« Forum für Sonstiges

Druckluft: “Verteiler” oder Schlauchbox?

Teilen: facebook    whatsapp    email
  
  •  MissT
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
27.4. - 24.9.2022
21 Antworten | 11 Autoren 21
0
Ich habe einen Kompressor in der Garage neben der Tür zur Werkstatt stehen, brauche die Druckluft aber hauptsächlich in der Einfahrt oder vor der Nebeneingangstür. Das Hantieren mit dem 10m Schlauch, der durch die NET in den Garten raus auch etwas zu kurz ist, nervt mich schon seit geraumer Zeit. Jetzt überlege ich wegen möglicher Lösungen:

A) EINFACH: Eine Schlauchbox mit Einzug und einem längeren Schlauch
B) AUFWENDIG, ABER KOMFORTABEL: Vom Kompressor die Druckluft Aufputz mit Rohrleitungen verteilen zu zwei Anschluss-Stellen (auf dem Plan mit blauen "X" markiert) beim Garagentor bzw. bei der Nebeneingangstür. Also vom Kompressor, der am Boden steht, mit einem Rohr die Wand hoch, splitten auf zwei Rohre und dann jeweils über die Decke zu den gewünschten Anschluss-Stellen und dort wieder die Wand runter.




Meinungen oder Tipps dazu? Kann das mit der Aufputz-Verteilung überhaupt funktionieren oder übersehe ich da etwas?

  •  derLandmann
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
27.4.2022 ( #1)
Ich bin für B.
Das Problem mit Schlauchrollern ist, immer wenn man die ganze Länge benötigt geht man normalerweise einfach bis alles ausgezogen ist, in Innenräumen muss man aber ständig nachgreifen um das abzurollen und hat dann erst wieder Kuddelmuddel wenn man die Pistole greift.

Mit ganz normalen verzinkten Eisenrohren und Fittingen. Gut und günstig.
Darauf achten einen Abscheider einzubauen gleich nach dem Kompressor sowie Absperrhähne gegen schleichenden Druckverlust.

  •  MissT
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
27.4.2022 ( #2)
Danke für Deine Antwort!


derLandmann schrieb: Mit ganz normalen verzinkten Eisenrohren und Fittingen. Gut und günstig.

Kannst Du mir bitte mit dem einen oder anderen Link auf die Sprünge helfen, um welche Rohre und Fittinge es sich konkret handeln soll?


  •  derLandmann
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
27.4.2022 ( #3)
Hier ein Link zu unser aller Lieblingsbaumarkt:
https://www.hornbach.at/shop/Sanitaerinstallation/Wasserrohre/Verzinkte-Rohre/S22160/artikelliste.html

Zur Aufputzmontage reichen Rohrschellen.
Abscheider nicht den aller billigsten nehmen die taugen oft wenig..



  •  MissT
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
27.4.2022 ( #4)
Danke! 1/2-Zoll müsste passen, oder? Womit dichtet man bei Druckluft die Gewinde ab?

  •  mani11
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
27.4.2022 ( #5)
Mit Rosshaar oder eher weiter verbreitet Teflonband 😁
https://www.hornbach.at/shop/Gewinde-Dichtfaden-Tangit-Uni-Lock-80m/5012845/artikel.html
Hat ne Gaszulassung...

  •  MissT
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
27.4.2022 ( #6)
Okay, perfekt - gefühlsmäßig hätte ich damit gerechnet, dass das nur zum Abdichten gegen Flüssigkeiten gedacht ist.

  •  Stoffal02
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
27.4.2022 ( #7)
Ich hatte das mal einfach mit einem gewebeschlauch gelöst. Elektrikerrohre an die wand geschraubt, Schlauch einziehen, am ende eine Wandscheibe und fertig

  •  AndiBru
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
27.4.2022 ( #8)
Hallo, wir haben es auch so wie Stoffal02 gelöst, 25mm E Rohr und Schlauch aus Amazon rein, schau aber dass der Schlauch nicht zu dünn ist, damit genug luft durch kann, also nicht den billigsten nehmen.

LG!

  •  koeni62
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
27.4.2022 ( #9)
Hier könntest du auch fündig werden:
https://www.toolaro.de/kategorien/drucklufttechnik/rohrleitungssystem/22-mm-rohrleitungssystem/?p=1&o=2

  •  derLandmann
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
28.4.2022 ( #10)
Das mit dem Schlauch funktioniert schon, nur ist der Querschnitt halt er limitierende Faktor beim Druckverlust über die große Länge. Kommt bisschen drauf an welcher Kompressor am anderen Ende hängt und was man machen möchte...

  •  MissT
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
28.4.2022 ( #11)
Ich habe diesen Einhell-Kompressor mit 24L-Kessel und max. 8bar:
https://www.einhell.at/p/4010460-te-ac-230-24-8/

Wäre der überhaupt ausreichend für die Benutzung über eine Rohrverteilung?

Zur Zeit verwende ich den Kompressor fast ausschließlich zum Ausblasen/Reinigen. Es könnte aber durchaus mal ein Druckluftschrauber fürs Reifenwechseln dazu kommen.

  •  derLandmann
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
28.4.2022 ( #12)
Druckluftschrauber und andere Werkzeuge sind sehr lufthungrig, mit 24L und 230L Ansaugvolumen lässt sich sowas aber schon betreiben, man muss halt ev. zwischendurch etwas warten bis er wieder geladen ist. Da die meisten Werkzeuge keine 8bar verlangen würde ich einen Druckminderer-Ölabscheider nach dem Kompressor verbauen dann ist der Volumenstrom etwas länger konstant bei z.B. 6bar, damit arbeiten die meisten Schlagschrauber.

Für die Verwendung solcher Werkzeuge würde ich jedoch jedenfalls eine Rohleitung verbauen, der Schlauch ist im Querschnitt etwas mager auf die Länge wie erwähnt. 
Ob du dann 1" verbaust statt 1/2" machts Kraut auch nima fett bei den Kosten, lieber größer und später nicht ärgern.

  •  Stoffal02
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
28.4.2022 ( #13)
Eine 1Zoll Leitung für so einen Einhellkompressor? Naja man kann es auch übertreiben. Ich hatte Jahrelang einen Gewebeschlauch mit ID 8mm und gute 25 Meter länge für meinen Schlagschrauber und hab damit jede Radschraube auf bekommen.

Es gibt die Gewebeschläuche auch mit größeren Durchmesser z.B. 10 oder 12mm
https://www.stasto.eu/de-at/store/gewebeschlauch-serie-pv/?prodid=77-4&blid=583

  •  AndiBru
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
1.5.2022 ( #14)
Oder Makita Akku Schlag Schrauber ist um Welten besser für so etwas

Lg

  •  Glenfiddich01
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
1.5.2022 ( #15)
Um vernünftiges Druckluftwerkzeug (zB Hazet) artgerecht zu betreiben soll der Schlauch-innendurchmesser schon 10mm sein. Sonst schaffst den Luftdurchsatz nicht

  •  Supapeda
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
1.5.2022 ( #16)
Mein Installteur:
Abdichten der Rohre bei Druckluft nur mit Teflon!
Hanf usw ist nur Flüssigkeitsdicht und hält auch erst durchs aufquellen bei Wasserkontakt. Bei Druckluft wird das nie ganz dicht bleiben.

  •  Maria
25.6.2022 ( #17)
Hanf in kombination mit der Paste wird sogar bei der Gas Installation verwendet ;) 

Kleben kannst natürlich auch noch ;)

  •  MissT
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
18.9.2022 ( #18)
Ich hole diesen Thread aus gegebenem Anlass noch mal hoch. Ich bin mittlerweile zu der Erkenntnis gekommen, dass ich keine Rohrverteilung mache, sondern den Kompressor an eine günstigere Stelle (= neben der Nebeneingangstüre - blaues Kreuz ganz links) umplatziere und eine Schlauchtrommel mit automatischer Aufrollung und 15 oder noch besser 20m Schlauch kaufe. Daraus ergeben sich diese beiden Fragen:

1. Kann jemand eine geeignete Schlauchtrommel mit gut funktionierender Aufrollung empfehlen?

2. Auf was sollte ich alles bei der Schlauch-Auswahl achten? Ich habe von obigen Antworten schon mitgenommen, dass dieser ein Gewebeschlauch mit mindestens 10mm Innendurchmesser sein soll. Gibt es sonst noch wichtige Kriterien?

In Antwort #11 habe ich bereits verlinkt, welchen Einhell-Kompressor ich aktuell besitze. Das Gerät ist nicht schlecht, aber wirklich glücklich bin ich nicht:
 • Wenn ich mehr auszublasen habe, muss ich zwischendurch immer wieder warten, weil Luftmenge und -druck zu stark abgefallen sind.
 • Er ist sehr laut.
 • Und noch ein paar andere kleine Macken.

3. Was wäre denn später mal eine gute Kompressor-Alternative - gibt es vielleicht ein bewährtes "Standard-Gerät"? Ich verwende den Kompressor primär zum Reinigen, Ausblasen der Bewässerung, Aufpumpen diverser Reifen. Es wird aber auch mal die Anschaffung eines Druckluft-Schlagschraubers anstehen, vielleicht werden auch mal gelegentliche Lackierarbeiten ein Thema. Ich frage deshalb ohne konkrete/aktuelle Kaufabsicht nach, weil ich demnächst mit dem Bau einer Werkbank beginnen möchte: Der Kompressor soll in einem eigenen Fach hinten in der Werkbank parallel zur Wand stehen, die Auszüge davor werden  entsprechend gekürzt. Es wäre schön, wenn ich mir später einen aufwändigen Umbau ersparen könnte.

  •  Innuendo
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
19.9.2022 ( #19)
3. Druckluft Schlagschrauber würd ich mir sparen. Haben selber einen starken Kompressor (ausserhalb der Werkstatt, einfach weil zu gross und zu laut) aber für alles was Schrauben anbelangt einen Dewalt Schlagschrauber. Räderwechsel damit ein Kinderspiel und löst auch alle anderen Schrauben (.z.b. Rasentraktor Messern) kinderleicht.

  •  MissT
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
23.9.2022 ( #20)
Danke für Deinen Tipp betreffend Schlagschrauber!

Hat vielleicht noch jemand Tipps zu den anderen Punkten?

  •  MalcolmX
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
24.9.2022 ( #21)
Wenn du viel arbeiten qillst bevor der Druck abfällt und er nachladen muss, dann wirst um viel Speichervolumen nicht herumkommen. 24l ist lieb, aber halt "quasi nix".
Mit einem 80-100l Tank und einem silent Aggregat (am leistesten sind die Schraubkompressoren) bist gut dabei. Der braucht dann aber auch schon etwas Platz.



Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

Nächstes Thema: Die Welt der Trockner
« Forum für Sonstiges rund um's Haus