« Küche & Küchengeräte  |

Geschirrspüler Miele G 5260 SCVi Active Plus / Stromersparnis mit WW

Teilen: facebook    whatsapp    email
  •  Herbert_21
  •   Bronze-Award
7.4. - 8.4.2023
9 Antworten | 7 Autoren 9
9
== Küchengeräte ==
Hallo liebe Energiesparfreunde,

  • Mein Geschirrspüler, ein Miele G 5260 SCVi Active Plus vollintegriert hat folgendes Energielabel
  • 74 kWh / 100 Spülvorgänge
  • Energieklasse C
  • 14 Gedecke
  • 8,9l Wasser
  • 45 dB
  • 3:58 Normalprogramm 2:30 Auto

Ich habe dann noch ein bisschen recherchiert, und die Energieangaben alt gefunden:

  • Energieeffizienklasse alt: A+++ 
  • Energieeffizienzklasse alt: A+++ 
  • Energieeffizienzklasse alt : A+++
  • Energieverbrauch: 73kWh/100 Zyklen
  • Energieverbrauch alt: 210kWh/Jahr
  • Wasserverbrauch alt: 2492l/Jahr


Jetzt zu meiner Frage:
"Zusätzlich bis zu 50 % Strom sparen − Warmwasseranschluss"

Der örtliche Monteur, Techniker und Chef, der auch selbst Gewährleistung vergibt, meinte die Waschmittel seien nicht auf Warmwasser ausgelegt. Er selbst würde davon abraten, auch würde das Geschirr nicht immer so sauber, denn die Programme seien nun mal von der Temperatur, den Vorgängen usw. auf kaltes Wasser abgestimmt

Nun ist der Geschirrspüler zwar schon eingebaut, aber: Wo kann man sich dazu informieren? Ich habe eine Wärmepumpe, und die macht super effizient Warmwasser. Hoffe die Frage ist klar: Anschluss ans Kaltwasser behalten, oder welches Waschmittel funktioniert auch ordentlich mit Warmwasser.

Er meinte dann noch, diese idee mit dem WW WW [Warmwasser] hätte man Ende 70er/80er gehabt, wobei ich jetzt nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen will. Stromersparnis mit Warmwasser?

  •  Herbert_21
  •   Bronze-Award
7.4.2023  (#1)
210 kWh / Jahr d.h. mit Warmmwasser:

Geschirrspüler laut alten Angaben: 105 statt 210 kWh
Warmwasser aus den Stromveredler plus halber Verbrauch ergibt: 131 kWh 
Rechenweg: 105 + 105/4 = 131,25
Ersparnis: 78,75 kWh

~ 23,40€ bei 30 Cent pro Jahr
~ 31,20€ bei 40 Cent pro Jahr
Einsprüche?


1
  •  BungalowImGruen
  •   Bronze-Award
7.4.2023  (#2)

zitat..
Herbert_21 schrieb: Der örtliche Monteur, Techniker und Chef, der auch selbst Gewährleistung vergibt, meinte die Waschmittel seien nicht auf Warmwasser ausgelegt.

Das halte ich für Blödsinn. Ob der Geschirrspüler das Wasser erwärmt oder bereits warmes Wasser kommt wird dem Waschmittel ziemlich egal sein. 😉

Wenn der GSS einen WW WW [Warmwasser]-Anschluss hat, ist er auch darauf ausgelegt. Sollte somit kein Problem sein. Das Einsparungspotential hat Herbert_21 eh schon dargestellt (ca. 3/4 des halben Standardverbrauchs).


1
  •  kraweuschuasta
  •   Gold-Award
7.4.2023  (#3)
Hi
Du kannst theoretisch auch an normalen GS an WW WW [Warmwasser] anschliessen (lt. Siemens Techniker) was das Waschergebnis beimflussen kann ist wenn gleich warmes wasser kommt (notmalerweise spült der GS kalt vor) ev werden eiweisse ned sofort gelöst.

Sofern (bei mir) das WW WW [Warmwasser] 60° ned übersxhreitet, kein Problem.

Würds einfach ausprobieren......

Lg

1


  •  ChrisRR
7.4.2023  (#4)
Mein Gaggenau DF210100 hängt auch am WW WW [Warmwasser], funktioniert einwandfrei.

LG 

1
  •  alex2
  •   Bronze-Award
7.4.2023  (#5)
Hallo,
hab ich gemacht und es funktioniert problemlos.
Die Überlegungen waren:
- WW hat durch WP WP [Wärmepumpe] eine niedrige Temperatur
- die Küche ist am weitesten weg, zirkulation "für armeemoji" und mehr Durchsatz auf der Leitung.
- zum erreichen des Energiesparlables werden die Temeraturen im GSP immer niedriger
ob es allerdings viel bringt, kann ich nicht sagen, da er nur wenige Liter zieht ist das Wasser meistens nur lauwarm und muss erst wieder zugeheizt werden...

1
  •  Herbert_21
  •   Bronze-Award
7.4.2023  (#6)
Hab auch mal bei Miele recherchiert:

"Bis zu 46 Prozent weniger Stromverbrauch durch Warmwasseranschluss

(...) Was viele Kundinnen und Kunden nicht wissen: Jeder Miele-Geschirrspüler kann an einen Warmwasseranschluss bis 60 °C angeschlossen werden. Noch interessanter – und nachhaltiger – wird diese Option natürlich, wenn das Warmwasser für den Geschirrspüler mit Hilfe regenerativer Quellen wie zum Beispiel einer Solarthermie- oder PV-Anlage erzeugt wird. Dadurch können im Durchschnitt im Programmmix bis zu 35 Prozent Energie im Vergleich zu einem Gerät mit Kaltwasser-Anschluss gespart werden. Im Eco-Programm sind sogar 46 Prozent Einsparung möglich – hier sinkt der Energieverbrauch auf bis zu 0,29 kWh. Zudem kann die Laufzeit des Geschirrspülers, je nach Programm, um bis zu 25 Minuten reduziert werden." Quelle: ico https://www.miele.de/de/m/6119.htm

Der ITler in mir würde sagen: Warmwasser ist supported.

Man muss aber auch sagen: In absoluten Zahlen macht es nicht allzuviel aus. Aber so ist es ja mit vielen Themen, man muss an jeder Stelle ein bisschen sparen, damit in Summe viel weniger rauskommt (wobei meine Strategie eher im Weglassen besteht, ich bin ITler und was nicht da ist, kann auch nicht kaputt gehen).
 78,75 kWh * 20 = 1575 kWh in 20 Jahren - ist definitiv mehr als nichts.

zitat..
alex2 schrieb: die Küche ist am weitesten weg, zirkulation "für arme" und mehr Durchsatz auf der Leitung.
- zum erreichen des Energiesparlables werden die Temeraturen im GSP immer niedriger
ob es allerdings viel bringt, kann ich nicht sagen, da er nur wenige Liter zieht ist das Wasser meistens nur lauwarm und muss erst wieder zugeheizt werden...

Darf ich den Themenfokus nun ein bisschen verschieben?

Die Norm nimmt ja immer das günstigste Programm. Das dauert in meinem Fall fast vier Stunden. Werden eher das Auto Programm mit 2,5h verwenden. 

Wieviel Differenz in % bedeutet das im Verbrauch?

Theorie

zitat..
Drei Gründe für das Eco-Programm der Spülmaschine
1. Im Standardprogramm verbraucht die Spülmaschine viel Strom, weil sie das Wasser stark und schnell aufheizen muss. Bei dem Eco-Programm der Spülmaschine wird das Wasser nicht so stark aufgeheizt. Darum verbraucht die Spülmaschine weniger Strom und der Modus wird auch Sparprogramm genannt.
Vielleicht fragst du dich nun, ob Bakterien beim Eco-Programm leichter überleben können. Wie Stiftung Warentest berichtet, ist das aber bei den getesteten Modellen kein Problem gewesen: Die Bakterien lassen sich auch im Eco-Programm bekämpfen.
2. Außerdem verbraucht das Eco-Programm weniger Wasser als das Standardprogramm. Damit sparst du Ressourcen und schonst die Umwelt.
3.Damit das Geschirr am Ende trocken ist, plant die Maschine im Ecoprogramm noch Zeit zum Trocknen ein, was die Dauer verlängert."

Quelle: ico https://utopia.de/ratgeber/deshalb-dauert-das-eco-programm-der-spuelmaschine-laenger/

Praxis
Verkäufer heute bei der Instruktion "Verwenden Sie mindesten ein mal im Monat das 75 Grad  Programm, das hält die Schläuche sauber".

Meinungen dazu?

1
  •  lewurm
7.4.2023  (#7)

zitat..
Herbert_21 schrieb:

Verkäufer heute bei der Instruktion "Verwenden Sie mindesten ein mal im Monat das 75 Grad  Programm, das hält die Schläuche sauber".

Erinnert mich etwas an das Legionellenthema 😅
Alle 1-2 Monate lasse ich das Maschinenpflege Programm laufen, ohne Inhalt.


1
  •  kraweuschuasta
  •   Gold-Award
7.4.2023  (#8)
Hi

zitat..
Herbert_21 schrieb: Werden eher das Auto Programm mit 2,5h verwenden.

Ist Geschmacks- Anforderungs- und Gewohnheitssache....
Wir schalten ihn zu 95% über Nacht ein, da ists blunzn, ob er 1,3 odrr 4 Std braucht...


zitat..
Herbert_21 schrieb: Verwenden Sie mindesten ein mal im Monat das 75 Grad Programm, das hält die Schläuche sauber".

Sa hat er aber mglw. Ned ganz unrecht, wennst bei der WAMA immer nur das 40° Programm nimmst, fängt die nach längerer Zeit zu miachtln an... Abhilfe: leer mit 90° durchrennen lassen.
Sehe da eine gewisse Analogie zum GS
Lg


 


1
  •  Suffi
  •   Bronze-Award
8.4.2023  (#9)
Als erstes würde ich mal schauen wie lange es dauert bis beim GS warmwasser ankommt. Wenn der mit 9 Litern Wasser wäscht und es braucht 4 Liter bis warmwasser da ist wird die Ersparnis schon viel geringer. 
Wegen den Energiesparprogrammen wurde uns vor 2 Jahren als der Miele Techniker da war nahegelegt dass Eco Programm nicht zu verwenden. Tut auf Dauer dem GS anscheinend nicht gut. Die Programme werden nur gemacht um die energielabel zu erreichen. 
wir waschen mindestens alle 2 Wochen mit 70grad un das ganze Fett usw aus den Leitungen zu bekommen. Läuft gezielt dann wenn die Sonne scheint und wir Strom von der pv haben 


1


Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

Nächstes Thema: Kochfeld-Dunstabzug zieht nicht richtig