« Elektrotechnik & Smarthome

Energie AG Strompreis 12 Monate binden?

Teilen: facebook    whatsapp    email
  •  MarkoW
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
23.1. - 25.1.2023
9 Antworten | 6 Autoren 9
0
Was glaubt ihr, macht es Sinn den Bestandskundentarif (32ct/kWh) bei der Energie AG für 12 Monate zu binden, um an die 30 Gratisstromtage zu kommen?

Oder soll man eher warten, weil damit zu rechnen ist, dass in den nächsten Monaten der Bezugstarif wieder günstiger wird?

  •  taschentuch
23.1.2023 ( #1)
Wir haben die 37,8 Cent Bestandskundentarif von "Go Green Energy" angenommen. Das ist zwar sehr viel Geld, aber dank PV-Anlage, Strompreisbremse und NÖ-Strompreisrabatt nicht exorbitant. Wenn man googelt, findet man tendenziell eher mehr Voraussagen, die von einer Erhöhung oder Stagnation 2023 ausgehen, als Berichte von sinkenden Strompreisen. Wirklich wissen kann es eh niemand (mit diesen ganzen Strombörsen und deren Zukuntserwartungen kenne ich mich leider nicht aus)


  •  Muehl4tler
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
23.1.2023 ( #2)
Ich würds nicht machen. 
Es gibt schon wieder Tarife mit unter 30c und es deutet gerade einiges auf ein sinken der Strompreise hin. 
Wenn du sofort günstiger willst gibts monatliche floater Tarife, die natürlich auch wieder steigen können oder stündliche Tarife bei aWattar zB. 

aber jetzt ein Jahr Binden auf diesem hohen Niveau halte ich für stark übertrieben. 

  •  robfox
24.1.2023 ( #3)
Wo gibt es derzeit monatliche floating (& ungebundene) Tarife die günstiger sind als fixe (& gebundene) Tarife? 



  •  maxducati
25.1.2023 ( #4)
Hourly von awattar z.B.:
ist aber sehr dynamisch kann wenns richtig kalt wird, und die Gasspeicher schneller entleert werden auch gleich wieder mal richtung 70cent zeigen so wars Anfang Dezember



  •  MarkoW
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
25.1.2023 ( #5)
@Mühl4tler:

Ich war damals schon froh, nicht von der Energie AG weg gewechselt zu sein, als dann viele andere Anbieter die Tarife erhöht haben und ich hätte es auch jetzt nicht vor ...

Mir gehts rein um 12 Monate binden oder nicht ...

  •  stefano
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
25.1.2023 ( #6)
Wie hoch ist dein Stromverbrauch? Für 2.900 kWh gilt die Stromkostenbremse und da zahlst du sowieso 12 statt den 32 ct/kWh brutto Arbeitspreis. Die 30 gratis Tage sind gerade mal knappe 8% Rabatt auf den Arbeitspreis und bringen dir erst ab >2.900 kWh etwas.

  •  MarkoW
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
25.1.2023 ( #7)
Hmm, Gesamtverbrauch ca. 8.500 kWh abzgl. PV Eigenverbrauch -3.100 kWh und abzgl. Bremse -2.900 kWh = Rest 2.500 kWh zum vollen Arbeitspreis

32ct * 2500 * 8% = ca. 64,- EURO pA

Is net nix, vor allem nur für ein Hakerl und einen Mausklick ... die Frage ist, ob die EAG nicht evtl. im Sommer den Tarif wieder absenkt auf zB 25ct ... dann würd man mit der Bindung draufzahlen.

Außer ich denke falsch, und die Bindung geht nicht auf den Tarif, sondern nur auf den Kündigungsverzicht???

  •  Muehl4tler
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
25.1.2023 ( #8)
Die Bestandstarife werden sicher nicht senken kannst dich ruhig binden.

Verstehs zwar nicht warum man gern Geld herschenkt aber okay 😅

Jetzt war Energie Ag einmal in 15 Jahren günstiger und es wird so kommuniziert als wärens immer so günstig.
Die Bestandstarife gabs bei allen Anbietern. Jetzt zahlst halt dafür länger einen hohen Preis bis es wieder runter geht.

  •  stefano
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
25.1.2023 ( #9)


MarkoW schrieb:

Hmm, Gesamtverbrauch ca. 8.500 kWh abzgl. PV Eigenverbrauch -3.100 kWh und abzgl. Bremse -2.900 kWh = Rest 2.500 kWh zum vollen Arbeitspreis

32ct * 2500 * 8% = ca. 64,- EURO pA

Is net nix, vor allem nur für ein Hakerl und einen Mausklick ... die Frage ist, ob die EAG nicht evtl. im Sommer den Tarif wieder absenkt auf zB 25ct ... dann würd man mit der Bindung draufzahlen.

Außer ich denke falsch, und die Bindung geht nicht auf den Tarif, sondern nur auf den Kündigungsverzicht???

64€ Ersparnis, dafür nimmst dir auch die Wechselmöglichkeit zu einem günstigeren Anbieter. Mir wäre die Einsparung nicht groß genug um in der aktuellen Situation mit fallenden Preisen die Flexibilität aufzugeben.



Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

Nächstes Thema: Kabelkanal witterungsbeständig
« Elektrotechnik- & Smarthome-Forum