« Fenster & Türen  |

Feuchte Innenwände bei Schlagregen

Teilen: facebook    whatsapp    email
 1  2  > 
  •  Teemitrum
8.7. - 12.7.2024
38 Antworten | 9 Autoren 38
38
Abend,

wir haben ein Problem bei unserem Neubau...(36,5er Porenbeton) Bei starkem Regen / Wind entstehen innen in der Nähe der Fenster (+-1m) Nasse Flecken... Laut Baufirma ist alles super und dies sei ganz normal bei einem neuen Haus... Die Flecken kommen bei Regen/Wind und trocknen dann auch wieder vollständig ab... Messungen haben teilweise 180 Digits (Gerät max. 200) ergeben...

Habt ihr eine Idee wo der Fehler zu suchen ist? Betroffen sind die Fenster mit Rollos... Der Anschluss vom Raffstore der Vollständigkeit halber.

Danke

_aktuell/20240708626377.jpg

_aktuell/20240708961456.jpg

_aktuell/2024070833993.jpg

_aktuell/20240708200670.jpg

_aktuell/20240708264552.jpg

_aktuell/2024070830840.jpg

_aktuell/20240708674311.jpg

  •  Bauherrjoe
  •   Bronze-Award
8.7.2024  (#1)
Die Roloschiene entwässert hinter die Fensterbank.

1
  •  Teemitrum
8.7.2024  (#2)

zitat..
Bauherrjoe schrieb:

Die Roloschiene entwässert hinter die Fensterbank.

Danke für deine Einschätzung. Hab nochmal ein Foto von oben gemacht... Die Rolloschiene steht quasi auf diesem schwarzen Band und das Wasser sickert dadurch in die Fassade? Wie ist sowas richtig ausgeführt?

Ein betroffenes Fester ist das Treppenhaus - Hier ist weder Raffstore noch Rollo verbaut :/


_aktuell/20240708237544.jpg




1
  •  Squawvally
  •   Gold-Award
9.7.2024  (#3)
So wie die Endstücke der Fensterbank aussehen, wäre zu hinterfragen, ob die Fensterbänke schlagregendicht sind bzw. sich unterhalb eine zweite wasserführende Ebene befindet.
Wie ist die Neigung der Fensterbänke?

1


  •  Fino
  •   Bronze-Award
9.7.2024  (#4)


_aktuell/20240709591683.jpg
Leider ist das Detail so nicht richtig gelöst. Am besten wäre slide pal alu von Helopal in der richtigen Länge. Leider schaffen das nicht alle 'professionellen' Handwerker. So wie das Bild oben wäre es richtig 

1
  •  Woodstepper
9.7.2024  (#5)
Wenn das auch bei einem Fenster ohne Beschattung vorkommt, kann auch die Entwässerung des Fensters hinter die Fensterbank ablaufen. (Unten beim Fenster links und rechts)

1
  •  ds50
  •   Gold-Award
9.7.2024  (#6)

zitat..
Teemitrum schrieb: Laut Baufirma ist alles super und dies sei ganz normal bei einem neuen Haus...

Dann können sie auch sicher mit einer schriftlichen Mängelrüge leben.


1
  •  Fino
  •   Bronze-Award
9.7.2024  (#7)
https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&opi=89978449&url=https://fenstereinbau.info/fileadmin/dataholz/media/20200301-fensterbank-rl-version4&ved=2ahUKEwiukPmPoZmHAxVaSfEDHVeoDr0QFnoECAcQAQ&usg=AOvVaw34MlAoS4rSVDRyvlnTewE-

Am besten das studieren und dann ab zu Baufirma 

1
  •  Teemitrum
9.7.2024  (#8)

zitat..
ds50 schrieb:

Dann können sie auch sicher mit einer schriftlichen Mängelrüge leben.

Die Baufirma kann mit 17 Mängelrügen (nach jedem Eintritt) und einem Anwaltsschreiben leben. Alles perfekt ausgeführt.

Im Anhang nochmal Bilder wie das ganze so aussieht... Nach dem 10 Nässeeintritt hat die Firma den Putz innen abgeschlagen und die Stellen mit Sanierputz gefüllt... Jetzt sind die Flecken neben dem Sanierputz und der Sanierputz ist feucht aber keine Fleckenbildung mehr... Für mich ein Vertuschungsversuch...

Das letzte Bild ist das Fenster ohne Rollo/Raffstore


_aktuell/20240709743709.jpg

_aktuell/20240709815859.jpg

_aktuell/20240709887045.jpg




1
  •  Fino
  •   Bronze-Award
9.7.2024  (#9)
Bist du aus D oder Ö? 
In Österreich könnte ich dir Micheal Hauser, Der Fensterbank Profi, als Beistand empfehlen. Hast du schon alles bezahlt? 

1
  •  ds50
  •   Gold-Award
9.7.2024  (#10)
Alter Schwede.

1
  •  Teemitrum
9.7.2024  (#11)
Sind aus Bayern...
Nein bezahlt ist noch nicht alles... Ich denke aber es handelt sich um ein systemisches Problem und auf der Wetterseite schlägt es sich durch...

1
  •  MalcolmX
  •   Gold-Award
9.7.2024  (#12)
Sicherlich.
Die Frage ist ob die Fenster überhaupt korrekt eingebaut sind.

1
  •  Fino
  •   Bronze-Award
9.7.2024  (#13)
Wie schon geschrieben ist das Detail so nicht richtig ausgebildet. Siehe Dokument oder Homepage vom Fensterbank Profi aus Ö. Mit einer Sanierung innen wird das nix. Es müssen die Fensterbänke außen nochmal raus und neu/richtig gestellt werden... Aber nicht nur auf der wetterseite. Das Wetter kann von jeder Seite kommen 

1
  •  Fino
  •   Bronze-Award
9.7.2024  (#14)
Foto der Entwässerung wären auch interessant 

1
  •  Teemitrum
9.7.2024  (#15)

zitat..
Fino schrieb:

Foto der Entwässerung wären auch interessant

Welches Detail braucht ihr denn? Dann mach ich natürlich gerne das passende Foto

Danke


1
  •  Fino
  •   Bronze-Award
9.7.2024  (#16)
Ein Foto von der Gesamtsituation aussen. Am unteren stockteil muss es Schlitze oder Löcher nach vorne oder unten geben 

1
  •  Squawvally
  •   Gold-Award
9.7.2024  (#17)
In Bayern gilt der Leitfaden zur Montage von Fenstern und Haustüren. Da ist auch der Einbau von Fensterbänken geregelt.

1
  •  Teemitrum
9.7.2024  (#18)
Entschuldigung an alle - konnte heute tagsüber nicht posten da zu viele Beiträge binnen 24 Std - liegt laut Support am neuen Account..

Den Leitfaden finde ich online leider nicht...

Foto von der Entwässerung ging leider nicht da Handd nicht rein passt... Es sind je Fenster links und rechts unten ein Langloch welches gefühlt 3-4mm vor dem Fensterbrett ist.

Hab noch ein Bild von vor paar Monaten da musste ein Gurtwicklerkasten ersetzt werden. Da war der Stein auch offensichtlich nass was seitens der Firma ignoriert bzw als normal abgetan wurde...

Im Anhang ein paar Bilder


_aktuell/20240709239000.jpg

_aktuell/20240709706799.jpg

_aktuell/20240709193808.jpg


_aktuell/20240709934556.jpg


_aktuell/20240709825637.jpg


_aktuell/20240709301479.jpg

1
  •  as99324
11.7.2024  (#19)
Eigentlich alles ganz einfach das Fenster ist aussen Schlagregendicht einzubauen. (Z.b Aussenband) unter der Fensterbank ist eine wasserdichte Abdichtung erforderlich (z.B rissfeste wasserdichte Dichtschlämme oder dergleichen ). Die Fensterbänke werden seitlich mittels Dichtband ans Mauerwerk/Dämmung angeschlossen  Des weiteren die Dämmung mittels Aboleisten am Fenster anbringen. Löcher meist im unteren Bereich links und rechts müssen geschlossen werden. Schau dir mal die Sendungen Pfusch am Bau an

1
  •  Teemitrum
11.7.2024  (#20)
Heißt so wie es auf den Bilder montiert wurde ist pfusch?

Zwischen den beiden schwarzen Diffusionsfolien innen und außen wurde wohl ein Kompriband eingebracht...

Die bänder innen und aussen am fenster sind das gleiche Material wie auf dem Dach meiner Meinung nach


_aktuell/20240711559679.jpg


_aktuell/20240711933836.jpg


_aktuell/20240711151032.jpg

1
  •  as99324
11.7.2024  (#21)
Eigentlich alles ganz einfach das Fenster ist aussen Schlagregendicht einzubauen. (Z.b Aussenband) unter der Fensterbank ist eine wasserdichte Abdichtung erforderlich (z.B rissfeste wasserdichte Dichtschlämme oder dergleichen ). Die Fensterbänke werden seitlich mittels Dichtband ans Mauerwerk/Dämmung angeschlossen  Des weiteren die Dämmung mittels Aboleisten am Fenster anbringen. Löcher meist im unteren Bereich links und rechts müssen geschlossen werden. Schau dir mal die Sendungen Pfusch am Bau an

1
 1  2  > 


Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]


next