» Diskussionsforum » Forum Bau-Finanzierung

Erfahrungen Bank Austria

19 Beiträge | 13.5.2019 - 21.5.2019
In nächster Zeit steht ein Termin bei der Bank Austria an, welche lt. Forum ja nicht so schlechte Konditionen haben sollen.
Wie steht ihr zur Bank Austria?
Welche Erfahrungen habt ihr mit der Finanzierung über die Bank gemacht und würdet ihr wieder über diese Bank finanzieren?
Wie bzw. wann fließt das Geld? (Einfach Betrag x an soundso oder Rechnung verlangt…?) Wie ist der Freigabeprozess (auch bei höheren Summen)?
Die phyische Erreichbarkeit ist sehr begrenzt. Wie könnt ihr den Kundenservice beurteilen?
Auf beste Konditionen kann ich verzichten, sollte der Service und das Drumherum nicht passen.
LG

 
13.5.2019 12:03
Ich finanziere über die Bank Austria und habe das über speeeedcat gemacht. Von den Konditionen und den Wünschen sind Sie mir sehr entgegengekommen, was sicher etwas mit speeeedcat zu tun hatte. Nachdem die Finanzierung bewilligt wurde habe ich mir einfach eine Filiale in meiner Nähe ausgesucht und bin dort dann zur Unterzeichnung hingefahren. Seitdem habe ich in dieser Filiale eine mir zugeteilte Betreuerin.
Ich würde es genauso wieder machen und kann speeeedcat dabei nur empfehlen.
Das erste Jahr habe muss ich nur die Zinsen von dem mir bereits rausgenommenen Geld zahlen.
Der Geldfluß läuft bei mir so: ich schicke die Rechnungen an meine Betreuerin und zwei Tage später habe ich das Geld aufgerundet auf volle 1000er auf meinen Konto, da ich mein Konto bei einer Fremdbank habe sind 2 Tage recht flott.
Zum Kundenservice kann ich nicht viel sagen ausser dass wenn es mir nicht möglich war jemanden in der Filiale zu erreichen und um einen Rückruf gebeten haben, dieser sehr schnell getätigt wurde.
Ich hoffe ich konnte ein bisschen helfen.
13.5.2019 13:16
@heinzi00 Ja, du konntest mir weiterhelfen. Vielen Dank für deinen Input
13.5.2019 13:19


heinzi00 schrieb: Ich finanziere über die Bank Austria und habe das über speeeedcat gemacht. Von den Konditionen und den Wünschen sind Sie mir sehr entgegengekommen, was sicher etwas mit speeeedcat zu tun hatte. Nachdem die Finanzierung bewilligt wurde habe ich mir einfach eine Filiale in meiner Nähe ausgesucht und bin dort dann zur Unterzeichnung hingefahren. Seitdem habe ich in dieser Filiale eine mir zugeteilte Betreuerin.
Ich würde es genauso wieder machen und kann speeeedcat dabei nur empfehlen.

Bei mir genauso 


13.5.2019 13:41
auch so ein speeeedcat "Nutzer"

ich kann nur sagen er versteht sein Handwerk und mehr zahlt man sicher nicht, im Gegenteil diverse Leute haben die Erfahrung gemacht das beim unterschreiben in der gewählten regionalen Filiale die erstaunt über die Konditionen waren wie gut die jeweils waren

als Ratschlag vergiss das selber versuchen, nimm dir einen vernünftigen Vermittler, die "Bankdirektoren" sind bei den meisten Banken sowieso nurnoch "interne" Vermittler und haben nahezu 0 Entscheidungsspielraum, ein "externer" Vermittler weiß genau wie der Antrag ausgefüllt werden und eingereicht werden muss und wieweit er beim Verhandeln gehen kann, was realistisch ist, das führt oft zu besseren Ergebnissen, mehr zahlst du deswegen auch nicht
13.5.2019 13:45


ChristianIV schrieb: auch so ein speeeedcat "Nutzer"

Meine Schwester und mein Schwager haben auch für Speeeedi bei der BA finanziert und obwohl sie anfangs meinen Tipp gar nicht annehmen wollten ("dubioser teurer Kreditvermittler") sind sie nun sehr froh darüber und haben top Kondis bekommen.
Ich selbst habe Alex für mich selbst leider zu spät kennengelernt.
13.5.2019 15:35
Ich kann auch nur positives berichten, no na ned. Die haben aus den Fehler der Vergangenheit gelernt. Dass ab und an mal was passiert, ist ganz klar, sind ja auch "nur" Menschen beteiligt.

Heute als Beispiel: eine Stunde vor Unterschriftstermin hatte ein Kunde ein Ggegen-Angebot extrem kurzfristig auf den Tisch gelegt.
Die Kredit-Verträge bei der BA aber waren bereits fix-fertig zum Unterschreiben in der Filiale. 
In einer Stunde mittels intensiven Telefonaten konnte ich eine Nachgenehmigung erwirken und der U-Termin von den Kunden wahrgenommen werden. Mittels Sideletter wurde die reduzierte Kondition fixiert -> Kunde zufrieden.

Also so eine Reaktion in dieser Zeit ist mir woanders nicht bekannt. Tolle Leisung von Vetriebspartner-Center Mitarbeiter und Riskmanagement!

Ich muss erwähnen, dass ich regelmäßig mit den verantwortlichen überregionalen Entscheidungsträgern zusammensitze und diese Feedback über die Abwicklungsqualität und Nachbetreuung haben wollen.
Das liegt selbst voll in meinem Interesse, ich fordere das auch immer bei den jeweiligen Betreuer ein.

Fazit: die Kondition und auch das Service passt!
13.5.2019 22:21
ebenfalls über speedy finaziert und wie bei heinzi abgelaufen.
sehr freundlicher berater in der filiale linz, der meine wünsche verstand und abnickte. 
alles tadellos
13.5.2019 23:31
Hab ebenfalls Alex aka speeedcat die Chance gegeben aber ihn eigentlich eher als Aussenseiter gesehn da wir innerfamiliär einen Banker haben und ich mich ein wenig gesträubt hab einer fremden Bank einen allzu großen Einblick in meine Finanzen zu geben.

nunja, long story short - jetzt hab ich einen „speeedcat Kredit“ 
14.5.2019 8:48
Zum Service der Bank kann ich nicht viel positives sagen, das liegt aber haupsächlich am Betreuer und kann bei dir komplett anders aussehen. So musste ich mehrmals persönlich in die Filiale, da auf Vinkulierung der Lebensversicherung seitens der Bank vergessen wurde. Zu einem vereinbarten Termin war der Herr dann im Urlaub und seine Vertretung hat wirklich gemeint, dass ich 30-40 Minuten warten soll, bis er Zeit hat. Ich bin dann gegangen.
Prinzipiell kommuniziere ich mit der Bank nur noch schriftlich, mündlich vereinbartes ist zu unsicher und wird schon mal vergessen.

Sondertilgungen sind jederzeit möglich laut Vertrag, ich wurde aber von meinem Betreuer gebeten, nur 1x jährlich zu tilgen, da das alles sehr kompliziert ist, und viel Aufwand und so Das wurde mir so auch von 2 Bekannten bestätigt, die einen Kredit dort haben, scheint also nicht am Betreuer zu liegen.

Onlinebanking der BA/CA ist auch so ein Thema, wenn es funktioniert kann man es bestenfalls als akzeptabel bezeichnen. Es funktionierte letztes Jahr auch ziemlich oft gar nicht.

Kreditkonditionen waren dank Speeedcat sehr gut und würde ich alleine schon deshalb wieder machen.
14.5.2019 9:34
Wir sind ausschließlich mit dem Kredit dort, dank speeeedy mit tollem Zinssatz.
Am Anfang zwangsweise auch noch mit einem Online-Girokonto, von dem wir uns dann bald wieder verabschiedet haben.

Ansonsten mit der Bank selbst glücklicherweise möglichst wenig Berührungspunkte, ich mache sowieso alles was irgendwie geht online.
In nicht mal vier Jahren hat die mir zugeteilte Kundenbetreuung mehrmals gewechselt. Die erste war mir schon nicht so sympathisch. Für die Unterschrift des Kreditvertrags war nur ein Termin um spätestens 15:30 Uhr möglich (wenn überhaupt, jedenfalls ziemlich früh, obwohl ja sonst mit Beratungszeiten bis 19 Uhr geworben wird, lag wohl einfach am Kundenbetreuer). Was nicht so einfach ist bei zwei Vollzeit Berufstätigen die zu dem Zeitpunkt schon den meisten Urlaub und Zeitausgleich für die Baustelle verbraucht haben und den Kollegen generell schon viel abverlangt haben. Kamen dann vom Kundenbetreuer so Kommentare, dass man so einen Kredit ja nicht so oft macht, da kann man sich schon Zeit nehmen dafür...

Sondertilgungen funktionieren problemlos (mache ich aber auch nur 1-2 Mal im Jahr). Wobei ich hier auch von einer Angestellten hörte, ich muss diese ankündigen und von einer anderen, ich kann das einfach so aufs Kreditkonto überweisen.
14.5.2019 11:03


Breitfuss schrieb: Wobei ich hier auch von einer Angestellten hörte, ich muss diese ankündigen und von einer anderen, ich kann das einfach so aufs Kreditkonto überweisen.

Das hab ich ja glatt schon verdrängt - beide Aussagen sind nämlich richtig. Überweisen kannst du natürlich jederzeit, damit aber der Betrag auch von der Restschuld abgezogen wird, sollte man der Bank dringend schriftlich Bescheid geben. Sonst kann es passieren, dass eben gar nichts passiert. Auch dauert die Anpassung des Kredits danach relativ lange  - bei mir waren es 2 Wochen.
14.5.2019 11:12
Das ist aber kein Bank Austria Spezifikum. In §20 (4) des Hypothekar- und Immobilienkreditgesetzes gibt es diesbezüglich eine klare Regelung: Bei einem hypothekarisch gesicherten Kredit kann für die vorzeitige Rückzahlung eine Kündigungsfrist von höchstens sechs Monaten oder bis zum Ablauf einer allfällig vereinbarten Periode mit festem Sollzinssatz vereinbart werden.
Die Bank Austria vermerkt in ihren Verträgen in der Regel 6 Monate.
14.5.2019 11:37
6 Monate? Damit ist aber doch die vorzeitige Kündigung des Kreditvertrags gemeint, oder?

Normale Sondertilgungen während der Laufzeit sind ja jederzeit möglich, manche haben dazu ja sogar einen Dauerauftrag angelegt. Also bei den letzten beiden Sondertilgungen habe ich die Bank eigentlich nicht mehr extra informiert, die Restschuld wurde im Onlinebanking am nächsten Tag um den verminderten Betrag angezeigt. Nur die Monatsrate wurde erst Monate später angepasst (ohne unsere Aufforderung).
14.5.2019 11:47


Breitfuss schrieb: Damit ist aber doch die vorzeitige Kündigung des Kreditvertrags gemeint, oder?

 korrekt
14.5.2019 16:24
aber man kann doch jederzeit soviel sondertilgen wie man will, von der möglichen 1% Strafe mal abgesehen das man die gerne in Kauf nimmt

ich hau am 30.05 eine hohe Sondertilgung rein das nurnoch 100 Euro Rest stehen und dann kommt am 01.06 die letzte Rate und man ist fertig

der Kredit ist fertig wenn man auf 0 ist oder liege ich da falsch, keine Kündigung in dem Sinne einer Kündigung
14.5.2019 17:01
Vielen Dank für eure Berichte.
15.5.2019 12:11


ChristianIV schrieb: von der möglichen 1% Strafe mal abgesehen das man die gerne in Kauf nimmt


Welche 1% Strafe??



ChristianIV schrieb: der Kredit ist fertig wenn man auf 0 ist oder liege ich da falsch, keine Kündigung in dem Sinne einer Kündigung


Du hast sonst zwar kein übriges Kapital mehr, das getilgt werden muss, aber das Kreditkonto ist ja weiterhin aktiv (-> Kontoführungsgebühr fällt weiterhin an). Du hast mit der Bank ja außerdem einen Vertrag mit einer bestimmten Laufzeit geschlossen, wenn du den vorzeitig beenden möchtest musst du ihn auch kündigen. Weiß nicht gerade ob das die Bank netterweise von selbst macht.
15.5.2019 12:52
Wenn alles zurückbezahlt wurde, sehe ich keinen Grund mehr, die Kontoführung weiter zu zahlen. Bank hat ja auch keine Aufwände mehr, wenn Kredit getilgt. Also das hat nix mit nett zu tun. Müsste mal schauen, was bei uns im Vertrag steht bzw. wissen das die Banker hier eh genau.

"Strafe"gibt es nur bei Fixzins, bei unserem Variablen sind Sondertilgungen jederzeit in beliebiger Höhe möglich.
21.5.2019 22:02


chrismo schrieb: Wenn alles zurückbezahlt wurde, sehe ich keinen Grund mehr, die Kontoführung weiter zu zahlen. Bank hat ja auch keine Aufwände mehr, wenn Kredit getilgt. Also das hat nix mit nett zu tun. Müsste mal schauen, was bei uns im Vertrag steht bzw. wissen das die Banker hier eh genau.

"Strafe"gibt es nur bei Fixzins, bei unserem Variablen sind Sondertilgungen jederzeit in beliebiger Höhe möglich.

 Also betreffend Punkt 1 wirst du nicht viel finden im Vertrag, da steht nicht drin ob das Konto weiter geführt oder aufgelöst wird wenn vorzeitig rückgeführt wird, in der Praxis gibts 2 Varianten: entweder die edv der Bank sendet eine Liste an die Kreditabteilung sobald ein Kredit auf null ist und diese schließt ihn dann oder dein Kundenbetreuer verwendet das normale girokonto schliessungsformular und schließt es damit wenn du ihn beauftragst. Betreffend Pönalen wäre ich auch vorsichtig, speziell in den letzten Jahren gibts kaum Verträge ohne Pönalen, allerdings stehen diese manchmal in den AGBs und sind damit teils in den Kreditverträgen nicht ersichtlich!



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Forum Bau-Finanzierung