» Diskussionsforum » Pflanzen & Garten-Forum

Garten anlegen im Herbst oder Frühling?

11 Beiträge | 3.9. - 9.9.2019
Wir sind mit der Terrasse soweit fertig und werden jetzt die aufgeschüttete Erde am Grund gleichmäßig verteilen. Es wird hier ungefähr eine Schicht von 20-50cm aufgetragen.
 
Ist es ratsam das ganze über den Winter noch "sitzen" zu lassen oder sollen wir im Oktober/November - wie vom Gärtner empfohlen noch mit dem Rasen bzw. den restlichen Pflanzen beginnen?

 
3.9.2019 22:20
Meine persönliche Meinung dazu: Ich habe geschaut, dass wir so schnell wie möglich alles angelegt haben, auch auf die Gefahr hin, dass es nicht der perfekte Zeitpunkt war. Lieber ein nicht so schöner Rasen, als noch viele Monate im Dreck herumstapfen. Wir haben damals im März das Niveau fertig gemacht und im April war schon zartes Grün da. Setzungen hat es keine gegeben.
3.9.2019 23:20
Auf keinen Fall im November ansäen!!!

Haben wir nämlich gemacht, wurde von 2 verschiedenen Gärtnern sogar empfohlen.
2 Wochen später kam der Frost und sehr viel Regen. Hat fast den ganzen Dezember geregnet. Dadurch ist ca. die Hälfte der Rasensamen verfault und die "Wiese" sah schrecklich aus.
Ein bekannter Bauer hat uns sogar noch gewarnt und gemeint dass November zum anbauer viel zu spät ist. Er würde nicht mal im Oktober anbauen. Recht hat er gehabt, man kann dem Bauer anscheinend mehr vertrauen als dem Gärtner.
Wenn du heuer noch ansäen möchtest, dann jetzt! Warte nicht mehr zu lange.
Oder du wartest gleich aufs Frühjahr, da kannst dir aber dann passieren dass 
1) es noch zu frostig ist oder
2) es zu schnell heiß wird und du ständig gießen musst. 

Gärtner wäre zu uns im April im darauffolgende Jahr gekommen.
Den 1. Termin konnte er nicht wahrnehmen, und ab dann hat es über Wochen geregnet, so dass das ansäen hinfällig war. Danach ist es urplötzlich so heiß geworden, dass wir gesagt haben, wir warten bis September. 
Im Nachhinein wieder gut da wir im Juli spontan einen Pool gebaut haben und uns den neuen Rasen kaputt gemacht hätten.
3.9.2019 23:35
Ich entnehme Deiner Fragestellung, dass es eigentlich um drei verschiedene Aspekte geht:
A) Über den Winter „sitzen“ lassen: Das macht grundsätzlich Sinn, weil es dann - abhängig von der weiteren Bearbeitung - nach der Rasenansaat zu weniger Setzungen kommt. Außerdem werden durch den Frost Erdbrocken/-schollen aufgebrochen.
B) Rasenansaat: November ist wirklich zu spät, auch im Laufe des Oktobers kann es bereits kritisch werden. Der Rasensamen braucht gewisse Temperaturen um zu keimen und zu wachsen. In Bezug auf diesen Aspekt finde ich die Aussage/„Empfehlung“ des Gärtners ziemlich seltsam. Im Herbst wird es irgendwann ein Spiel gegen die Zeit, im Frühjahr gilt es eher nicht zu früh zu bauen, weil der Boden noch kalt ist.
C) Unkraut unterdrücken (vielleicht mehr meine Interpretation): Das spricht wiederum dafür, den Rasen rasch anzubauen. Alternativ könntest Du eine Gründüngung anbauen, damit es eine möglichst geschlossene Vegetationsdecke gibt, die es dem Unkraut schwer macht, und welche Du dann einfach umfräst und damit für eine Bodenverbesserung sorgst. 


