» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

FI fliegt nach Innenputz

10 Beiträge | 30.11.2019
Hallo,
wir haben diese Woche den innenputz bekommen, Luftfeuchtigkeit ist sehr hoch.

jetzt fliegt mir in unregelmäßigen Abständen plötzlich ein FI Schalter (vorher konnte ich das nicht beobachten)

kann es sein dass in einer Dose durch die hohe Luftfeuchtigkeit und Staub plötzlich ein Fehlstrom Auftritt ? 

 
30.11.2019 8:39



Sorry, das musste sein    
30.11.2019 8:58
Was ist zum Zeitpunkt des FI-Falls alles in Betrieb bzw. Verwendung? Was müsst ihr tun, um den FI wieder rein zu bringen?

Die zwei wahrscheinlichsten Ursachen:
A) Ihr betreibt zu viele Geräte mit hohem Stromverbrauch über nur einen Stromkreis, z. B. Heizlüfter, Trocknungsgeräte etc. 
B) Verwendet ihr Kabeltrommeln? Sind diese ganz abgerollt? Wenn nicht, dann werden diese heiß und es fällt die Sicherung in der Trommel (Drückknopf zum Zurücksetzen vorhanden) und der FI.

Ansonsten stellt sich die Frage, was schon alles an E-Installationsarbeiten gemacht wurde? Hängt ihr noch am Baustromkasten oder wurde bereits ein Verteiler installiert und in Betrieb genommen?

Wenn es nicht an Überlastung liegt, dann gibt irgendwo nicht isolierte, stromführende Kabelenden oder Kondensat tropft irgendwo auf etwas Stromführendes. Beides dürfte nicht sein und ist gefährlich - ich würde den Elektriker beiziehen.
30.11.2019 12:11
den FI interessiert überlastung herzlich wenig, da kommt nur der LS-Schalter, der FI registriert nur Fehlerströme gegen Erde.
Kabel irgendwo unisoliert rumhängen?


30.11.2019 12:58


MissT schrieb: Die zwei wahrscheinlichsten Ursachen:

Beides keine Ursachen dafür, dass der FI auslöst. In den Fällen löst der Automat aus bzw. die Thermosicherung, nicht der Fehlerstromschutzschalter.

Ich tippe auch auf Kondensat. Kann passieren wenn z.B. in einer Dose N und PE sehr eng zusammenliegen und es dann kurzzeitig zu einer leitenden Verbindung kommt.
30.11.2019 15:28
Danke für die Korrektur betreffend FI-Auslösung!

Nichts desto trotz stellt sich die Frage, wo der Fehlerstrom auftritt, und da dürfte es nach dem Innenputz eigentlich nicht allzu viele Möglichkeiten geben: Es wird wohl noch keine Bodenschläuche geben, ergo sind auch keine Drähte eingezogen. 
30.11.2019 17:43
sind alle Schalterdosen schon ausgeputzt, bzw. sind schon überall Steckdosen und Schalter montiert ? es könnte sein das eine Dose irgendwo noch verputzt ist - evtl. wurde eine vergessen weil sie nicht mehr auffindbar war unter dem Putz - da könnte die Feuchtigkeit natürlich den FI auslösen , passiert auch wenn zb. Drähte nur in die Dose gestopft worden sind und mit Zeitungspapier zum putzen ausgestopft wurde - das Zeitungspapier zieht dann auch die Feuchte extrem und wenn drähte blank dahinter sind löst der FI auch aus
30.11.2019 18:54
Danke für eure Antworten - ich glaube der Fehler ist gefunden - der Installateur hat im Keller (wo noch eine alte Installation ist wohl beim verlegen der Wasserleitungen etwas beschädigt ) jedenfalls geht der FI jetzt nicht mehr wenn die Keller Sicherung abgeschaltet ist ! 
30.11.2019 19:18
Hi,


ema2412 schrieb: jedenfalls geht der FI jetzt nicht mehr wenn die Keller Sicherung abgeschaltet ist

Ich glaube nicht, dass das die Ursache war. Der FI kann auch fliegen, wenn die fraglichen Sicherungen abgeschaltet sind.

Der Klassiker, der vermutlich jedem schonmal passiert ist, der selbst irgendwas geklemmt hat: Man macht die Sicherung raus, vergewissert sich, dass das Kabel, an dem man was machen will, stromlos ist und kneift es dann z.B. mit dem Seitenschneider durch. Kurzer Kurzschluss zwischen N und PE -> FI fliegt, obwohl die Sicherung ausgeschaltet war.



chrismo schrieb: Ich tippe auch auf Kondensat. Kann passieren wenn z.B. in einer Dose N und PE sehr eng zusammenliegen und es dann kurzzeitig zu einer leitenden Verbindung kommt.


Halte ich auch für die wahrscheinlichste Möglichkeit.

Viele Grüße,

Jan
30.11.2019 19:33


JanRi schrieb: Ich glaube nicht, dass das die Ursache war. Der FI kann auch fliegen, wenn die fraglichen Sicherungen abgeschaltet sind.

Bei einpoligen Sicherungen ja aber nicht bei Sicherungen wo der Neutrallleiter mit abgeschaltet wird.
30.11.2019 20:30
Schon richtig das er auch bei nem Kurzschluss zwischen N und PE fliegen kann, aber wenn der Fehlerstrom zwischen L und PE floss, fliegt der FI nach entfernen der Sicherung nicht mehr. 8-)



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum