, zwei Kreise ca. 280m, noch nicht bewohnt.
Die KNV F1155 ist seit 1.10.2018 in Betrieb.
Nachdem gestern Nacht wieder ein Alarm, und die Heizung die ganze Nacht blockiert war, habe ich diese über die App zurück gesetzt.
Aktuelle Werte:
Außentemp 1,3
Gradminuten -599GM
Verdichter starts 118
Drehzahl WQ Pumpe 55%
Pumpengeschw. WT 80% (ist noch auf auto)
Heißgas 56% (was ist denn das für ein Wert, wichtig?)
KT ein 8,6
KT aus 3,8
Rücklauf 22,2C
Vorlauf 27,5C
Verdichterfrequenz 74Hz
ber. Vorlauftemperatur 31,2

Heizkurve war auf Stufe 5 eingestellt (sollte aber laut Installateur zw. 2-3 stehen)
Aktuell auf Stufe 3 einstestellt.

So wie es derzeit aussieht funktioniert die WP nur bei einem fix eingestellten Pumpengeschwindigkeit der WT Pumpe. 

Achso Heizlast habe ich leider nicht im Kopf, ich kann mich dunkel beim Einreichplan erinnern, dass das aus auf 22Watt/m² berechnet war. Kannst du mit diesen Wert was anfangen. Dachte mir noch das wäre nicht schlecht, das wären ja dann nur 800 KW Stromverbrauch für die Heizung. Nur haben wir seit 1.1.10 schon über 800KW verbraucht (da war aber Estrichprogramm auch dabei).
5.12.2018 10:14
die infos sind noch bisschen wirr. aber soweit schauen die daten ok aus.
probier als erste maßnahme die wt pumpe auf einen halbrunden wert zu stellen (35, 40, .. %), wo sich laut wmz ein volumenstrom ergibt irgendwo im bereich von 8-10 l/min.
heizkurve müsste anhand der heizlast eingestellt werden. (energiekennzahl ekz hilf da nicht). probier mal für ein paar tage heizkurve 3, mit +/-0 verschiebung.
5.12.2018 14:16
vorab schon mal danke für deine Hilfe brink.
Heizlastberechnung vom Installateur habe ich keine (zumindest weiß ich nix davon).
WT Pumpe so einstellen, dass der volumestrom 8-10 l/min ergibt, mach ich.
5.12.2018 14:40


heimwerken schrieb: Heizlastberechnung


hast bei energieausweis dabei. -> darin ist eine heizlastabschätzung.
daran könnte sich insti orientieren, wenn er keine erstellt. wenn gar nichts vorhanden ist, kann insti gar keine heizung installieren, weil er keine grundlage hätte.
5.12.2018 16:44
nochmals die frage.
WARUM hast du auf auto gestellt?
5.12.2018 19:35
hab auf auto gestellt, weil der Temperaturunterschied zw. Vor- und Rücklauf nie weniger als 1,2 Grad war und weil ich mir dachte wenn die WT Pumpe ständig auf 80% läuft wird die WP mehr Strom brauchen. Hatte bis dahin pro Tag zw. 10-16 KW Verbrauch nur für die Heizung. Da hatte ich das Wasser noch auf Sparbetrieb.
5.12.2018 19:43


heimwerken schrieb: Neubau Bungalow 146m² Wfl.



heimwerken schrieb: RGK



heimwerken schrieb: hab bisher keinen Energieausweis gemacht.


Wenn es ein Neubau ist, dann gibt es auch einen Energieausweis. Ohne EA gibt es in Österreich ja keine Baubewilligung.
Wenn du einen österreichischen RGK hast, dann wurde der entweder von jemandem, der es kann, geplant oder dein selbstgeplanter RGK ging durch die Qualitätssicherung von KNV. Wenn deine Heizlast nicht bekannt ist, funktioniert weder eine Fachplanung noch eine Überprüfung deiner Planung.
5.12.2018 19:45
sorry war ein Blödsinn, hab gerade nachgesehen. Welcher Wert ist diese Heizlastabschätzung?
RGK ist von KNV geplant.



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum