« Forum für Sonstiges  |

Garagen-Sammelschacht: Leeren?

Teilen: facebook    whatsapp    email
  
 1  2 
  •  MissT
  •   Gold-Award
30.12.2022 - 17.1.2023
40 Antworten | 19 Autoren 40
40
Wir haben eine Doppelgarage mit einem Sammelschacht in der Raummitte - wegen der Ölthematik leider ohne Kanalanschluss. Ich würde mich sicher kein zweites Mal mehr für diese Lösung entscheiden, aber jetzt ist es halt so.

Mich würde interessieren: Leert Ihre Euren Sammelschacht (o. ä. Lösungen) in der Garage immer wieder mal?

Warum leert Ihr ihn ggf. (oder auch nicht)? Merkt Ihr einen Einfluss auf die Luftfeuchtigkeit?
Wenn Ihr ihn leert: Wie macht Ihr das - auch mit Blick auf den ganzen anderen Dreck, der da drinnen landet?
Habt Ihr bestimmte Vorkehrungen, damit er leichter zu leeren ist, z. B. Einsätze o. dgl.?


[Hinweis: Umfrageergebnisse sind nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar]

  •  rabaum
  •   Gold-Award
30.12.2022  (#1)
Abgestimmt mit: Ja
Rinne (grad im Parallelthread diskutiert) mit dem Schieber aus der Garage rausgeschoben.

In deinem Fall mit dem Nasssauger rein und in den Straßengulli geschüttet.

Leeren warum? Weil das Zeugs in einer geschlossenen Garage praktisch nie verdunstet. Bei viel Schnee geht es dann sowieso über und muss geleert werden.

1
  •  monika1979
  •   Gold-Award
30.12.2022  (#2)
Unserer wird 2x pro Jahr ausgepumpt (in den Kanal). Unsere Autos verlieren kein Öl (eines relativ neu, anderes elektrisch).

1
  •  MissT
  •   Gold-Award
30.12.2022  (#3)
Unsere verlieren auch kein Öl. Wenn überraschend doch mal 1-2 Tropfen zu sehen sind, dann wischen wir das weg und das Auto kommt bei nächster Gelegenheit in eine Werkstatt. In den Sammelschacht kommt das so oder so nicht.

Ich stelle das mit dem Sammelschacht, der keinesfalls an den Kanal angeschlossen werden darf, ehrlich gesagt ziemlich in Frage. Wo kommt denn das möglicherweise verunreinigte Wasser, das man dann ggf. manuell aus dem Sammelschacht entfernt, hin? Wo kommen Öltropfen aus dem Straßenverkehr hin, wenn es auf die Fahrbahn regnet? Für mich passt das nicht zusammen. Mir scheint das Trara mit den Sammelschächten ein Relikt aus längst vergangenen Zeiten zu sein, in denen Autos noch wesentlich öfter Öl verloren haben.

1


  •  rabaum
  •   Gold-Award
30.12.2022  (#4)
Da gehts ja nicht um 1-2 Tropfen sondern um 5 Liter Öl, wenn die dahin wären. Natürlich kann dir das auch überall sonst passieren. Dennoch ist es Vorschrift und die Diskussion darüber müßig.

Das Dreckwasser kommt legitimerweise dorthin wo es auch rinnen würde, wenn du draußen stehen würdest, in den Kanal.

1
  •  MissT
  •   Gold-Award
30.12.2022  (#5)

zitat..
rabaum schrieb:

Da gehts ja nicht um 1-2 Tropfen sondern um 5 Liter Öl, wenn die dahin wären. 

1 Tropfen Öl kann angeblich 600-1000 Liter Wasser verseuchen. Aber es ändert natürlich weder etwas an der aktuellen Gesetzeslage noch an dem Umstand, dass mein Sammelschacht nicht an den Kanal angeschlossen ist.


1
  •  Bungi
  •   Bronze-Award
30.12.2022  (#6)
Abgestimmt mit: Nein
... weil unser Schacht immer leer ist. Wir fahren nie mit Schnee am Dach rein und unser Skoda Fabia Kombi verliert auch nie Öl. 
Denke, dass sobald Öl mit oder ohne Wasser im Schacht wäre, wäre dieses als Sondermüll zu entsorgen. Ob's die Menschen da draussen tun weiss ich nicht ...

1
  •  wolfi69
  •   Silber-Award
30.12.2022  (#7)
Abgestimmt mit: Nein!
weil es da nichts zum ausleeren gibt. Schnee am Dach gibt es fast nie und der VW Golf verliert auch kein Öl. 

1
  •  Landei
  •   Gold-Award
30.12.2022  (#8)
Abgestimmt mit: Nein


1
  •  rabaum
  •   Gold-Award
30.12.2022  (#9)

zitat..
wolfi69 schrieb: weil es da nichts zum ausleeren gibt

zitat..
Bungi schrieb: weil unser Schacht immer leer ist.

Fasziniert mich. Fahrts ihr nie mit einem waschlnassen Auto rein? Schneematsch in den Radkästen? Sahara?


1
  •  derLandmann
  •   Gold-Award
30.12.2022  (#10)
Abgestimmt mit: Ja
Wir habe eine Rinne in der Mitte, die ist bei winterlichem Wetter oder viel Regen auch gerne mal voll, wird dann einfach mit dem kleinen Nassauger ausgesaugt, fertig. 

1
  •  bautech
  •   Gold-Award
31.12.2022  (#11)
Abgestimmt mit: Nein

zitat..
rabaum schrieb: Fasziniert mich. Fahrts ihr nie mit einem waschlnassen Auto rein? Schneematsch in den Radkästen? Sahara?

Andere Frage, hat deine Garage keine Lüftungsöffnungen? Bei uns trocknet Schmelzwasser binnen 12 Stunden restlos auf, dafür darf ich halt die Garage öfters rauswaschen als sonst...


1
  •  rabaum
  •   Gold-Award
31.12.2022  (#12)

zitat..
bautech schrieb: hat deine Garage keine Lüftungsöffnungen?

Nur über die Lippe vom Tor, sonst haben wir keine separate Öffnung, Fenster ist auch immer zu.


1
  •  Glenfiddich01
  •   Silber-Award
31.12.2022  (#13)
Weil ich früher mit Kläranalgen zu tun hatte, möchte ich diesen aspekt zur obigen Diskussion noch einwerfen: es geht nicht nur um Öl, es kann auch Kühlwasser, AdBlue oder Benzin/Diesel sein. Und hier ist es einfach so, dass schon ganz kleine Mengen in der Kläranlage riesen Probleme verursachen. Die ganzen Mirkoorganismen gehen ein und du brauchst dort auch keine mehr einsetzen bis du das Zeug entsprechend "verdünnt hast" oder wenn es stoffe sind die oben schwimmen, absaugst. 


Und ob man es glauben mag oder nicht: vor 30 Jahren gabs eben noch schwarze Schafe welche beim Autoschrauben das Altöl/ Kühlwasser  im Kanal entsorgt haben. 
 


1
  •  Bungi
  •   Bronze-Award
31.12.2022  (#14)
@rabaum: Wasser vom "waschlnassem Auto" verdunstet. Wir lüften in der Garage regelmässig und zudem vermute ich dass die Luftfeuchte durch diverse "Schlitze" entfleucht. Haben kein Sektionaltor, sonderm ein Kipptor mit Holz verkleidet.

1
  •  bautech
  •   Gold-Award
1.1.2023  (#15)

zitat..
rabaum schrieb: Nur über die Lippe vom Tor, sonst haben wir keine separate Öffnung, Fenster ist auch immer zu.

Ok, das dürfte bei uns in NÖ gar nicht so gebaut werden 😉
Ich glaube dass die Querlüftung hier immens hilft, Schmelzwässer abzutransportieren 

Und betreffend der Abwässer-in-den-Kanal-Thematik... ich bin selber bei einer Gemeinde für die Kanalisation zuständig, Öle im System sind der Graus für die Mitarbeiter (und teilweise auch für die Rohre, wenn's alt genug sind - Steinzeugrohre vor Produktionsjahr 1980 zB) und produzieren nur Gefahrenstellen, vom Umweltaspekt mal komplett abgesehen 


1
  •  Beachflyer77
  •   Gold-Award
1.1.2023  (#16)
Also ich finde den Schacht für die Katz. Wenn Autos am Straßenrand parken passiert was? Genau!
In meinem Schacht sammelt sich Wasser sonst nichts. Aber trinken würde ich es trotzdem nicht.


1
  •  Karl10
  •   Gold-Award
1.1.2023  (#17)

zitat..
bautech schrieb: Ok, das dürfte bei uns in NÖ gar nicht so gebaut werden

Stimmt nicht, darf sehr wohl so gebaut werden!


1
  •  bautech
  •   Gold-Award
1.1.2023  (#18)

zitat..
Karl10 schrieb:

──────
bautech schrieb: Ok, das dürfte bei uns in NÖ gar nicht so gebaut werden
───────────────

Stimmt nicht, darf sehr wohl so gebaut werden!

Ohne zweiter dauerhafter Lüftung (waren irgendwann mal 200 cm2 bis 50 m2 Fläche)? Stichwort Querlüftung - ich hab auch die Dichtung bei dem Tor, an der Garagenrückwand ein Loch in der oberen Hälfte der Mauer...
Hat sich da was getan?

1
  •  Karl10
  •   Gold-Award
1.1.2023  (#19)
Die "Querlüftung" gibts seit Anfang 2015 nicht mehr. Und mit Juni 2021 wurden Lüftungsöffnungen bei Garagen bis 50m² komplett gestrichen.

1
  •  hellsayer
  •   Bronze-Award
1.1.2023  (#20)
Abgestimmt mit ja. Mein Schacht wird bei viel Schnee schon voll, ka wie das andere hier machen. Auch bei Regen kommt noch Recht viel Wasser von den Autos, das sich dann sammelt.

Ich sauge das dann aus mit dem Nasssazger und ab in den Kanal.

Ich hatte übrigens auch die 2*200 Querlüftung (NÖ) im Baubescheid, Garage 46m2, bescheid von 2020. Ist bei mir aber mit Steinwolle gedämmt, da die Garage überbaut ist und ich so schaue, dass es möglichst warm da drinnen bleibt (trocknet natürlich fast nix).

LG

1
  •  Karl10
  •   Gold-Award
1.1.2023  (#21)

zitat..
hellsayer schrieb: Ich hatte übrigens auch die 2*200 Querlüftung (NÖ) im Baubescheid,

Steht da wirklich "Querlüftung" im Baubescheid?? Die Forderung nach "Querlüftung" gab es gesetzlich nur bis Anfang 2015. Wäre daher zu deinem Zeitpunkt 2020 falsch gewesen. 

2020 war eine Lüftungsöffnung mit 200cm² je Stellplatz gefordert. Sollte deine Garage für 2 Stellplätze bewilligt worden sein, somit in Summe 400cm² - aber ohne Notwendigkeit der Ausbildung einer "Querlüftung".


1
 1  2 


Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]


next