» Diskussionsforum » Fenster & Türen

Fenster ohne Glass eingebaut

Teilen: facebook    whatsapp    email
0
9.6. - 12.6.2021
10 Beiträge | 9 Autoren 10
Hallo, bei uns auf der Baustelle wurden Fenster ohne Glass montiert. Glass kommt im nachinein. 3 fach Verglassung. Ist das normal!? Leidet die Dichtheit nicht, wenn das Glass nicht schon im Werk eingebaut wurde!?

 
 
9.6.2021 (#1)
Bei großen Elementen wird die Verglasung immer im Nachhinein angebracht.
9.6.2021 (#2)
Glas 😉
9.6.2021 (#3)
@Jacky1905

Das kann ich so nicht unterschreiben.
Es kommt vor dass man bei grossen Fixglaselementen die Rahmen mit den Gläsern ohne Glashalteleisten und ohne Silikon etc liefert da diese Element noch mit anderen Elementen verschraubt werden müssen. Da muss dann ja kurz das Glas raus wird danach aber sofort wieder geschlossen und versiegelt.
Aber dass grosse Fixglaselemente generell ohne Glas geliefert werden ist definitiv nicht der Fall. Das vor Ort versiegeln und silikonieren ist zwar gut machbar und kanm von einem guten Mann sehr sauber ausgeführt werden jedoch erreicht man da fast nie die Qualität der Fugen wie zB direkt im Werk.
Ich kann ein Lied davon singen da bei uns leider etliche Gläser nach dem Hausbau getauscht werden mussten wegen Einschlüssen im Glas und Schmutz zwischen den Scheiben sowie wegen undichter Elemente und dadurch anlaufen der Scheiben (zwischen den Gläsern versteht sich) bei Minustemperaturen.

Aber um die Frage des Threaderestellers zu beantworten, ja es kanm vorkommen dass es so gehandhabt wird und die Dichtheit etc leidet dadurch nicht. Das Glas das geliefert wird ist in sich dicht. Man muss nur kucken dass die Fugen sauber ausgeführt werden und vor dem anbringen der Glashalteleisten noch diese Dichtmasse reingespritzt wird. Aber das wird der Fenstermonteur alles wissen.

Mit freundlichen Grüßen McCrank


9.6.2021 (#4)
Bei uns in der Region gibt es einen Fensterhersteller, der die Verglasung erst auf der Baustelle macht - egal welche Größe diese haben.
Kannte das so auch nicht und habe etwas gestaunt, als der Nachbar bei seinem Neubau die Fenster "ohne Glas" erhalten hat 🤓
10.6.2021 (#5)
Ich bin sehr skeptisch, wenn Arbeitsschritte nicht im Werk sondern vor Ort erledigt werden. Da geht es bei der Qualitätssicherung um Routine, Endkontrolle usw., die bei industrieller Fertigung gesichert ist und vor Ort von den handelnden Personen oder auch Dingen wie Witterung, Baustaub usw. abhängig ist.

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es so günstiger ist. Die Realität wird sein, dass der Fensterbauer seine Auftragsabwicklung zeitlich nicht synchron mit dem Glaslieferant durchführt, aber trotzdem die halbfertigen Produkte nicht bei sich einlagern will. Ich würde Teillieferungen mit halbfertigen Produkten nicht akzeptieren, wenn ich ganze Fenster bestellt hätte.

Vielleicht hat so eine untypische Vorgehensweise auch mit der Pandemie (broken Supply-Chains) zu tun, dann hätte ich Verständnis. Aber ohne vorheriger Absprache so ein Teilgewerk abliefern ist schon befremdlich.
10.6.2021 (#6)
Wir haben Fenster von Internorm und bei uns sind die Rahmen geliefert worden und dann von der Zulieferer Firma das Glas. 🤔
10.6.2021 (#7)


McCrank schrieb: Ich kann ein Lied davon singen da bei uns leider etliche Gläser nach dem Hausbau getauscht werden mussten wegen Einschlüssen im Glas und Schmutz zwischen den Scheiben sowie wegen undichter Elemente und dadurch anlaufen der Scheiben (zwischen den Gläsern versteht sich) bei Minustemperaturen.

Aber da gehts doch darum dass das komplette Glaspaket erst auf der Baustelle eingebaut wird. 

Das wurde bei meinem ~2,2x3m großen einteiligen Fixelement ebenfalls so gemacht. Kann jetzt keinen Nachteil erkennen. 
10.6.2021 (#8)


McCrank schrieb:

@Jacky1905

Das kann ich so nicht unterschreiben.

Gut, das "immer" war vielleicht falsch ausgedrückt im Eifer des Gefechts 😉
Die Fensterfirmen handhaben das einfach unterschiedlich - ich wollte damit nur aufzeigen, dass es nicht ungewöhnlich ist, wenn manchmal Elemente ohne Verglasung geliefert und diese erst vor Ort eingebaut wird.

Bei uns warens eben nur die "großen" Elemente, die davon betroffen waren.
11.6.2021 21:29 (#9)
Bei uns wurde bei den großen Fixglaselementen das Glaspaket auch erst auf der Baustelle eingebaut.
12.6.2021 14:15 (#10)
Die Montage der Gläser, speziell bei Festverglasungen ist meist Situationsabhängig. Je Nach Größe und Montageart können Gläser zu einem späteren Zeitpunkt eingebaut werden. 
Da im Bereich PVC/Holz-Alu Fenster zum größten Teil EPDM- und Silikondichtungen zum Einsatz kommen ist die nachträgliche Dichtheit und Ausführung ident wie die Herstellung ab Werk. Festverglasungen werden oft im Glasfalz verschraubt, wodurch sich das Aus- und neue Einglasen nicht vermeiden lässt.
Bei mehreren großen Scheiben ist es üblich alle Elemente zu montieren und die Gläser bei einem Folgeeinsatz einzubringen. 
Wenn Sie sich unsicher fühlen einfach bei der Firma nachfragen.

Derzeit gibt es Coronabedingt längere Lieferzeiten auf Verbundsicherheitsglas. (allgemeine Materialknappheit bei den Folien) Dies könnte ebenfalls ein Grund sein.


Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Fenster & Türen