» Diskussionsforum » Bauforum

Dachentlüftung

5 Beiträge | letzte Antwort 1.12.2018 | erstellt 30.11.2018
Hallo!

Ich habe bei mir im Haus 2 Steigstränge!
Einer geht vom Keller übers EG und OG aufs Dach über eine Entlüftung(Bad und WC)!
Das andere Bad und WC ist im EG und hat nur einen Mauerentlüfter von HL!
Die Verbindung der beiden Kanäle erfolgt unter der Bodenplatte!

Einerseits stört mich ein bisschen der Lärm vom Mauerentlüfter, wenn man runterlasst! Keine Ahnung ob man das Geräusch dämpfen kann!

Andererseits, was viel schlimmer ist! Jetzt wo der Wind so stark ist, entsteht so ein grosser Sog, dass bei einer Windböe der Mauerentllüfter dauerhaft flattert und über das Kanalsystem über Dach absaugt! Hier stört mich nicht nur der Lärm, sonder auch die Undichtheit! Ich hab eine effektives Heizsystem und eine KWL mit Abluft in diesesn Raum und es saugt mir hier die warme Luft weg!

Jetzt benötige ich eine Problemlösung!

Entweder ich stopfe den Mauerentlüfter zu, weil es funktioniert auch so, oder ich setzt am oder unter den Dach irgend ein anderes Produkt wie einen Durgo ein? Würde das Problem sich so lösen lassen? Gibts das als Einbau in ein 100er Rohr? Oder macht das nix, wenn man in einen Dachstuhl entlüftet? Mag keinen Schimmel haben!

 
30.11.2018 21:28
Hallo uzi!
Grossartig weiterhelfen kann ich dir nicht, aber in den Dachstuhl (Spitzboden über den Zangen) würde ich auf keinen Fall entlüften.
Warme Luft wird aus dem Kanal aufsteigen und am kalten Dach kondensieren. Abgesehen vom Geruch.
Wenn dann über das Dach führen.

Nur fürs Verständnis: der Mauerentlüfter geht durch die Wand nach außen?
Wie kann er so die warme Raumluft absaugen? Kann mir das gerade schwer vorstellen.
Lg Jürgen 
30.11.2018 22:58
Nja es sollte ja auch keine warme Luft aufsteigen, sondern durchs ventil wie bei durgo nur ansaugen.
Mauerentlüfter saugt innen an. Hat brink a so
1.12.2018 6:29
Alles klar, so ein Ventil wollte ich auch um mir eine weitere Durchdringung des Dachs zu ersparen. Insti hat davon abgeraten, jetzt haben wir 2 Steigstränge.
Theoretisch hast du recht, dass dabei nur angesaugt wird - demnach sollte es auch im Dachboden gehn, würde ich aber nicht machen.
Wenn es den Syphon nicht aussaugt würd ich mal den Mauerentlüfter zustöpseln. Einen Versuch ist es wert.


1.12.2018 9:47
Warum eigentlich nicht in dem Fall ein Hl 900 im Dachboden setzen. Ist nicht nach Norm aber dadurch hast du keine warme Luft im Dachboden und es kann nichts kondensieren maximal am warmen Rohr was ja jetzt vielleicht auch schon vorkommen kann falls es nicht gedämmt ist. Den sog hättest du dann auch nicht mehr.
1.12.2018 11:20
Kannst du nicht bei dem Strang, welcher über das Dach geht am Dachboden einen Abzweiger einsetzen und dann den 2ten Strang dort anschließen?
MfG
Sektionschef


Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Bauforum