» Diskussionsforum » Bauplan & Grundriss-Forum

Entwurf Hanglage ca. 210qm ohne Keller, Flachdach

17 Beiträge | letzte Antwort 16.7.2018 | erstellt 11.7.2018
Hallo!
Ich möchte hier gerne unseren Entwurfsplan zu Diskussion stellen. Insgesamt ca. 210qm WFL ohne Keller. Haus ist komplett nach Süden ausgerichtet.
Aussicht nach Süden ist schön (Hanglage).
Gerne würden wir auf 200qm kommen, allerdings glaube ich, ohne streichen von Räumen (Galerie, Sauna) nur schwer möglich.

Wir überlegen die Galerie zu streichen und den Kinderzimmern ein paar qm mehr zu gönnen. Allerdings wäre die Galerie ein Wunsch meines Mannes und würde von allen als Leseecke genutzt werden.

Im Elternbad würde uns eine normale Badewanne reichen.
Kamin wird vermutlich fallen und wir überlegen Küche und WZ zu tauschen (Ausgang auf die Terrasse).
Im EG wird vermutlich wenn, dann nur kurzzeitig ein Aupair wohnen, eher wird es als normales Gästezimmer genutzt.

Es war unser Wunsch, das SZ im Nordosten zu platzieren (Temperatur).

Bzgl. der Auskragung sind wir noch nicht sicher, ob es nicht zu viel ist um im Winter die Sonne im Wohnraum zu haben....

Entwurf Hanglage ca. 210qm ohne Keller, Flachdach

Entwurf Hanglage ca. 210qm ohne Keller, Flachdach

Habt ihr Verbesserungsvorschläge?
Wie wären eure Kostenschätzungen?

Liebe Grüße Monika

P.S.: Das Veröffentlichen des Grundrisse wurde uns von unserem Planer erlaubt!
11.7.2018 12:18
Nachdem es ca. 13 m komplett verglaste Fläche sind, wäre es ohne Überstand wahrscheinlich nicht angenehm. Aber euer Planer hat das sicher berechnet bzw. besitzt Erfahrungswerte und wird gewisse Strukturen nicht ohne Grund planen. Außerdem ist es angenehm auf der Terrasse etwas "Dach" als Schutz zu haben und im Regenfall nicht gleich alles reinschleppen zu müssen.

Die Kinderzimmer finde ich zu klein und würde, wie du schon erwähnst auf die Galerie zu Gunsten der Kinderzimmer verzichten. Ich glaube auch nicht, dass man auf der Südseite im Obergeschoß bei der Fensterfläche angenehm lesen und sitzen wird (außer ihr habt dort Raffstores und Klimaanlage). Schön hell ist es auf jeden Fall, ich glaube aber das eine Möglichkeit am Fenster zu lesen im Erdgeschoß bequemer und angenehmer ist.

Bei kontrollierter Wohnraumlüftung ist die Größe eures Schlafzimmers okay, falls ihr keine geplant habt, ist das zu klein und nicht angenehm.

Der Weg von der Küche zum Essplatz außen - ist meiner Meinung nach nicht optimal. Küche und Wohnzimmer würde ich tauschen, bzw. die lange Glasfront unbedingt unterteilt beschatten. Beim Fernsehen wird das Licht stören. Und zum Rausgehen alles hochfahren müssen, ist auch nicht zweckdienlich. Wunderschön wären in dem Fall Falttüren und dass man den ganzen Bereich nach außen hin öffnen könnte, dann noch den gleichen Boden auf der Terrasse und das Ganze wird noch weiter. Genauso gut kann ich mir das ganze aber auch teilweise mit bodentiefer Fixverlasung und Türen vorstellen oder mit einem Bereich mit einer Fenstersitzbank (vor dem Couchbereich), das wäre dann sicher auch ein toller Leseplatz.
11.7.2018 15:53
Hier noch die Ansichten.

