« Heizung, Lüftung, Klima

Eingebaute Steckdosen für verputzen abdecken

Teilen: facebook    whatsapp    email
  •  ema2412
10.10. - 11.10.2019
8 Antworten | 5 Autoren 8
0
Hallo, 

wir haben die gesamte Elektro Installation neu gemacht.

ein großer Teil der Schalter und Steckdosen ist im sanierten Teil des Hauses wo bereits der Putz vorhanden ist. Bei unserem Zubau wird erst verputzt (mit putzmaschine).

das dauert aber noch ..ich würde die elektroinstallation schon vorher in Betrieb nehmen . normalerweise gibt man Ja putzdeckel auf die leerdosen. Gibt's auch eine Möglichkeit bereits eingebaute Schalter und Steckdosen (schon noch ohne Rahmen und Blende) abzudecken damit man drüber putzen kann ohne das gesamte Innenleben der einzelnen Dosen vor dem putzen wieder ausbauen zu müssen ? 

dsnke 

  •  chrismo
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
10.10.2019 ( #1)
Kann mir nicht vorstellen wie das funktionieren soll. Normal wird ja die UP Dose bündig auf die verputze Wand montiert. Wie willst das jetzt machen? Entweder setzt sie bündig zur unverputzten Wand, dann ist sie aber zu tief drin und du kannst den Rahmen nicht mehr montieren. Oder du lässt jetzt einen Abstand zur Wand, kriegst sie dann aber erstens nicht ordentlich fest und kannst auch nicht ordentlich verputzen.

Also um einen Ausbau kommst nicht herum.

  •  ema2412
10.10.2019 ( #2)
Die Dosen sind ja samt Verkabelung eh schon drinnen. (Vom Elektriker bündig in dennziegdl gesetzt - muss ich ihn eh noch fragen wie er sich das mit dem verputzen vorstellt)

  •  MarkoW
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
10.10.2019 ( #3)
beim Verputzen wird enorm viel Feuchtigkeit ins Mauerwerk eingebracht ... kann mir nicht vorstellen, dass das für   die Elektrik gut ist ....

Wenn die Dosen jetzt schon bündig mit dem Ziegel sind, sind sie zu tief. Allerdings gibts auch so nachträgliche Distanzringe zum montieren, die könnten passen.



  •  helyx
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
10.10.2019 ( #4)
Natürlich lässt es sich mit Putzausgleichringen richten - aber wieso in aller Welt hat es der Elektriker schon bündig gesetzt und alles reingebaut?
Hat er geglaubt ihr lässt die nackte Ziegelwand?!

  •  chrismo
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
10.10.2019 ( #5)
Ich habe mich oben unklar ausgedrückt. Also ich habe die UP-Einsätze der Schalter oder Schuko-Dosen gemeint, die du so nicht einbauen kannst.

  •  ema2412
10.10.2019 ( #6)
Gut dann muss ich die Einsätze vorm verputzen halt wieder rausnehmen;  betrifft,eh nur drei Zimmer - hab keine Lust jetzt wochenlang ohne Licht im ganzen Haus zu sein 

  •  ema2412
10.10.2019 ( #7)
Andere frage hat jemand eine abzweigdose also die eckigen mit Schraubdeckel in Bodennähe und kann davon ein Foto posten — kenn die,abzweigdosen nämlich nur knapp unter der decke

  •  Fernmelder
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
11.10.2019 ( #8)


MarkoW schrieb: Wenn die Dosen jetzt schon bündig mit dem Ziegel sind, sind sie zu tief. Allerdings gibts auch so nachträgliche Distanzringe zum montieren, die könnten passen.

Geht auch ohne Distanzringe, falls der Putz nicht dicker als 3cm wird.
Die Einsätze einfach mit längeren Schrauben (passend sind 3,5mm Stärke, gibt es bis 45mm Länge) befestigen.




Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

Nächstes Thema: Heizung Optimierung - Verbrauch Fernwärme
« Heizung-, Lüftung-, Klima-Forum