4.9.2019 12:32
Im Oktober/November würde ich definitiv keine Rasen anbauen. Das ist viel zu spät.

Rasen braucht 8°C zum Wachsen. Und Rasen wächst auch in der Nacht, wenn es Temperaturen darüber hat. Jetzt ist der Boden warm und es wäre grundsätzlich die ideale Zeit.

Alle übrigen Pflanzen, Bäume, Hecken kannst großteils im Okt/Nov. pflanzen - dafür ist die Zeit optimal.
4.9.2019 12:40
Ich finde, Anfang bis Mitte Oktober wäre jetzt noch ideal!

Wenig Samenflug, somit wenig(er) Unkraut, dass aufgehen kann, Temperaturen meist noch gut +5° oder mehr, untertags oft sonnig, somit ist auch wässern gut zu bewerkstelligen.

Also entweder Anfang April (war heuer nicht soo der Burner, musste ich selber spüren), oder Anfang September bis rund Mitte Oktober.
4.9.2019 12:54
Würd ihn gleich jetzt im September noch fräsen und ansäen.
Laut Grassamen-Packung sind April/Mai und September/Oktober ideale Zeitpunkte zum Rasen anlegen. Wir haben vor knapp 2 Wochen angesäht.
5.9.2019 13:25
Ich halte persönlich nichts von diesen starren Empfehlungen, "da wird angesät" und "da keinesfalls mehr". Das Wetter spielt da nicht mehr mit. Hab die selben Erfahrungen wie speedy. Das Frühjahr ist die letzten Jahre so trocken, dass man es bei uns (Mühlviertel) vergessen kann. Dafür habe ich letztes Jahr im Oktober noch nachgesät und musste Allerheiligen noch bewässern weil es so warm und auch trocken war. Es macht glaub ich mehr Sinn, sich den 14-Tagestrend (wie warm Tag/Nacht, wieviel Niederschlag) anzusehen, als irgendwelchen fixen Pflanzmonaten zu vertrauen.
5.9.2019 14:56
Wir hatten auch letztes Jahr im Oktober neu gesät auf vielfache Empfehlung, dass man zu der Zeit fast nichts selbst bewässern braucht wegen des Herbstwetters.
Tatsächlich hat es dann bei uns dann ein Monat überhaupt nicht geregnet, auch nicht wenn vom Wetterbericht angesagt. Dafür Sonne ohne Ende. Wir haben Unmengen an Wasser verpritschelt (auch nicht so billig, eigenen Brunnen haben wir [noch] nicht) und an vielen Stellen ist trotzdem nichts aufgegangen, weil wir wegen Berufstätigkeit nur morgens und abends bewässern konnten und nicht idealerweise stündlich oder so.

Früher ansäen ging sich bei uns letztes Jahr nicht aus, soweit ich mich erinnere war es da aber auch noch ziemlich sonnig und trocken. Und kaum war die trockene Hitze vorbei hatten wir auch schon Minusgrade in der Nacht, wäre also später auch nicht mehr so gut gegangen.

Hoffentlich ist der Herbst diesmal anbaufreundlicher.
5.9.2019 15:02


Breitfuss schrieb: weil wir wegen Berufstätigkeit nur morgens und abends bewässern

Morgens bzw. Mittag muss ich derzeit gar nicht bewässern, da dies der herbstliche Morgentau erledigt.

Gegossen wird meist nur Abend, bzw. übernimmt das derzeit eh meist der Regen.
9.9.2019 19:01
Wir werden jetzt mal schauen wie schnell die Planie erledigt wird und je nachdem dann heuer noch ansähen und Sträucher setzen oder sonst nächstes Jahr.
9.9.2019 19:43
Also ich ag mal, bei den aktuell immer milder werdenden Wintern kann man sowas durchaus auch schon im Herbst machen und im Frühjahr dann noch Kleinigkeiten "nacharbeiten".



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Pflanzen & Garten-Forum