» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Fragen zur KWL Polo Air 250+ L

28.7. - 4.8.2020
22 Beiträge | 7 Autoren
Hallo liebe Leute,

wir haben nun unsere neue Wohnung mit KWL bezogen.

Leider sind wir mit der KWL noch nicht zufrieden, da es morgens in der Wohnung viel zu warm ist (~24,8°C).

Wir haben die Lüftung eigentlich immer auf "Normal" und "ECO" laufen - trotz kühler Nacht (17°C draussen), war die Zuluft-Temp. in der Früh 25,3°C. Daher hat die Anlage auf die Zuluft eigenständig gedrosselt. Liegt das daran, dass vielleicht der ganze Gebäudekomplex noch zu aufgeheizt ist bzw. noch nicht alle Wohnungen bewohnt sind? Oder warum kommt nicht wirklich eine kalte Aussenluft an? Ich vermute, dass meine Lüftung alleine sich schwer tut die aufgeheizten Steigrohre und folglich die Zuluft auf ein angenehmes Maß abzusenken.

Anbei noch die Auslegung der Anlage:
 • Wohnung ist 71m² groß und liegt im 1. Stock (darüber gibt es nur noch eine Dachterassenwohnung)
 • Wohnküche wurde mit 50m³/h Zu- und Abluft ausgelegt (DN 125)
 • SZ mit 30m³/h Zuluft (DN 110)
 • KZ mit 20m³/h Zuluft (DN 110)
 • Bad mit 30m³/h Abluft (DN 110)
 • WC mit 20m³/h Abluft (DN 110)
 • Die Zu-und Abluft kommt von Steigrohren mit DN 160
 • Lt. Inbetriebnahmeprotokoll wurde das Luftverteilsystem mit Komponenten "POLO-KAL XS/NG", "PKFS" und "Wickelfalzrohr" gebaut - auch Geräteschalldämpfer für Zu- und Abluft sind angegeben
Und auch u.a. Punkte sind für mich nicht klar:
 • Lt. Installateur wurde die Anlage und auch die Stufe "Normal" auf die 100m³/h einreguliert - im Menü wird bei der Stufe "Normal" aber 57% angezeigt (auch im Protokoll so vermerkt) bzw. wenn ich CAV aktiviere, wären dies 142m³/h. Nachdem die Anlage 250m³/h kann, wären die 100m³/h doch weniger als 50% oder nicht? Ausserdem ist die Stufe "Normal" leider hörbar
 • Der Installateur hat uns auch noch gesagt, wir sollen mal die Temperatur aller Stufen um 4 Grad reduzieren (also von 20°C auf 16°C) - vielleicht ist das "Freie Kühlen" dann effektiver... Aber wie gesagt, heute früh war die Zuluft trotz kalter Aussentemperaturen auf über 25°C und somit hat die Anlage die Leistung gedrosselt...
Wäre super, wenn uns jemand nützliche Tips geben kann, damit wir auch noch glückliche und überzeugte KWL-Besitzer werden - Danke!
Lg,

Chrisi

 
29.7.2020 10:13
Deine Poloair (eigentlich eine Domekt R 250 F) tut was sie soll. Durch die Wärmerückgewinnung liegt die Zuluft Temperatur ca. auf dem Niveau der Raumtemperatur. Nachdem deine Poloair einen Rotationswärmetauscher verbaut hat, ist auch kein Bypass des Wärmetauscher integriert. Es gibt aber einen Bypassanschluss für die Abluft. Dadurch wäre es technisch möglich einen Bypass zu integrieren. Das ganze müsste sich aber ein Lüftungstechniker ansehen.


Fragen zur KWL Polo Air 250+ L
29.7.2020 10:38
Deine Komfortlüftung sorgt für frische Luft, kühlen kann sie nicht. Was @berhan oben schreibt, meint, dass du mit zusätzlichem Aufwand die Wärmerückgewinnung umgehen kannst. Dadurch würdest du die Lufttemp direkt aus den Steigrohren beziehen. Ob das dann wesentlich kühler ist... Fakt ist jedenfalls, dass die geringen Luftwechselraten einer KWL nicht zur Kühlung geeignet sind.


cH_rI_sI schrieb: vielleicht ist das "Freie Kühlen" dann effektiver

ja sicher, wenn du damit meinst die Fenster aufzureißen. Tagsüber Fenster zu und beschatten und wenn die Außentemp. kleiner der Innentemperatur ist, dann heißt es Lüften=Fenster auf!

29.7.2020 11:12


berhan schrieb: Deine Poloair (eigentlich eine Domekt R 250 F) tut was sie soll. Durch die Wärmerückgewinnung liegt die Zuluft Temperatur ca. auf dem Niveau der Raumtemperatur. Nachdem deine Poloair einen Rotationswärmetauscher verbaut hat, ist auch kein Bypass des Wärmetauscher integriert. Es gibt aber einen Bypassanschluss für die Abluft. Dadurch wäre es technisch möglich einen Bypass zu integrieren. Das ganze müsste sich aber ein Lüftungstechniker ansehen.

Wenn die Anlage auf "Freies Kühlen" schaltet, wird der Wärmetauscher abgeschaltet, damit die kühle Aussenluft direkt in die Wohnung strömen kann - Bypass somit nicht nötig oder?


29.7.2020 14:17
Wenn sich der Rotationswärmetauscher nicht mehr dreht, sollte dieser funtionslos sein. Könnte daher möglich sein. 
30.7.2020 14:34
Was für mich nach wie vor nicht klar ist... Warum ist trotz kühler Nächte die Zuluft mit der Funktion "Freies Kühlen" (Wärmetauscher aus) trotzdem deutlich höher als die Aussenluft? Kann das Gebäude die Steigleitungen aufheizen, was die Zuluft erwärmt? Ich habe geglaubt ich bekomme so 17°C kalte Aussenluft rein...
30.7.2020 15:39
Wo misst du den die Temperatur? 
30.7.2020 21:15
Ich denke, die angezeigte Temperatur ist die von der Zuluft im Gerät - also was von der Steigleitung ankommt.
30.7.2020 21:59
Das würde darauf hinweisen, dass die Steigleitung nicht ordentlich isoliert ist. Das wird dann eher im Winter problematisch bzgl. Kondenswasserbildung.
31.7.2020 7:59
Warum drosselt die Anlage in der Nacht? Das kann man doch übersteuern. Sieht man in der Anzeige, ob das freie Kühlen aktiv ist?
31.7.2020 12:53
Ja man sieht den Modus „Freies Kühlen“ - heute Nacht das selbe, Anlage drosselte selbstständig von 57 auf 20%, obwohl es kühl war...
31.7.2020 19:17


AntonInWien schrieb: Warum drosselt die Anlage in der Nacht? Das kann man doch übersteuern. Sieht man in der Anzeige, ob das freie Kühlen aktiv ist?

Hallo,
das KWL-System erhöht im Sommer nachts das Volumen ... um "Free-Colling" zu gewährleisten. 

Aber man muss an die "Free-Colling" der KWL glauben 😇
1.8.2020 11:03
Ich habe eine Polo-Air 450+.
Beim Freien Kühlen des Eco-Modus ist der Rotationswärmetauscher ausgeschalten - dh. im Prinzip ein Bypass.
Aber zum Kühlen ist eine KWL sowieso nicht gedacht.
Was schon komisch ist, dass bei 17° außen 25° hereinkommen. Da ist dann doch der Wärmetauscher ein oder - was bei der PoloAir auch geht - gar der Heizstab eingeschalten? Oder deine Zuleitungen sind echt so aufgeheizt...das wäre dafür aber schon viel.

Das Herunterdroßeln des Luftstromes passiert bei zu hoher oder auch zu niedriger Temperatur der hereinströmenden Luft (die Grenzen kann man selbst einstellen. Ich habe zB 10°-24°). Das macht er dann im ECO Modus auch automatisch.

Einstellen kann man die Grenzen an 2 Stellen. Erstens allgemein im Auto und eEco Modus aber dann auch noch jeweils im verwendeten Programm (Normal, Außer Haus, ...).
1.8.2020 11:06


AntonInWien schrieb: Warum drosselt die Anlage in der Nacht? Das kann man doch übersteuern. Sieht man in der Anzeige, ob das freie Kühlen aktiv ist?

Ja, sieht man. An einem Symbol: Termometer mit Pfeil herunter.
Das Herunterdrosseln wegen zu hoher (oder zu niedriger) Zulufttemperatur ist eine Dreifach-Welle mit Pfeil runter.
Das Herunterdrosseln übersteuert das freie Kühlen. Dh. man muss die Drosselgrezen entsprechend einstellen.
1.8.2020 20:24
Ich habe als Drosselgrenze 16°C eingestellt, sollte reichen oder?
3.8.2020 8:34
Guten Morgen Zusammen!

