» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Erdkollektor + Trinkwasserbrunnen

15 Beiträge | 18.9. - 24.9.2017
Hallo liebes Forum!

Ich finde leider keine Infos was Erdkollektoren (egal ob Flächenkollektor oder RGK) und Trinkwasserbrunnen betrifft. Wir benötigen auf dem Grundstück, das wir ins Auge gefasst haben, beides. Gibt es irgendwelche Mindestabstände etc. was zu beachten wäre? Wie beeinflussen sich die 2?

Wir wissen noch nicht viel von dem Grundstück, keine Grundwassertiefe, keine Bodenbeschaffenheit.... Nur soviel, dass es wahrscheinlich in keinem Schutzgebiet liegt und in einem Umkreis von 150 m keine 10 Brunnen gibt, wir also keine wasserrechtliche Bewilligung brauchen (wenn ich alles richtig verstanden hab).

Hätte hier jemand ein paar Basics für mich?

Danke schon mal

 
21.9.2017 22:46
Hat wirklich niemand Erdwärme und Trinkwasserbrunnen gemeinsam auf seinem Grundstück und kann mir Tipps geben?
21.9.2017 22:53
kein problem, keine berührung...
je nach system reichen 1-2 m abstand...
21.9.2017 22:54


babsi15at schrieb: Hat wirklich niemand Erdwärme und Trinkwasserbrunnen gemeinsam auf seinem Grundstück und kann mir Tipps geben?


kurz gesagt es kann nix sein außer du hast den Kollektor liegen und willst dann genau an der stelle deinen Brunnen graben... dann würden sie sich gegenseitig beeinflussen


22.9.2017 8:18
schneller ...
22.9.2017 8:36
Aha interessant... Ich habe gelesen, dass man für den Erdwärmekollektor eine wasserrechtliche Bewilligung braucht, wenn im Umkreis von 150 m schon 10 Brunnen vorhanden sind -NÖ. Daraus habe ich (wohl fälschlicherweise) den Schluss gezogen, dass sie sich irgendwie gegenseitig beeinflussen müssen... (fragt mich nicht wie, das hätte ich ja auch gern gewusst)
22.9.2017 12:43
nein, ein erdwärmekollektor nicht, das ist ja ein geschlossenes flaches system in maximal 2m tiefe.

nicht einmal eine tiefenbohrung braucht in NÖ noch eine bewilligung...

anders siehts bei grundwasser-wp aus, da hier selbiges direkt genutzt wird...
22.9.2017 12:51


dyarne schrieb: schneller ...


nur weil ich länger zum tippen gebraucht habe
22.9.2017 12:58
24.9.2017 8:05
Danke, dyarne, für die Erklärung. Ich glaub dir auch, weil du da Spezialist bist dafür, aber folgende Info verwirrt mich:

WASSERRECHTLICH BEWILLIGUNGSPFLICHTIG sind:
...
Erdkollektoranlagen
...
b) Innerhalb eines geschlossenen Siedlungsgebietes ohne zentrale Trinkwasserversorgung

Tiefsonden-Anlagen
...
b) Innerhalb eines geschlossenen Siedlungsgebietes ohne zentrale Trinkwasserversorgung
...

Begriffserklärungen
...
Man kann dann von einem geschlossenen Siedlungsgebiet ohne zentrale Trinkwasserversorgung sprechen, wenn mindestens 10 Trinkwasserspender (Brunnen oder Quellen) in einem Umkreis von 150 m um den Anlagenstandort vorhanden sind.

Quelle:
http://www.noe.gv.at/noe/Wasser/grundwasser_waerme.html

Oder verstehe ich hier etwas falsch?
24.9.2017 8:15
mMn geht es hier nur um für Trinkwasser genutzte brunnen, nicht die üblichen für nutzwasser und Bewässerung
24.9.2017 8:43


babsi15at schrieb: ohne zentrale Trinkwasserversorgung


habt ihr keine zentrale trinkwasserversorgung im ort??
24.9.2017 16:59


brink schrieb: habt ihr keine zentrale trinkwasserversorgung im ort??


Nein. Es ist ein Dorf mit 25 Häusern und jeder hat seinen eigenen Brunnen. Ist bei uns in fast allen Dörfern so.


Lemming schrieb: mMn geht es hier nur um für Trinkwasser genutzte brunnen, nicht die üblichen für nutzwasser und Bewässerung


Sicher? Es steht doch (unter anderem) "Anlagen zur Nutzung der Erdwärme ..."
24.9.2017 19:23
BNei Erdwärmenutzung würde ich sicherheitshalber Propylenglykol als Frostschutz nehmen und den Kollektor mindestens 5 m vom Brunnen entfernt verlegen.
Alternativ wäre auch die Eignung auf Wasser-Wasserwärmepumpe zu untersuchen.
24.9.2017 19:32


klima2020 schrieb: BNei Erdwärmenutzung würde ich sicherheitshalber Propylenglykol als Frostschutz nehmen und den Kollektor mindestens 5 m vom Brunnen entfernt verlegen.


Ui...das ist mir heizungstechnischem Nackabazl etwas zu hoch... Kannst du mir das erklären?
24.9.2017 21:43


klima2020 schrieb: Propylenglykol als Frostschutz nehmen


wtf??



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum