» Diskussionsforum » Bauforum

Dachbegrünung extensiv

85 Beiträge | letzte Antwort 15.7.2018 | erstellt 22.4.2016
Hallo!

Unsere gesamten Dächer (Haupt- und Vordächer) sollen extensiv begrünt werden. Habe dafür auch schon ein Angebot einer Firma eingeholt, überlege nun allerdings die Begrünung doch selber durchzuführen.
Als Hersteller finde ich sowohl Bauder als auch Zinco sehr interessant. Aufbau müsste meiner Meinung nach dann so aussehen:

Dachfolie
Schutzvlies
Drainagematte
Filtervlies
Pflanzenerde

Erde würde ich gerne - wenn der Preis passt - über sonnenerde.at beziehen (wurde mir empfohlen).
Aber wo könnte ich Vlies und Drainagematten am besten beziehen? Weiß jemand von euch eine günstige Einkaufsquelle?
Wo haben die Gründachprofis (dyarne, 2moose usw.) ihre Komponenten gekauft?

Liebe Grüße,
Christian
25.4.2016 22:00
Wirklich keiner eine Bezugsquelle?
26.4.2016 12:07
Ich starte gerade damit Angebot einzuholen. Fange aber mit lokalen Anbietern an, die selber bei den großen Einkaufen...

Sonst habe ich noch gefunden:
http://www.optigruen.at/produkte/

Und hier
http://www.energiesparhaus.at/denkwerkstatt/allgemein_a.asp?Thread=39665
hast du dich ja eh auch schon beteiligt.
29.4.2016 12:41
Ich hab bei Dachgarten24.de 400 Dachkräutersetzlinge bestellt.
Davon ist exakt 1 Setzling kaputt geworden.
Dort würd ich wieder kaufen.

lg,
Martin


29.4.2016 16:42


goofgoo schrieb: Wo haben...

mich haben letztlich die zinco materialien mehr überzeugt, diese eierkartonartige speicher- u dränmatte, auch gleich mit vlies und als rollenware mit 10m...

mein größtes problem war seinerzeit daß die vlieserzeuger fürs umkehrdach alle ihre neuen wasserabweisenden vliese nicht in A anboten, warum auch immer, die trieben mich damals in den wahnsinn.

ich hatte gleichzeitig den muldenkipper aus der eifel mit dem vulkansubstrat in der logistikplanung, und meine professionell baustellenerprobte freundin hat es tatsächlich geschafft daß ein muldenkipper aus D gleich einen ganzen sammeltransport für uns gebracht hat.

so kamen die zinco-aufbauten von einem flachdachspezialgeschäft aus D mit derselben fuhre mit.

in A hatte ich anbote von

http://www.amann-dachmarke.at/zinco-gruendach.html
http://www.villas.at/de/co90/dichtdach/gruendach/
29.4.2016 18:03
Hallo Dyarne

Wäre es möglich auch deine deutschen Bezugsquellen zu erfahren?
Die Idee mit dem Substrat aus der Eifel wäre schon faszinierend
Vor allem wegen eurer direkt Neid erweckenden Photos in diesem Thread:

http://www.energiesparhaus.at/denkwerkstatt/allgemein_a.asp?Thread=36586

Und so nebenbei von wem hast Du deine Verbundabdichtung bezogen?
29.4.2016 20:33
gerne,

http://www.f-h-z.de/

ganz entzückender familienbetrieb, tolles service.
ich war damals schon richtig müde von der inkompetenz vieler anbieter bei uns.
hatte das gefühl ich bin der erste mensch in A der ein umkehrdach und ein gründach baut...

die verbundabdichtung ist von einem tiroler hersteller entwickelt und wird in der steiermark produziert.
http://www.dachabdichtung-bvg.at/index_e.htm

beziehen war gar nicht einfach, die wird hauptsächlich in europa im hallenbau in km²-größe eingesetzt.

letztlich konnte ich sie über den lieferanten meines lokalen schwarzdeckers beziehen,
bei
http://www.flattec.com/
und
http://www.villas.at/
hätte ich sie auch noch bekommen...
29.4.2016 22:35
danke für die tipps!

ich hab einfach einmal direkt bei zinco angefragt - werde das wohl auch noch bei bauder probieren. und siehe da, nach ein paar tagen wartezeit ist tatsächlich ein angebot in meinem mailordner eingetrudelt

zur info für alle interessierten:

300qm Speicherschutzmatt SSM 45 per qm 2,35€
232qm Drainage Elemnt FD 25 per qm 8,10€
300qm Systemfilter SF per qm 0,83€

Ca. 26 cbm Systemerde Sedumteppich per cbm 84€
18 KG Sedumsprossen per KG 19,80 €

Frachtkosten Sedumsprossen 80,00 €

Alle Preise excl. MwSt.
Lieferung direkt vor Ort, Lieferzeit je Bestellvorlauf ca 5-10 Tage.

klingt eigentlich recht vielversprechend, oder? was meint ihr?
30.4.2016 12:50
Hallo goofgoo,
ich gebe dir Bescheid wenn ich mein erstes Angebot erhalte. Für eine Sammelbestellung sind wir aber wohl zu weit auseinander.
1.5.2016 20:59
@Scholar
Ja bitte - gib Bescheid!

Jetzt haben sich natürlich noch ein paar Fragen wegen der praktisceh Umsetzung aufgetan...

1. Kiesstreifen: wie breit macht man diesen und muss ich den Kies und die Erde unbedingt mit einer Kiesleiste trennen? Ist nämlich auch ein Kostenfaktor

2. Arbeitsablauf: Ich habe mir gedacht, dass ich in Ruhe erst das Schutzvlies und die Drainagematten aufbringe. Danach wird die Erde geliefert und dann aufs Dach (mittels Kran?) gebracht und sofort passend verteilt. Fehlt noch der Kies - wie bringe ich diesen auf's Dach hinauf? Wie wird das praktisch gelöst? Alles auf einmal geht belastungsmäßig wohl nicht, portiönchenweise mit dem Kran dauert wohl ewig und kostet dementsprechend... also wie dann? Kübelweise rauftragen?!
2.5.2016 12:29
Die Fragen wurden mir vor kurzem alle folgendermaßen beantwortet:

Kies 30 - 50cm.
Leiste nicht notwendig aber es vermischt sich dann halt etwas und sieht nicht so "sauber" aus.

Arbeitsablauf: Vlies und Schotter zuerst. Ja den Schotter manuell mit Kübel rauf. Dann kommt Lastwagen mit Kran und macht ein paar Haufen aufs Dach
Diese verteilt man dann wieder manuell.
2.5.2016 22:14
Danke für die Infos!


Scholar schrieb: Ja den Schotter manuell mit Kübel rauf.


Das hatte ich so schon befürchtet - klingt nach Arbeit
4.5.2016 19:41


goofgoo schrieb: klingt eigentlich recht vielversprechend, oder? was meint ihr?

hier stehen auch preise drinnen zum vergleich...

http://www.energiesparhaus.at/denkwerkstatt/allgemein_a.asp?Thread=36586_4#309284
Dachbegrünung extensiv
5.5.2016 10:11
Habe ein erstes Angebot:

500g Schutzvlies 2,1 €/m2
Wasserspeicherplatten FKD 20 (Optigrün) 6,6 €/m2
Filtervlies 105g 1,4 €/m2
Substrat 56 €/m3
Kontrollschacht 68€
Sedumsprossen 26 €/kg

Preise exkl. Mwst und exkl. Lieferung.
5.5.2016 20:03


dyarne schrieb: hier stehen auch preise drinnen zum vergleich...


danke für den link!
zu den angeführten kosten: hattest du bei den 9-12€/m² auch die dacherde dabei oder nur schutzvlies, drainage und filtervlies? erde ist nämlich durch den transport (in meinem fall können nur 3-achser zufahren) ein ordentlicher kostenpunkt. außerdem kommen auch noch die kiesrandleisten dazu...
5.5.2016 20:05
@dyarne
hab grade gesehen, dass du anscheinend ohne randleisten verlegt und auch auf die vorgeschriebenen 50cm kiesrand gepfiffen hast. warum? keine probleme seither? hätte eigentlich auch gerne einen schmaleren kiesstreifen. mir ist nicht wirklich klar, weshalb der streifen so breit sein muss...
2.6.2016 13:27


goofgoo schrieb: hattest du bei den 9-12€/m² auch die dacherde dabei oder nur schutzvlies, drainage und filtervlies?

nur den systemaufbau...


goofgoo schrieb: hab grade gesehen, dass du anscheinend ohne randleisten verlegt und auch auf die vorgeschriebenen 50cm kiesrand gepfiffen hast. warum?

habe eine vollflächig geklebte/gegossene verbundabdichtung, hab keine angst daß da was dahinter wurzeln kann. auch meine attikaabdichtung ist vollflächig geschweißt, in die hab ich auch viel vertrauen.

darum darf mein gründach bis nahe an den rand wachsen...
30.8.2016 21:51
hat eigentlich schon jemand von euch ein gründach ganz ohne drainage-elemente realisiert? funktioniert das auch?
in unserem fall würde das heißen schutzvlies aufs foliendach und danach gleich die erde auftragen. das würde natürlich nochmal einiges an kosten sparen.

ansonsten werde ich bei zinco wohl zuschlagen. erde hole ich mir aber wahrscheinlich von http://www.sonnenerde.at/index.php?route=common/page&id=1230
30.8.2016 22:49
Meine 2 cent
Extensive begruenung ist wizard level. Der aufbau muss zu den pflanzen passen. Und die pflanzen zum standort.
Was der grund ist, wieso die meisten daecher ungepflegt ausschauen. Bin schon gespannt wie deines wird :)
31.8.2016 8:05


x12r13 schrieb: ungepflegt...

???
Dachbegrünung extensiv
Dachbegrünung extensiv
Dachbegrünung extensiv
Dachbegrünung extensiv
Dachbegrünung extensiv
Dachbegrünung extensiv
Dachbegrünung extensiv
Dachbegrünung extensiv


x12r13 schrieb: ungepflegt...

der sinn eines extensiven gründachs ist eine (fast) pflegefreie naturnahe kultur zu schaffen.
also insofern ist


x12r13 schrieb: ungepflegt...

die königsklasse des gründachs ...
31.8.2016 8:54


goofgoo schrieb: in unserem fall würde das heißen schutzvlies aufs foliendach und danach gleich die erde auftragen. das würde natürlich nochmal einiges an kosten sparen.

ich verwende daher die übliche Noppenbahn (bekannt aus dem Perimeterbereich), kostet ein Bruchteil von den Spezial-Drainmatten und funktioniert im Prinzip gleich.


x12r13 schrieb: Was der grund ist, wieso die meisten daecher ungepflegt ausschauen.

im Grunde genommen hast du recht, jedes Gründach braucht Pflege (Einsetzen der vielen unterschiedlichen Pflanzen, rausholen der ungewollten), aber das hat viel mit dem Substrat zu tun: je höher die Wasserspeicherkapazität und die Substratdichte (Körnung) sowie Substratmächtigkeit (Schichtdicke) desto bessere Voraussetzungen für schnelleren und wuchernden Pflanzenwachstum.

Ich liebäugle daher mit Baumit Gardastone Dekor: hat nur 15M% was unterhalt von Ziegelbruch liegt UND es beginnt bei Korngröße 3mm, was den meisten einheimischen Fettwiesen-Pflanzen zu grob ist.

@Arne: ich bin dabei Gardastone mit Bims zu vergleichen, muss mir aber erst bischen Material besorgen; dann kann ich entscheiden was bei mir aufs Dach kommt. In der Zwischenzeit check ich die Mat und Fracht-Kosten...
31.8.2016 13:44


MinMax schrieb: jedes Gründach braucht Pflege...

ich hole 2-3 mal im jahr den löwenzahn raus, einmal eine distel, ein grasbüschel oder einen klee. sonst tue ich nichts.
vor allem nicht gießen...

ganz interessant ist daß je nach mikroklima auf meinem dach (beschattung/windschutz durch das haus und lichtband) sich unterschiedliche pflanzen durchsetzen.

der exponierte schmale schenkel war immer karger als der rest, hat jetzt aber mit flieder, birke und fingerstrauch gewaltig nachgezogen - alle im bonsai format ...



Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]