» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

E-Badheizkörper singt, fehlt Wasser?

3 Beiträge | letzte Antwort 22.5.2019 | erstellt 1.12.2018
Hallo,

Hab mir die Tage einen E-BAdheizkörper im EG montiert.
Da der Heizstab bereits vormontiert war, musste ich hier nichts mehr einfüllen.

Gefühlt dürfte die Hälfte mit Wasser befüllt worden sein.

Hab aber im Obergeschoss mit einem kombinierten E-/Heizwasserkreislauf Badheizkörper das Problem, dass der E-Heizstab zu singen und sintern beginnt.
Meine Vermutung ist, dass zu wenig Wasser im Heizkörper des E-Anschlusses ist.

Gibt es eine einfach Möglichkeit das zu überprüfen und ggf. Wasser nachzuschütten?
Will das ganze Teil nicht abmontieren, denn dann müsste auch noch der Installateur kommen.

Rechts oben ist ein Schraubverschluss.

Dient der zur Entlüftung, oder zum Nachfüllen des E-Anschlusses?

Danke,
Martin



 
1.12.2018 13:35


Knochen schrieb: Hab aber im Obergeschoss mit einem kombinierten E-/Heizwasserkreislauf Badheizkörper das Problem, dass der E-Heizstab zu singen und sintern beginnt. Meine Vermutung ist, dass zu wenig Wasser im Heizkörper des E-Anschlusses ist.


.... Was singt er denn?
Nein, ohne Witz, vermutlich muss Du das Teil einfach "entlüften". An der "Schraube" rechts oben, mit einem entsprechenden Schlüssel, entlüften bis Wasser kommt. Einfach eine Flasche drunter halten, sonst versaust Du den ganzen Boden.
Und bei der Heizung im Keller prüfen ob noch genügend Druck vorhanden ist.
Gruss EHD
9.5.2019 9:13
@Knochen

Hallo!

 Ich wollte dir gerne eine PN schicken, was aber leider erst ab einem gewissen Aktivitätenlevel hier im Forum möglich zu sein scheint.

 Ich habe in einem anderen Beitrag den Link zu deinen Hausfotos gefunden, oh mein Gott, so ein schönes Haus!!! Ich wollte dich bei ein paar Materialien, die ihr verwendet habt, um Bezugsquellen fragen. 

Wäre dankbar für eine PN von dir! 

Lg Jaan
22.5.2019 20:52




.... Was singt er denn?
Nein, ohne Witz, vermutlich muss Du das Teil einfach "entlüften". An der "Schraube" rechts oben, mit einem entsprechenden Schlüssel, entlüften bis Wasser kommt. Einfach eine Flasche drunter halten, sonst versaust Du den ganzen Boden.
Und bei der Heizung im Keller prüfen ob noch genügend Druck vorhanden ist.
Gruss EHD

 Des Rätsels Lösung: Es war zu viel(!) Wasser im E-Heizer-Bereich. 1/4 Wasser entfernt und seither ist Ruhe. Der Druckanstieg hat zu den Geräuschen geführt. Jetzt hat er eine Luftblase die sich komprimieren lässt.



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum