» Diskussionsforum » Bauforum

Fenstertausch Spannungsriss

6 Beiträge | letzte Antwort 21.1.2019 | erstellt 10.1.2019


Hallo, wohne im Bez. Korneuburg. Bei unserem EFH-Neubau wurden die 3-fach verglasten Fenster November 2017 von einem Internorm-Partner montiert. Ein Jahr später (Nov. 18) trat ein Spannungsriss bei einer Terrassentür auf (wir haben nichts davor gestellt ;))

Gewährleistung ist (wie in anderen Beiträgen erwähnt), schwierig. Mir wurde ein Angebot für den Flügeltausch gemacht, das ich an die Versicherung weitergeleitet habe.
Die Versicherung meint nun aber, sie zahlen nur den Anteil vom Glas bzw. einen Glastausch und nicht den kompletten Flügel.

Was wäre da am besten zu tun? Internorm wirbt glaube ich sogar damit, dass das Isolierglas einfach getauscht werden kann, also warum wäre es besser den kompletten Flügel zu tauschen? Oder ist das halt einfacher für die Monteure (so unter dem Motto "wenn es eh gezahlt wird"). Auf den Kosten möchte ich nicht sitzen bleiben, aber auch keine Verschlechterung in Kauf nehmen. Vielleicht weiß wer Rat, danke!

Fenstertausch Spannungsriss

 
10.1.2019 19:14
Ist das Holz Alu  Wenn ja, welches Modell? 
11.1.2019 8:42
Ja ist ein Holz/alu Fenster: Internorm home pure / Holz/Alu Fenster HF310
Breite: 1000mm, Höhe: 2250mm, Rahmensystem: NR - Rahmen 76mm,
hat einen Drehkipptürflügel ...
11.1.2019 9:31
Sollte meines Wissens ein Glastausch machbar sein. Die Verglasung erfolgt lt. dem Foto bei diesem System von außen. Also beim Flügel daher kein Problem


11.1.2019 17:21
Ein Glastausch, wurscht welches Fabrikat, ist nahezu immer möglich. Die Wirtschaftlichkeit ist das ausschlaggebende Kirterium. Der Glastausch vor Ort ist zwar zeitaufwendig (bis zu vier Std - inkl Aushärten des Klebers), Qualitätseinbußen (Wärmedämmung, Schallschutz, Edelgasfüllung, etc) sind aber ausgeschlossen. Daher ist der Austausch des Flügels sinnbehafteter. Lass dir am Besten zusätzlich ein Anbot für einen Glastausch ausarbeiten, und die Rechnung mit dem günstigeren/wirtschaftlicheren Betrag reichst ein.
12.1.2019 11:00
Ok, danke für die Einschätzungen, dann bin ich wegen der Qualitätseinbußen auch beruhigt! Ich werde das mit dem Internorm-Partner besprechen und mir ein Angebot erstellen lassen, wird wahrscheinlich dann mit der aufwändigeren Montage eben nicht wirklich die sinnvolle Alternative sein, aber gut, wenn es die Versicherung so will... ich bin gespannt, was herauskommt!
21.1.2019 7:16
Das Tauschen des Isolierglasverbundes ist vollkommen ausreichend und es besteht absolut kein Risiko eines Qualitätsverlus beim Tausch da der Glasverbund ja auch produktionsseitig so eingebaut wird – dies ermöglicht einen einfachen und effektiven Tausch des Glases. Nur in ganz wenigen Ausnahmefällen ist ein Tausch des gesamten Flügels wirtschaftlicher, dies betrifft vor allem Sonderkonstruktionen. Die Angaben der Versicherung zum Tausch des gesamten Flügels sind verständlich, denn dies ist bei einem gewöhnlichen Flügel nicht notwendig. Die Internorm Vertriebspartner sind auf den Glastausch geschult und können dies problemlos durchführen.



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Bauforum