« Solarenergie und PV

Fertigstellungsmeldung NetzNÖ

Teilen: facebook    whatsapp    email
 1  2  > 
  •  newHome
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
21.9. - 22.9.2022
23 Antworten | 5 Autoren 23
1
1
Hallo zusammen,

ich muss hier mal etwas Frust ablassen. 😈
Für mich war im Zuge des Hausbaus eine PV Anlage gesetzt,
daher haben wir Ende Jänner eine 11,3 kWpkWp [kWpeak, Spitzenleistung] Anlage bestellt (vor der Ukraine Krise und dem großen Run auf PV)
Ende April haben wir dann schon die Module montiert, Fronius hat uns des Liefertermin des WR WR [Wechselrichter] dann noch x-mal verschoben, seit 22.08. ist die Anlage allerdings komplett fix fertig gestellt und bereit zur Inbetriebnahme.

Um den ÖMAG Einspeisevertrag habe ich mich ebenfalls im März bereits gekümmert,
also nur noch Fertigstellungsmeldung vom Eli bei der NetzNÖ
und nun warte ich seit einem weiteren ganzen Monat (in welchem noch halbwegs was runtergekommen wäre) um die Anlage einschalten zu können, dass ist schon alles sehr frustrierend.

Die Service-Hotline bringt in diesem Fall überhaupt gar nichts.
Ich bin auf 180 kann aber nichts dagegen unternehmen,
man merkt hinten und vorn, dass das kein Betrieb ist, welcher markwirtschaftlichen Bedingungen unterliegt. 💩

*Rant Ende*

  •  Fani
21.9.2022 ( #1)
Wenn du schon 4 Wochen wartest, per email den Ablauf der Frist nach §17a Elwog rügen und einschalten.

1
  •  massiv50er
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
21.9.2022 ( #2)


Fani schrieb:

Wenn du schon 4 Wochen wartest, per email den Ablauf der Frist nach §17a Elwog rügen und einschalten.

für alle mitleser... man kann auch schon ab Inbetriebnahme, voir Ablauf der 4 Wochen darauf hinweisen, dass nach Elwog die Anlage nach 4 Wochen als abgenommen gilt, und eingeschalten wird...


  •  newHome
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
21.9.2022 ( #3)
Danke für die raschen Rückmeldungen.
Wie soll ich den per Mail rügen?
Hab mal eine "Beschwerde-Mail" an die Info-Mailadresse gesendet,
da kommt eine Mail retour, dass der Saftladen derzeit 4!Wochen braucht um auf Mails zu reagieren.

Mein Eli meint zu heikel, da ich ohne Betriebserlaubnis eine Anzeige wege in Umlaufbringung von Grau-Strom bekommen könnte. (Wortlaut sinngemäß)

Danke!



  •  Fani
21.9.2022 ( #4)


newHome schrieb:

Danke für die raschen Rückmeldungen.
Wie soll ich den per Mail rügen?
Hab mal eine "Beschwerde-Mail" an die Info-Mailadresse gesendet,
da kommt eine Mail retour, dass der Saftladen derzeit 4!Wochen braucht um auf Mails zu reagieren.

Mein Eli meint zu heikel, da ich ohne Betriebserlaubnis eine Anzeige wege in Umlaufbringung von Grau-Strom bekommen könnte. (Wortlaut sinngemäß)

Danke!

Na einfach eine email an info@netz-noe.at. Ob und wann es dort wer liest ist der First egal.

Zusätzlich kannst es noch an die für dich zuständige Bezirk Service Stelle schicken, ist aber kein Muss. 

Wenn du einen gültigen Abnahmevertrag hast (in deinem Fall Ömag) und auch ein Smart Meter verbaut wurde (welcher die eingespeiste Menge aufzeichnet), kann der eingespeiste Strom verrechnet werden.

Warum hat der Eli die Anlage eigentlich nicht mit Nulleinspeisung in Betrieb genommen? Hättest zumindest mal den Eigenverbrauch decken können?

Also weniger Raunzen und Schimpfen, sondern handeln.


  •  massiv50er
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
21.9.2022 ( #5)


newHome schrieb:

Danke für die raschen Rückmeldungen.
Wie soll ich den per Mail rügen?
Hab mal eine "Beschwerde-Mail" an die Info-Mailadresse gesendet,
da kommt eine Mail retour, dass der Saftladen derzeit 4!Wochen braucht um auf Mails zu reagieren.

Mein Eli meint zu heikel, da ich ohne Betriebserlaubnis eine Anzeige wege in Umlaufbringung von Grau-Strom bekommen könnte. (Wortlaut sinngemäß)

Danke!

auf oben gennanten Paragraph im Elwog hinweisen...
Dort steht, auch dass du einschalten darfst, wenn der NB nichts gegenteiliges in den 4 Wochen vorbringt.


  •  ChrisBerg
21.9.2022 ( #6)
Bin hier neu im Forum und wollte gerade das selbe posten.

Bei mir sinds nun 6 Wochen seit der Fertigstellung durch den Elektriker. Habe vor 2 Wochen erfahren dass mein Fall derzeit im Fachbereit steckt bzw. noch viele vor mir dran sind. Das lese ich immer öfters, auch in anderen Foren.

Ob es Sinn macht dort mit dem Gesetzestext zu urgieren bin ich mir nicht so sicher. Schließlich möchten wir baldigst einspeisen und wenn die sich querlegen hat man vielleicht noch längere Wartezeiten, weil mit der Auslastung haben die immer und jederzeit eine Ausrede gegen die wir nichts tun können.

Ich werde morgen wieder anrufen und mein Glück versuchen und höflich nachfragen wie es nun aussieht .

Viel Glück Euch allen die warten müssen.

  •  newHome
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
21.9.2022 ( #7)
Dann hole ich noch etwas aus
In meinem Fall war leider die Lieferzeit des Fronius Smart Meter sogar noch länger,
der kommt erst diese Woche = ohne Smart Meter keine Nulleinspeisung.

Abnahmevertrag existiert, SmartMeter des Netzbetreibers ist ebenfalls verbaut.

Wie gesagt, die Fertigstellungsmeldung haben wir am 22.08. eingereicht.

Am 29.08. kam eine Rückfrage übers Portal ob es sich bei der ÖMAG Einspeisung um den geförderten Tarif oder Marktpreis handelt (obwohl der Eli das 100% bei der Einreichung mitgeteilt hat und was genau gehts dem Netzbetreiber eigentlich an)
Am 29.08. direkt beantwortet.

Am 02.09. hat der Sachbearbeiter bei NetzNÖ dann noch ein fehlendes Foto in der Dokumentation bemängelt, auf welchem man den verplombten SmartMeter detailgenau erkennen kann. (hätte er die beiden Punkte nicht direkt am 29.08. anführen können?)
Am 02.09. unverzüglich nachgereicht.

Seit dem wieder warten, warten, warten .....

Vom welchem Tag gerechnet würdet ihr die 4 Wochen nach Ablauf der Frist nach §17a Elwog in dem Fall sehen?
Danke!

  •  Fani
21.9.2022 ( #8)
4 Wochen nach Fertigstellungsmeldung.

Auslastung ist keine Ausrede. Sie haben 4 Wochen Zeit.

Edit: Die 4Wochen gelten bei ANlagen bis 20kW Engpassleistung.

  •  ChrisBerg
21.9.2022 ( #9)


Fani schrieb:

4 Wochen nach Fertigstellungsmeldung.

Auslastung ist keine Ausrede. Sie haben 4 Wochen Zeit.

Aber grundsätzlich kann ich ja nichts dagegen tun oder? Die können mich ja deshalb auch noch weiter nach hinten schieben und außer dass ich meine Anlage offiziell einschalte und trotzdem nix einspeise hab ich ja nicht viel erreicht. Okay das bisschen Eigenverbrauch aber das wars auch schon. Wird ja deswegen nicht schneller denk ich mir. Aber ich werde es mal morgen telefonisch vorisichtig erwähnen ob denen dieser Paragraph bekannt ist .

Danke!


  •  Fani
21.9.2022 ( #10)


ChrisBerg schrieb:

──────
Fani schrieb:

4 Wochen nach Fertigstellungsmeldung.

Auslastung ist keine Ausrede. Sie haben 4 Wochen Zeit.
───────────────

Aber grundsätzlich kann ich ja nichts dagegen tun oder? Die können mich ja deshalb auch noch weiter nach hinten schieben und außer dass ich meine Anlage offiziell einschalte und trotzdem nix einspeise hab ich ja nicht viel erreicht. Okay das bisschen Eigenverbrauch aber das wars auch schon. Wird ja deswegen nicht schneller denk ich mir. Aber ich werde es mal morgen telefonisch vorisichtig erwähnen ob denen dieser Paragraph bekannt ist .

Danke!

Einschalten, einspeisen und Photo vom Zählerstand (Einspeisung) machen.

Wenn dann die formelle Betriebserlaubnis kommt den Zählerstand melden, ab diesem wird verrechnet (war zumindest bei mir so).

Vorraussetzung: Fertigstellungsmeldung durch Elektriker erfolgt. Abnahmevertrag vorhanden. SmartMeter verbaut.




  •  massiv50er
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
21.9.2022 ( #11)


ChrisBerg schrieb:

──────
Fani schrieb:

4 Wochen nach Fertigstellungsmeldung.

Auslastung ist keine Ausrede. Sie haben 4 Wochen Zeit.
───────────────

Aber grundsätzlich kann ich ja nichts dagegen tun oder? Die können mich ja deshalb auch noch weiter nach hinten schieben und außer dass ich meine Anlage offiziell einschalte und trotzdem nix einspeise hab ich ja nicht viel erreicht. Okay das bisschen Eigenverbrauch aber das wars auch schon. Wird ja deswegen nicht schneller denk ich mir. Aber ich werde es mal morgen telefonisch vorisichtig erwähnen ob denen dieser Paragraph bekannt ist .

Danke!

nach den 4 Wochen darfst du einschalten mit Einspeisung.




  •  ChrisBerg
21.9.2022 ( #12)


Fani schrieb:

Vorraussetzung: Fertigstellungsmeldung durch Elektriker erfolgt. Abnahmevertrag vorhanden. SmartMeter verbaut.

Okay ich hab keinen SmartMeter, also keine Chance, weil in der App wird mir auch nur der Gesamtertrag angezeigt . Danke trotzdem.


  •  massiv50er
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
21.9.2022 ( #13)


Fani schrieb:
Vorraussetzung: Fertigstellungsmeldung durch Elektriker erfolgt. Abnahmevertrag vorhanden. SmartMeter verbaut.

ich würds sogar noch schärfer sehen. Sollte noch ein alter Ferraris Zähler ohne Rücklaufsicherung verbaut sein, hat der NB die 4 Wochen, ab Fertigmeldung Zeit um diesen zu tauschen und die Anlage abzunehmen. Erfolgt dies nicht, gilt die Anlage als abgenommen, egal ob Smartmeter oder Ferraris Zähler.


  •  Bube
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
21.9.2022 ( #14)
Kann dich gut verstehen. Ich hätte alle Komponenten seit März lagernd gehabt und die Anlage ist nun auch erst seit 2 Wochen fertig. Bei mir hatte der Innenausbau und ein baldiger Einzug Priorität und der Elektriker geht auch in Arbeit unter und war wahrscheinlich froh wenn ich ihn nicht dauernd deswegen nerve... Will gar nicht darüber nachdenken wieviel Geld wir da liegen gelassen haben. Dass der Papierkram  so lange dauert war mir auch nicht bewusst.  Unser Elektriker meinte dass es normalerweise eine Angelegenheit von Tagen ist.
Bei meinem Anruf letzte Woche wurde mir gesagt dass sie alle Unterlagen haben und diese Woche alles fertig sein soll.  Nach euren Aussagen glaube ich jetzt aber nicht mehr daran...

  •  ChrisBerg
22.9.2022 ( #15)
Gestern am Abend hab ich die Betriebserlaubnis von NetzNÖ erhalten. Die Fertigstellungsmeldung durch den Elektriker war am 11.08.2022. also knapp 5 Wochen.

Die kommen Anfang kommender Woche um es kurz zu überprüfen, aber die Anlage darf ich schon in Betrieb nehmen.


Bekomme ich jetzt noch extra was von der ÖMAG das ab heute die Vergütung losgeht oder bekommt man von denen nichts mehr bis zur Abrechnung?


  •  Fani
22.9.2022 ( #16)


ChrisBerg schrieb:

Gestern am Abend hab ich die Betriebserlaubnis von NetzNÖ erhalten. Die Fertigstellungsmeldung durch den Elektriker war am 11.08.2022. also knapp 5 Wochen.

Die kommen Anfang kommender Woche um es kurz zu überprüfen, aber die Anlage darf ich schon in Betrieb nehmen.

Bekomme ich jetzt noch extra was von der ÖMAG das ab heute die Vergütung losgeht oder bekommt man von denen nichts mehr bis zur Abrechnung?

Von denen bekommst auch noch eine E-Mail mit dem Startpunkt. Wenn nicht, dann urgieren weil sonst nicht angerechnet wird.


  •  newHome
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
22.9.2022 ( #17)
Guten Morgen,
dass ist ja alles höchstspannend, ich hab gestern meinem Eli mitgeteilt, 
das ich unter Berufung auf die Ablauf der Frist nach §17a Elwog in Kürze einschalten werden,
also hat er nochmal versucht direkt bei der NetzNÖ jemand zu erreichen,
und siehe da - keine Stunde später hatte auch ich die Betriebserlaubsnis im Maileingang.

Damit wird ab heute endlich prouziert und eingespeist 😇
Vielleicht helfen die Infos hieraus ja dem ein oder anderen in der Warteschleife auch.

Danke!

  •  Fani
22.9.2022 ( #18)


newHome schrieb:

Guten Morgen,
dass ist ja alles höchstspannend, ich hab gestern meinem Eli mitgeteilt, 
das ich unter Berufung auf die Ablauf der Frist nach §17a Elwog in Kürze einschalten werden,
also hat er nochmal versucht direkt bei der NetzNÖ jemand zu erreichen,
und siehe da - keine Stunde später hatte auch ich die Betriebserlaubsnis im Maileingang.

Damit wird ab heute endlich prouziert und eingespeist 😇
Vielleicht helfen die Infos hieraus ja dem ein oder anderen in der Warteschleife auch.

Danke!

Haha, selbes Vorgehen von Netz Nö wie bei mir. 1 1/2h nach der Rüge der Frist war die Betriebserlaubnis da. Man darf sich halt nicht alles gefallen lassen und muss sich auf die Hinterbeine stellen (selbiges mit der TOR Liste).

Daher der Tip @massiv50er gut, gleich mit der Fertigstellungsmeldung den Hinweis mitschicken, mit Ablauf der Frist wird eingeschaltet.


  •  Bube
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
22.9.2022 ( #19)


Fani schrieb: 1 1/2h nach der Rüge der Frist war die Betriebserlaubnis da.

Hast du es auch über den Elektriker gemacht oder selbst?


  •  Fani
22.9.2022 ( #20)


Bube schrieb:

──────
Fani schrieb: 1 1/2h nach der Rüge der Frist war die Betriebserlaubnis da.
───────────────

Hast du es auch über den Elektriker gemacht oder selbst?

Selbst, ich bin der Betreiber der Anlage nicht mein Elektriker.


  •  massiv50er
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
22.9.2022 ( #21)


Fani schrieb:

──────
Bube schrieb:

──────
Fani schrieb: 1 1/2h nach der Rüge der Frist war die Betriebserlaubnis da.
───────────────

Hast du es auch über den Elektriker gemacht oder selbst?
───────────────

Selbst, ich bin der Betreiber der Anlage nicht mein Elektriker.

hattest du an eine allgemeine NB-Mailadresse geschrieben, oder hattest du einen spezifischen Kontakt dort?


 1  2  > 


Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Solarenergie- und Photovoltaik-Forum
next