» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Erdwärme (TB) bei Mergel, Flysch, Sandstein, Schiefer

1 Beiträge | 2.7.2019
Ich habe in anderen Threads schon nach den Vorteilen einer TB-Erdwärme gegenüber einer LW-WP gefragt. Erst heute habe ich erfahren, was wahrscheinlich das Gestein in 100m Tiefe in unserer Gegend (Bisamberg) wäre. Laut geologischem Dienst des Landes NÖ ist dort mit hoher Wahrscheinlichkeit mit Sandstein bzw. Lava-Sandstein (allerdings in fester Form, also nicht Sand), Schiefer, Flysch, Mergel zu rechnen, also mit diversen Kreidegesteinen.

Daher wollte ich mich mal erkundigen, ob sich dieser Untergrund für eine Erdwärmepumpe mit TB überhaupt eignet. Denn vielleicht erübrigt sich die Diskussion um TB und LWP gleich von daher, wenn man aus diesem Bodenmaterial keine gute Entzugsleistung zustandebringt.

Weiß jemand, ob sich diese Gesteinsarten für Wärmegewinnung gut eignen?

 
2.7.2019 22:27
Hallo,

wir haben hier auch Sandstein zusammen mit Schiefer und Tonstein. Klappt prima.

Ansonsten google mal ein bissel rum, z.B. https://www.energie-experten.org/erneuerbare-energien/erdwaerme/erdwaermebohrung/erdwaermesonde.html

Da hast du eine schöne Tabelle, die man so oder so ähnlich auch woanders findet.

Bedenke, dass die Entzugsleistung kleiner als die Heizleistung ist. Wenn man z.B. mit AZ 4,5 rechnet, dann bedeutet das, dass 4,5 KW Wärme aus 3,5 KW Erdwärme und 1 KW Strom erzeugt werden. Für 9 KW bräuchte man also 7 KW Entzugsleistung.

Viele Grüße,

Jan


Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum