» Diskussionsforum » Fenster & Türen-Forum

Garagentor: Gefahr durch Sonneneinstrahlung (RAL 7016)

11 Beiträge | letzte Antwort 11.7.2018 | erstellt 9.7.2018
Hallo,

eine Frage zum Garagentor in RAL 7016
Abmaße: 5 m x 2,25 m
Ausrichtung: Südost
Farbe: RAL 7016

Ein Freund meinte letztens, dass es bei der Ausrichtung des Garagentors in Richtung Süden zu Problemen mit Verzug etc. kommen kann. 
Ist da etwas Wahres dran, oder muss ich mir darüber keine Gedanken machen? Wenn es ein Problem sein sollte, was kann ich dagegen machen?
Von den drei Herstellern wo ich ein Angebot bekommen habe, hat mich keiner darauf hingewiesen.

Danke.
9.7.2018 14:28
Südausrichtung ist auf jedenfall problematisch und wird von den Herstellern abgelehnt. Hörmann weist darauf auch im Katalog hin. Ob das auch für Südost gilt oder wo die genaue Grenze ist, weiß ich leider nicht.

Wussten die drei Anbieter von der Ausrichtung? Falls nein, würde ich sie mal gezielt darauf ansprechen. 
9.7.2018 14:30


MissT schrieb:
Wussten die drei Anbieter von der Ausrichtung? Falls nein, würde ich sie mal gezielt darauf ansprechen.


Ja, hatten alle drei den Plan. Hier etwas in einer anderen Farbe nehmen zu müssen wär jetzt net so lässig...
Garagentor: Gefahr durch Sonneneinstrahlung (RAL 7016)
9.7.2018 15:05
Das glaub ich Dir - da wärst Du aber nicht der erste ...


9.7.2018 15:20
Hallo,

habe eine sehr ähnliche Situation wie du bzgl. Ausrichtung, ich wurde von einem Anbieter darauf hingewiesen dass die Einstrahlung problematisch sein könnte, mir wurde daher eine Torblattverstärkung empfohlen.

Meine Farbe: RAL 9007, also etwas heller als bei dir.
9.7.2018 15:23
Wir bekommen das selbe Garagentor voraussichtlich. Uns wurde empfohlen das Tor innen mit eigens dafür angefertigten Streben zu verstärken.
9.7.2018 15:59
Ja, kann ein Problem sein, vor allem reagiert die Kindersicherung sehr empfindlich. Minimale Widerstände beim Schließen führen dazu, dass diese zuschnappt und das Tor fährt wieder hoch. Meins schaut Richtung Nord-Ost, habe dort nur am frühen Vormittag Sonne, doch selbst da am Anfang etwas Probleme (Kindersicherung) gehabt. Neu anlernen in der Sonne hat das Problem aber gelöst und es kam seither nicht wieder vor.
9.7.2018 17:39
Meine Tore schauen Süd-West. Ab Mittag bekommen sie die Sonne ab. Ral 7016. Breite jeweils 3m. Bisher keine Probleme mit meinen Hörmann-Toren obwohl die Oberfläche draußen ziehmlich heiß wird. Mir wurde damals auf Nachfrage nur gesagt, dass bei 3m noch keine Probleme auftreten, aber bei 5m Torbreite es aber dazukommen kann.
9.7.2018 19:26
Wow, man lernt nie aus. Wir haben unser Tor nach Osten und Dachüberstand von 2,9 m - also damit keine Probleme. Was bei uns aber schlecht ist: im Winter ist das Tor nass. Ich hätte mir nicht gedacht, dass das in der Garage so arg sein wird, ist ja eine einfache Einzelgarage ohne Heizung (das es da Probleme geben könnte, hätte ich nicht im Traum gedacht). Aber eigentlich logisch. Das relativ "dünne" Normstahltor kühlt viel stärker aus und dadurch kondensiert dort Wasser. Leider hat uns darauf niemand hingewiesen und Geld für ein gedämmtes Tor und gleich alles tauschen, spielt es nicht (das Tor wurde Anfang Dezember letzten Jahres eingebaut). Also denk an das, bzw. frag beim Kauf genau nach. Bei uns ist das definitiv nicht optimal gelöst.
10.7.2018 9:52
Mein Hörmann Garagentor in RAL7016 ist ziemlich genau nach Süden ausgerichtet. Alle anbietenden Firman haben verbal und schriftlich im Angebot darauf hingewiesen, dass Anthrazit nicht auf Südseiten zu empfehlen ist. Das Tor ist 5.5m breit und 2.25m hoch. Das Torprofile ist ausgeschäumt und das Tor versteift worden. Die Terrasse kragt in 2.45m Höhe um ca. 1.85 über das Tor aus. Damit ist in den Sommermonaten zumindest immer mehr als 50% des Tores im Schatten. Es ist seit September des vergangenen Jahres montiert und es gab bis dato keine Probleme. Ohne tw Beschattung hätte mich jedoch nicht getraut ein solches Tor zu verbauen, da auch Hörmann auf der Messe dringend davon abgeraten hat.
10.7.2018 10:20


Shan schrieb: Was bei uns aber schlecht ist: im Winter ist das Tor nass. Ich hätte mir nicht gedacht, dass das in der Garage so arg sein wird, ist ja eine einfache Einzelgarage ohne Heizung (das es da Probleme geben könnte, hätte ich nicht im Traum gedacht). Aber eigentlich logisch. Das relativ "dünne" Normstahltor kühlt viel stärker aus und dadurch kondensiert dort Wasser. Leider hat uns darauf niemand hingewiesen und Geld für ein gedämmtes Tor und gleich alles tauschen, spielt es nicht (das Tor wurde Anfang Dezember letzten Jahres eingebaut). Also denk an das, bzw. frag beim Kauf genau nach. Bei uns ist das definitiv nicht optimal gelöst.


Also auf die Dämmung des Tors achten?
11.7.2018 11:13


austriansales schrieb: Also auf die Dämmung des Tors achten?


Ja, bzw. genau nachfragen beim Verkäufer ob du dann Probleme bekommen könntest bzw. welche Lösungsmöglichkeiten es gibt. Bei uns war das Tor letzten Winter sobald es draußen kälter war immer so naß, dass das Wasser runtergeronnen ist. Keine Ahnung wie wir das lösen werden - zur Zeit ist es noch nicht so tragisch, weil der Boden in der Garage noch fehlt (wahrscheinlich in 1 - 2 Jahren eine geeignete Schüttung, Estrich und diesen versiegeln oder nur betonieren - da müssen wir uns noch genau anschauen was es zu beachten gilt).



Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]