» Diskussionsforum » Bauplan & Grundriss

Entwurf EFH - bitte um Feedback

Teilen: facebook    whatsapp    email
0
10.10. - 14.10.2021
9 Beiträge | 8 Autoren 9
Hallo!

Nachdem ich hier schon öfters hilfreiche Tipps mitnehmen konnten, stelle ich nun unseren ersten Entwurf online und würde mich auf ein Feedback von euch.

Uns ist ein großes Büro/Arbeitszimmer mit etwas Stauraum und ein offener Wohn/Essbereich wichtig.
Die Garage ist etwas größer geplant, dass eine Hebebühne Platz hätte.
Bei der Dachform sind wir noch etwas am grübeln, vorallem bei der Garage, weil die bzg. der Hebebühne etwas höher als normal ausfallen sollte. (4m Höhe Innen)

Heizsystem sollte eine Luft- oder Erdwärmepumpe werden.

Leider haben wir beim derzeitgen Plan keine sinnvolle Option für einen Kamin gefunden, vielleicht hat ja Jemand eine Idee dazu.

Liebe Grüße
Lukas


Entwurf EFH - bitte um Feedback

Entwurf EFH - bitte um Feedback

 
 
10.10.2021 (#1)
Deine Schleuse ist keine weil man ja direkt in die Garage kommt
Im OG sollte man das SZ besser durch die Ankleide betreten
Das WC im OG würde ich extra machen speziell wenn Kinder da sind
10.10.2021 (#2)
Nicht schlecht fürs Erste 👏

EG:
- So eine grade Stiege braucht halt Platz... naja.
- Kamin kann ich mir vorstellen dass er mittig im Wohnzimmer an der "Stiegenwand" Platz findet. Müsste man im OG schaun wo man da hinkommt.
- Im HWR könnte ich mir sogar eine Tür an Stelle des Fensters vorstellen um die Wäsche im Sommer nach draussen zum Trocknen zu bringen. Auch wenns nordostseitig ist.

OG:
- Den AR halbieren und aus der einen Hälfte das WC machen.
- Das WC im Bad streichen.
- In den Schrankraum eine zweite Tür zum Bad machen sonst läufst du erstens Morgens und Abends einen Marathon zwischen Bad und Schrankraum. Zweitens kommst du auch nicht mehr durchs Schlafzimmer wenn du im Bad fertig bist und weckst niemanden.

Allgemein:
- Viel Gangfläche auf Grund der geraden Stiege.
- Schleuse wurde schon erwähnt.
11.10.2021 (#3)
Hallo. 
Danke für euere Antworten 😊
Immer super wenn jemand anders über den Plan nochmal drüber schaut. 

- Kamin kann ich mir vorstellen dass er mittig im Wohnzimmer an der "Stiegenwand" Platz findet. Müsste man im OG schaun wo man da hinkommt.

Zum Thema Kamin nochmal... 
Ja das habe ich mir auch schon angeschaut, aber dann hätte ich im OG beim Stiegengeländer den Kamin/eine Säule oder? 

Habe auch schon mit dem Gedanken gespielt, ob es an einer Außenwand möglich wäre, oder sogar ganz einen Edelstahl Außenschornstein... 🤷‍♂️
Weiß nicht wie sinnvoll das ganze dann wirklich ist.. 

Lg 


12.10.2021 (#4)
Kamin an der Stiegenwand (bin da ganz bei Landei88) - wäre dann zwar im Gang oben an der Stiege der Rauchfang, aber erscheint mir als beste Option auch was die zentrale Lage betrifft. Dadurch kann man dann in der Übergangszeit problemlos das ganze Haus heizen ... Oder eine Tischherd/Kaminkombi am "Küchenende" zwischen Hebeschiebetür und Küchenfenster, falls der Schornstein oben an der Treppe nicht in Frage kommt.

Den Schrankraum versetzen ist schwierig, auch wenn man so durchs Schlafzimmer muss, macht er für mich so wie jetzt genau wie die restliche Aufteilung sehr viel Sinn Mir gefällt das ganze Haus! Einzig die Leitungswege sind nicht das Optimum, aber nicht wirklich änderbar ohne die vielen positiven Dinge zu lassen. Kinderzimmer im Süden gleich groß 😘 Sehr durchdacht genau wie der ganze Grundriss.
13.10.2021 (#5)
Ich muss sagen, ich finde den Grundriss echt TOP! Wenn man sich so anschaut was sonst so geplant wird :D find ich euren extrem vernünftig und durchdacht :) 
Ob ihr dann eine richtige Schleuse macht oder nicht, ist ja dann ganz leicht zu ändern. 
13.10.2021 (#6)


Neki1 schrieb: Zum Thema Kamin nochmal... 
Ja das habe ich mir auch schon angeschaut, aber dann hätte ich im OG beim Stiegengeländer den Kamin/eine Säule oder? 

Schau dir mal die Schiedl Kingfire oder Plewa an.

Die brauchen nicht viel Platz und sind im OG schlanker als im EG
14.10.2021 (#7)
den schrankraum als eingesperrten raum im hintersten eck würde ich so niemals haben wollen. also entweder den schrankraum als durchgangsraum (haben wir - wir lieben es - also sz und sr tauschen) oder eine verbindung zum bad herstellen.
so wie du es jetzt hast ist es erstens massiv unpraktisch beim wäsche verräumen und massiv störend wenn man unterschiedliche aufstehzeiten hat
ad kamin: die meisten meiner freunde u d bekannten haben das heizen mit holz komplett aufgehört - da ist der ofen mit dem ganzen drumherum (kosten für kamin, kehrer, ....) nur ein sündteures architektonisches relikt - also gut überlegen ob du wirklich einen brauchst. im gegenzug würde ich lieber in eine ordentliche kwl investieren (wir haben einen kamin und brauchen ihn nicht und hätten gerne eine kwl und haben sie nicht)
14.10.2021 (#8)


heislplaner schrieb: die meisten meiner freunde u d bekannten haben das heizen mit holz komplett aufgehört - da ist der ofen mit dem ganzen drumherum (kosten für kamin, kehrer, ....) nur ein sündteures architektonisches relikt - also gut überlegen ob du wirklich einen brauchst.

Nicht zu vergessen die enorme Feinstaubbelastung die das Heizen mit Holz verursacht. Das bedenkt scheinbar niemand, kann aber zu ernsten gesundheitlichen Problemen führen.
14.10.2021 (#9)
grundsätzlich finde ich den grundriß sehr gelungen. ich schließe mich heisplaner an - überleg dir gut ob du wirklich einen holzofen brauchst. ich bin mit kachelöfen im elternhaus aufgewachsen - nein danke, nie mehr wieder. das holz schleppen, der dreck und staub,...
feuer ist natürlich eine faszination, ich schaue auch gerne in die flammen. aber das mache ich bei bedarf in der feuerschale im freien.
wc im bad im schlafgeschoß mit 4 personen ist meiner meinung nach ein absolutes no-go, plant das bitte um.
zu kwl: auf jeden fall ersthaft überlegen sofern ihr (noch) keine geplant habt.


Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Bauplan & Grundriss