Entwurf Hanglage ca. 210qm ohne Keller, Flachdach

Entwurf Hanglage ca. 210qm ohne Keller, Flachdach
Entwurf Hanglage ca. 210qm ohne Keller, Flachdach

Entwurf Hanglage ca. 210qm ohne Keller, Flachdach

11.7.2018 16:05


Shan schrieb:  Ich glaube auch nicht, dass man auf der Südseite im Obergeschoß bei der Fensterfläche angenehm lesen und sitzen wird (außer ihr habt dort Raffstores und Klimaanlage). Schön hell ist es auf jeden Fall, ich glaube aber das eine Möglichkeit am Fenster zu lesen im Erdgeschoß bequemer und angenehmer ist.

Bei kontrollierter Wohnraumlüftung ist die Größe eures Schlafzimmers okay, falls ihr keine geplant habt, ist das zu klein und nicht angenehm.


KWL und Raffstores sind geplant. Schlafzimmer ist bewusst klein gehalten.
Klimaanlage werden wir vorbereiten, aber wir möchten mit guter Beschattung und passiver Kühlung auskommen.



12.7.2018 6:20
Ich würde mir den Eingangsbereich nochmals ansehen. Der Schmutzbereich geht eindeutig bis zum Garagendurchgang. Das Bad mit Wc würde ich daher mit dem Zugang tauschen. Sonst müssen du und deine Gäste immer durch den Schmutzbereich.

Die Speisekammer ist sehr weit von der Küche entfernt.
Hier hätte ich auch Bedenken. Du kochst und läuftst dabei ständig durch das ganze Haus.
Vielleicht ist eine Eckspeis in der Küche möglich? _ |

Noch ein Denkanstoß. Du hast zwar sicher genug Licht im Haus, ich persönlich hab aber gerne die Fenster in einem Raum auf mehr als einer Hausseite (das ist natürlich nicht immer möglich oder gewünscht).
12.7.2018 7:47
Mit Klimaanlage und Raffstores ist die Galerie sicher traumhaft im Sommer. Trotzdem 13 m² Kinderzimmer sind mir zu klein (aus derzeitiger Wohnungssituationserfahrung gesprochen - 12 m² Kinderzimmer und 12 m² Elternschlafzimmer und das zehrt an unseren Nerven). Wir haben im Haus die Kinderzimmer deshalb 18 m² groß. Galerie und Schrankraum haben wir nicht, weil wir große Kinderzimmer wollten, ebenso im OG nur ein Bad mit 9 m², dafür ein getrenntes 2 m² WC. Aber das ist eine Frage eurer ganz persönlichen Lebensgewohnheiten und was ihr wollt, bzw. wie ihr eueren Tag etc. gestaltet. Wenn ihr zusätzlichen Stauraum für Kindergewand, Spielzeug etc. habt, ist die Größe der Kinderzimmer sicher nicht so tragisch. Falls nicht, solltet ihr unbedingt regelmäßig ausmustern. Plant so, wie es zu eurer individuellen Lebenssituation passt und nicht wie andere. Falls jemand etwas von euch nicht bedachtes anspricht, überlegt euch das und findet für eure Lage, die Optimallösung. Viel Freude beim Bauen
12.7.2018 10:12
Mir gefällt der Entwurf sehr gut, auch die Aussenansichten sind sehr stimmig. Ein wirklich schönes Haus!

Bezüglich Schlafzimmer:
Wir haben 12,5 m² SZ und 6m² Schrankraum.
Im Schlafzimmer steht ein Bett, zwei Nachtkästchen und eine Kommode.
Man hat genug Platz rund ums Bett zu gehen. Wüsste nicht was ich mit mehr Platz im Schlafzimmer anfangen sollte, außer staubsaugen...  Zum Schlafen reicht das.
12.7.2018 11:41
@Foxy
Unser Schlafzimmer hat 13 m², SR 9 m². Dachte auch immer, dass im SZ nur das Bett mit Nachtkästchen und einer Kommode steht.
Dann kamen im Winter unsere Zwillinge...
Jetzt haben wir im SZ ein Bett 140x200, eine Wickelkommode 90x85, zwei Gitterbetten 70x140 und 2 Hundebetten. Plus Türen in Vorraum, SR und Bad... Aber so eng wird eh nicht mehr all zu lange sein...

@monika1979
würde auch die Galerie für die größeren KiZi opfern.
Ist das 18 m² Bad nur für euch? Dann könnte man die SZ-Türe auch vor zu den Stiegen legen.
12.7.2018 11:59


P**** schrieb: Unser Schlafzimmer hat 13 m², SR 9 m². Dachte auch immer, dass im SZ nur das Bett mit Nachtkästchen und einer Kommode steht. Dann kamen im Winter unsere Zwillinge... Jetzt haben wir im SZ ein Bett 140x200, eine Wickelkommode 90x85, zwei Gitterbetten 70x140 und 2 Hundebetten.


Unser Schlafzimmer hat 11 m2 und beinhaltet auch nur das Bett (160x200) und zwei Nachtkästchen. Das Beistellbett von Junior hatte ohne Probleme Platz (ein zweites hätte auch noch auf die andere Bettseite gepasst). Wickelkommode und das normalgroße Kinderbett (70x140) standen immer im Kinderzimmer. Unser SZ wirkt allerdings größer, weil man durch einen offenen Durchgang direkt in den 10m2 großen Schrankraum kommt.
12.7.2018 12:59


toSilence schrieb: Ich würde mir den Eingangsbereich nochmals ansehen. Der Schmutzbereich geht eindeutig bis zum Garagendurchgang. Das Bad mit Wc würde ich daher mit dem Zugang tauschen. Sonst müssen du und deine Gäste immer durch den Schmutzbereich.

Die Speisekammer ist sehr weit von der Küche entfernt.
Hier hätte ich auch Bedenken. Du kochst und läuftst dabei ständig durch das ganze Haus.
Vielleicht ist eine Eckspeis in der Küche möglich? _ |

Noch ein Denkanstoß. Du hast zwar sicher genug Licht im Haus, ich persönlich hab aber gerne die Fenster in einem Raum auf mehr als einer Hausseite (das ist natürlich nicht immer möglich oder gewünscht).


Speisekammer weit von der Küche entfernt? Die ist direkt in der Küche!!!

Die Meinung dass mit den Fenstern auf mehreren Seiten teile ich aber.
12.7.2018 13:00
Kommt durch die Südfenster auch eine Sonneneinstrahlung durch? Das Vordach schaut ziemlich riesig aus...

Kostenschätzung von mir 500k für das Hauptgebäude und 100k für das Nebengebäude, Terasse etc... Schon mit viel Eigenleistung geschätzt.
12.7.2018 13:42
@BK1982
Von der Raumwirkung haben wir auch kein Problem, aber am Boden wird es eng...
(Fenster auf zwei Seiten im SZ, vollflächige Glaswand mit Schiebetür zum Bad, Durchgang zum SR)

Aber das hat jetzt eh nix mit diesem Thema zu tun...
12.7.2018 17:41
Danke für alle Antworten. Antworte vom Tablet, daher tu ich mir schwer mit dem Zitieren....

Waren heute nochmal beim Planer. Küche wird bleiben wo sie ist, Speis werden wir überhaupt streichen, da sie für mich irgendwie wie ein Fremdkörper wirkt. Dann haben wir an der Wand Platz für einen Küchenblock mit Geräten. Dann kommt an der Westwand noch ein längliche Fenster, dann haben wir die Einfahrt im Blick.
Ein bisschen Leid tut es mir aber drum. Geplant wäre hier eine kleine Arbeitsfläche gewesen, wo Kaffeemaschine, Küchenmaschine und Toaster stehen können. So muss es halt irgendwann doch eine Kitchenaid werden ;).

Bad und Schleuse tauschen: Uns ist das Fenster im WC wichtiger.

Schlafzimmergröße: Familienzimmer wird es keines mehr ;). Kinder sind beim Umzug 8 und 10. Geplant sind keine weiteren mehr.

Kinderzimmer werden wir versuchen noch eine Spur größer zu machen, und die Galerie möchten wir doch behalten. Grund dafür: Die Größe spielt derzeit schon kaum noch, die braucht nur Platz für Bücher, die Regale dafür können auch in der Galerie stehen. Allerdings interessiert sie der Tolino auch schon mehr....Die Kleine spielt derzeit schon nochviel, aber ihr derzeitiges Zimmer ist dafür eigentlich in 90% der Fälle groß genug (13,3qm) In den anderen Fällen kann sie dann in die Galerie ausweichen.

Einrichtung mit Hochbett und darunter ausziehbarer Couch würde auch den Besuch des Freundes später abdecken. Daher auch kein Fenster an der West bzw.. Südseite.
Geplant wären an der Südseite komplett Raffstores, an den anderen Rolläden.

Kostenschätzung würde ins Budget passen. Aber der Entwurf kommt jetzt eh zum Baumeister zur Grobschätzung. Planer meint, es geht sich aus. Er schätzt deutlich weniger als wir....

Auskragung Im OG ist 2,3m. Zwei Meter wäre mir lieber, ist aber lt. Planer vernachlässigbar was Heizkosten betrifft. Angestrebt wird EKZ 20.

Lg, Monika

12.7.2018 21:02


Apobine schrieb:
__________________
Die Speisekammer ist sehr weit von der Küche entfernt.
Hier hätte ich auch Bedenken. Du kochst und läuftst dabei ständig durch das ganze Haus.
Vielleicht ist eine Eckspeis in der Küche möglich? _ |

Speisekammer weit von der Küche entfernt? Die ist direkt in der Küche!!!


Mein Fehler es war früh am Morgen und ich hab gedanklich das Wohnzimmer und die Küche durcheinandergebracht.
14.7.2018 12:12
Ganz glücklich bin ich nicht mit dem Weglassen der Speis. Hat jemand eine Idee wie sie besser zu integrieren wäre?
Lg
14.7.2018 21:31
Wir haben auch lange überlegt wg. Speis. Haben sie dann weggelassen, weil sie wie ein Fremdkörper gewirkt hätte und die Küche extrem verkleinert hätte. Haben dann viele Küchenkästen, Apothekerschrank etc. gemacht die wir zur Bevorratung nützen. Sind absolut glücklich damit. Speiswände und Tür hätte eben auch einiges an Platz weggenommen. So wirkt die Küche viel größer und luftiger. LG
14.7.2018 22:38
Hallo!

Und wenn ihr die Wand von der Speis quasi ganz bis zur Türöffnung vorzieht und zB eine Nische für den Kühlschrank einplant oÄ? Dann wirkt es nicht ganz so als "Fremdkörper". Zur Veranschaulichung, damit du ungefähr weißt was ich meine, hier ein Ausschnitt unseres Plans (auch wenn es von der Anordnung der Küche etwas anders ist, aber in punkto Speis ev. ähnlich). 

Entwurf Hanglage ca. 210qm ohne Keller, Flachdach


16.7.2018 8:38


monika1979 schrieb: Ganz glücklich bin ich nicht mit dem Weglassen der Speis. Hat jemand eine Idee wie sie besser zu integrieren wäre?


Ich würd die Speis - bzw. modernere Bezeichung "Abstellraum" - eher weglassen. Wir haben zwar eine, kommt aber immer auf den Grundriss an. So wie skizziert, ist es wirklich ein Fremdkörper und optisch nicht ansprechend.

Löst es mit einem Mehr an Küchen-Laufmeter und ihr bekommt die Dinge so auch bestimmt unter. Zum Beispiel Küche als großes L - adaptiv ev. die Insel um 90° drehen.

Ergänzend eine Frage dazu, wo soll bei euch Wäsche gewaschen/getrocknet, gebügelt bzw. Putzutensilien usw. untergebracht werden? Habt ihr irgendwo sowas wie einen Abstellraum. Wenn nein, ist das der Grund warum die Speis so bleiben soll?



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]