Ich habe aktuell 24,5°C in der Wohnung obwohl die Lüftung auf "Freies Kühlen" die ganze Nacht mit 57% lief:


Fragen zur KWL Polo Air 250+ L

Versteht das jemand? Die Zuluft ist noch immer 22°C obwohl der Wärmetauscher ausgeschaltet ist - die Aussenluft entspricht eher 18°C als die angezeigte Temp. - also ist die Zuluft 6°C höher als die Aussenluft...

Vielleicht ist das eh normal und auch andere haben ähnliche Werte, ich hätte mir jedoch was anderes erwartet.

Lg,

Chrisi
3.8.2020 9:44
Um hier eine Aussage tätigen zu können, müssen wir wissen wie der Weg der Außenluft- und Zuluftleitung bis zur Messstelle der Zulufttemperatur im Lüftungsgerät aussieht (Länge, Dämmstärke)

Ist das Gerät innerhalb der Wohneinheit oder außerhalb (Stiegenhaus)?

Aber auch wenn die Zulufttemperatur 16°C wäre, würde es in der Wohnung nicht merkbar abkühlen. Die Volumenströme reichen nicht aus, um zig Tonnen Baukörper abzukühlen. Dazu benötigt es ein Vielfaches an Kühlleistung.

 
3.8.2020 10:42
Ja, Wärmetauscher tut nichst bei dir.

Kühlen mit der KWL kannst höchstens im Winter bei Minusgraden.
Es wird aktuell selbst mit 100% nicht merklich kühler - da spürst dann höchstens ein "Lüfterl" wennst in der Nähe eines Auslasses bist. Aber KWL kühlt halt einfach nicht. Da bräuchtest Decken-/Boden-/Wandkühlung oder eine Klimaanlage.

Bei mir ist die Zuluft auch immer wärmer als die Außenluft. Weil einfach die Rohre usw. aufgewärmt sind und die Temperaturfühler wo anders sind (Außenluft draußen wo Luft angesaugt wird, Zuluft innen im Haus).
3.8.2020 10:59
Das Gerät hängt an der Decke im WC. Leider habe ich keine Pläne von der Zuluftleitung bis zu meiner Wohnung...

Ich habe heute auch mit einem Techniker von Poloplast gesprochen und der hat gemeint wir sollen auch prüfen, dass die Zuluftgitter frei sind (am Dach?) - könnte das bei einem Neubau wirklich schon verlegt sein?
3.8.2020 14:04
Na zumindest sollte sich herausfinden lassen, in welchen Stockwerk du wohnst und wieviele Stockwerke noch über dir sind. Dann kann man die Leitungslänge abschätzen.

 
3.8.2020 14:09
Hallo nochmal, ich bin im 1 Stock zuhause und über mir ist eine Dachterassenwohnung, hoffe das ist genug Information
3.8.2020 20:14


cH_rI_sI schrieb: Guten Morgen Zusammen!

Ich habe aktuell 24,5°C in der Wohnung obwohl die Lüftung auf "Freies Kühlen" die ganze Nacht mit 57% lief:
Versteht das jemand? Die Zuluft ist noch immer 22°C obwohl der Wärmetauscher ausgeschaltet ist - die Aussenluft entspricht eher 18°C als die angezeigte Temp. - also ist die Zuluft 6°C höher als die Aussenluft...

Vielleicht ist das eh normal und auch andere haben ähnliche Werte, ich hätte mir jedoch was anderes erwartet

Hallo Chrisi,

Es ist sehr einfach zu erklären, für mehr Präzision in meiner Antwort danke ich Ihnen für die Klarstellung:
 • Welche KWL (Marke und Typ)?
 • WRG-Dreh- oder Plattentyp ?
 • HDPE-Kanäle (Kunststoff) oder Spiro (Metallrohre) ?
 • Kanäle im beheizten oder unbeheizten Raum ?
 • Kanäle in der Betonplatte ? Wenn nicht, wo werden sie verlegt?

Es gibt kein Geheimnis in der Physik, alles lässt sich erklären.

Grüße, Pierre



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum