« E-Mobilität

Förderung Wallbox bei E-Autokauf

Teilen: facebook    whatsapp    email
  •  Chriss
3.4. - 6.5.2022
6 Antworten | 4 Autoren 6
0
Hallo! 

Soweit ich gesehen habe gibt es eine  Förderung für eine  Lademöglichkeit zu Hause wenn man ein E-Auto kauft - 600 Euro.

Ist das irgendwie  limitiert,  also muss die Rechnung einen bestimmten Betrag übersteigen  damit man die 600 Euro voll ausschöpfen kann?  Muss in Österreich  gekauft werden?  Von einem Elektriker angeschlossen? Kennt sich da jemand aus?

Wir haben eine PV Anlage mit einem Kostal Piko Wechselrichter -  interessant wäre es also,  wenn  wir  das E-Auto mit  PV -  Überschuss laden könnten.

  •  Mhtech
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
3.4.2022 ( #1)
wenn du eine Mobile Wallbox kaufst bekommst du 600€ gefördert, auch wenn du kein E-Auto hast ,
hier gibts Infos
https://go-e.co/faq-charger/

  •  Gemeinderat
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
3.4.2022 ( #2)
Auch ohne E-PKW gibt es für Privatpersonen die Möglichkeit zur Förderung.
Anders als mein Vorposter gilt aber stets: 50% und bis zu 600 EUR.
Dh. bei 1200 EUR brutto bekommt man die 600 EUR - darüber auch (max. 600 EUR).
Aber bei einem go-eCharger sinds zB. je nach Preis dann eben die 50% - und somit keine 600 EUR. 
Bei den mobilen genügt die Rechnung über die Ladestation und der Nachweis über den Einsatz erneuerbarer Energien (PV, Ökostrom). 
Bei den stationären Wallboxen muss die Installation nachgewiesen werden (Elektriker).
Aber auch dessen Leistungen sind förderfähig (was nicht Netzzutritt betrifft oder CEE-Dosen usw.).
Wenn du also privat ein E-Auto gekauft hast, dann gelten dessen Kosten als förderfähige Investitionskosten und das mobile intelligente Ladekabel / Wallbox wird der Summe hinzugerechnet (daher faktisch eigentlich immer 600 EUR).
Es muss nicht in Österreich gekauft werden, wäre aber fein. 
Piko Wechselrichter ist ok, aber man muss dann entsprechende Lösungen finden wie zB. go-eCharger + API-Lösung (Shelly zB.) - der Kostal eigene ENECTOR kommt erst (und vermutlich nicht so schnell wegen der Lieferengpässe).
Infos auch unter:
https://www.nic-e.shop/foerderungen-e-mobilitaet/


  • ▾ Werbung
    Energiesparhaus.at ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können.
Hallo Gemeinderat, schau mal hier im Shop nach, da siehst du Preise und wirst sicher auch fündig.
  •  stefan4713
5.4.2022 ( #3)
ich/wir haben noch kein e-auto, haben aber eine "mobile wallbox" gefördert bekommen
homepage  https://www.klimafonds.gv.at/call/emob-private2022
entsprechend den anleitungen am 14.2. den antrag eingebracht (rechnung der wallbox) sowie das zertifikat dass (der verbund) ökostrom liefert und anfang märz kam die zusage und jetzt am 29.3. waren die 50% von € 812,-- auf dem konto
auch vorher entsprechend der liste der förderbaren wallboxen durchforstet und entschieden
haben uns für den fronius wattpilot go 22J entschieden, weil der mit unserem fronius WR WR [Wechselrichter] + smartmeter gut harmoniert
e-auto ausgeborgt fürs wochenende und den wattpilot gleich betriebsbereit konfiguriert getestet - läuft



  •  Gemeinderat
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
5.4.2022 ( #4)
So ist es. Gut gemacht!

  •  Basti90
6.5.2022 ( #5)


Gemeinderat schrieb:

Wenn du also privat ein E-Auto gekauft hast, dann gelten dessen Kosten als förderfähige Investitionskosten und das mobile intelligente Ladekabel / Wallbox wird der Summe hinzugerechnet (daher faktisch eigentlich immer 600€)

Gilt das nur für Neuwagen oder auch gebrauchte?

Weißt du ob ,,Verlängerungskabel" also typ2 auf typ2, auch zur Förderung zählen?




  •  Gemeinderat
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
6.5.2022 ( #6)
- Neuwagen 
- Vorführwagen / Tageszulassungen / Jahreswagen bis max. 1 Jahr nach Erstzulassung UND sie müssen auf den Händler zugelassen gewesen sein

- Gebrauchtwagen NICHT förderfähig

- Typ 2 / Typ 2 nicht förderfähig. Nur mobile, intelligente Ladekabel wie NRGkick / go-e 

zB in Aktion aktuell bei:
https://www.nic-e.shop 



Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

Nächstes Thema: Laden mit cee, pv, loxone
« E-Mobilität-Forum