» Diskussionsforum » Pflanzen- & Garten

Gartenbäume

Teilen: facebook    whatsapp    email
0
7.10. - 8.10.2021
4 Beiträge | 3 Autoren 4
Hallo,
da ich jetzt im Herbst bzw. dann nächstes Frühjahr meinen Garten anlegen werde, bin ich auf der Suche nach Tipps bzw. Ideen für Pflanzen.
Dieses Jahr werden noch 4 Maronibäume eingesetzt, bzw. habe ich vor, im Frühjahr dann einen Seidenbaum einzupflanzen (hoffe der ist auch in meiner Gegend - Marchfeld - winterhart genug).
Weiters hätte ich die Idee, um die 4 oder 5 Zwergobstbäume zu setzen (die sind wohl einfacher zu pflegen und tragen nicht so viel Obst wie die Hochstämme. Hat hier jemand eine Idee, wie man vielleicht ein Netz verwenden kann, um das herunterfallende Obst aufzufangen, damit es nicht auf den Boden fällt, wo sich dann der Mähroboter schwer tut? Hat schon wer Erfahrung mit Zwergobstbäumen (kein Säulenobst), wie robust die sind bei Wind etc.?
Bin noch am überlegen, welche weiteren Pflanzen sich gut machen würden - vielleicht Fächerahorn (hat eine schöne Färbung)?

 
 
7.10.2021 (#1)
die ganzen japanischen ahorne haben super schöne färbungen - viele davon sind aber eher für halbschatten geeignet und nicht so für die direkte sonne. im herbst hat zb der korkspindelstrauch eine super schöne farbe. seidenbaum ist kein problem. wenns im frühjahr was ausgefalleneres werden darf dann kann ich auch den gelbhornstrauch empfehlen (gibts

auf deinem grundstück schauen zwergobstbäume aber schon sehr klein aus ;) ich würd - wenns wirklich klein bleiben soll - zu niederstamm-obstbäumen tendieren. die machen eine schöne krone und sind trotzdem noch kleiner als hochstamm-obst.
unser roboter hat jetzt ned wirklich ein thema mit dem herunterfallenden obst bzw hast eh drunter meist eine baumscheibe bzw kannst ja beete anlegen (und die zb mit erdbeeren bepflanzen, dann hast nicht viel unkraut). womit unserer sich schwerer tut sind große und viele blätter. 
wg wind - je größer umso windanfälliger natürlich. ich würd in den ersten jahren einfach einen (bzg mehrere) stecken geben bwz uns hats auch mal einen 4 jährigen apfelbaum umgeweht, seitdem haben wir bodenhülsen und 9x9er staffeln (da fliegt nix mehr um). 

was halt von der region her super geht sind marillen, pfirsiche, weintrauben. aber auch granatapfel, feige und kiwi kommen problemlos durch - wenns bissl exotischer sein soll. apfel und zwetschke sind sowieso ned so heikel. 

bei mir sind mittlerweile alle bäumchen schon etwas größer und ich hab niederstamm, halbstamm und hochstamm - alles dabei. könnts gern auf einen hupfer vorbeikommen und die größen in natura anschauen.
7.10.2021 (#2)
Bin am Rande des marchfelds, Beginn Weinviertel Zuhause. Haben seit 2 Jahre  einen Seidenbaum der noch lebt. Wenn er grün ist bzw blüht wirklich schön anzusehen. Nur ... der Seidenbaum is etwas später dran. Alles rundherum war schon grün aber der Seidenbaum war noch kahl. Das muss einem auch bewusst sein  
8.10.2021 (#3)
Danke für die Feedbacks - ja das mit dem Wind ist in unserer Gegend leider so eine Sache . Na dann sollte der Seidenbaum hier im Marchfeld wohl auch winterhart sein.
Zwergbäume wirkt vielleicht wirklich etwas klein beim Grundstück - vielleicht ja doch eher so Buschbäume, die werden auch nicht allzu hoch, weil ich möchte mit einer kleinen Leiter da rankommen können.


8.10.2021 (#4)
Ja genau, Busch oder niederstamm... da werden die meisten am Ende so 2-3m und kannst mit einer kleinen Leiter bzw großteils ohne problemlos zwicken. 


Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Pflanzen- & Garten