» Diskussionsforum » Bauplan & Grundriss-Forum

Carportzufahrt

9 Beiträge | 6.11. - 12.11.2019
Hallo,  ich plane gerade die Position des Carports am Grundstück.  Lt. Gemeinde darf ich den Carport direkt an der Grundstücksgrenze postionieren.  
Es gibt nun -neben der üblichen Positionierung 90Grad versetzt zum Strassenverlauf auch die Möglichkeit diesen parallel zur Strasse zu errichten. Dann muss man auf dem Grundstück den Platz haben umd die 90 Grad Kurve zu bewältigen. Ich habe eine Skizze beigefügt.  
Wieviel Platz benötigt man minimal vor dem Carport um noch halbwegs bequem ein- und vor allem ausparken zu können.  Bitte die Öffnungen im Zaun mal ignorieren, der vorliegende Platz ist 680cm breit, in der Länge liegen ca 10m vor.  Auf der einen Seite steht das Haus, hinter dem Carport wäre noch weiterer Garten, allerdings stehen dort alte hohe Bäume, welche ich nicht unbedingt opfern will.   Aktuell fahre ich zb. einen Ford Galaxy und meine Frau einen älteren Meriva.  Wir haben zwar einen Abstellplatz vor dem Haus, nur dieser kann nicht überdacht werden, es sollten daher 2 Autos unter dem Carport stehen können.  Von der Breite her wären die 6,8m ok - aber ich fürchte dass die vorliegende Länge (ohne Umschneiden von Bäumen) nicht ganz reichen wird. 

Hat hier jemand ein paar Inputs für mich?

lg Tell 

 
6.11.2019 13:44
Skizze fehlt.
6.11.2019 14:36

Carportzufahrt
6.11.2019 15:17
Also das ist viel zu eng.


6.11.2019 15:36
Also dann doch eher die klassische Variante.  Diese hat nur den Nachteil dass wir uns das Licht für das Ostfenster im Haus wegnehmen - bei der vorigen Variante wäre der Carport doch etwas weiter vom Haus entfernt gewesen.  
Weiters müssten wir dann den Zaun zur Strasse hin entfernen (gut erhaltenes Betonfundament) und eine neue Mauer zum Garten hin aufstellen.  Da wir an einer Bundesstrasse wohnen würde diese Mauer dann - weil nicht an Grundgrenze steht - gleich 3 m hoch werden.

Die Autos würden dann aber frei zugänglich stehen, ein Schiebetor geht sich leider nicht aus, da das Grundstück links vom Carport dann einen Knick macht.

oder der Baum fällt  und der ganze Carport wandert nochmals 3-4m nach links...
dieser Baum ist allerdings ein guter Sichtschutz zur Strasse hin.

Carportzufahrt
6.11.2019 16:29
finde ich die wesentlich bessere Lösung. Das Schiebetor braucht es doch auch nicht wirklich. Das ist so super gelöst und kostet sicher weniger, weil kein Schiebetor und weniger Technik. Post, Klingel kann einfach ans Haus.
Und wegen des Lichteinfalls gibt es doch sicher auch eine Lösung mit Glasdach (die ist dann sicher nicht mehr günstig).
6.11.2019 16:31


alpenzell schrieb: Das Schiebetor braucht es doch auch nicht wirklich. Das ist so super gelöst und kostet sicher weniger, weil kein Schiebetor und weniger Technik. Post, Klingel kann einfach ans Haus.

frage aber ob er will dass jeder gleich zu den autos kommt bzw vor der tür steht...
6.11.2019 17:29

Carportzufahrt
vor der Eingangstür steht keiner direkt..  es würden "nur" die Autos frei zugänglich stehen.  Also so wie jetzt, wo die Autos vor dem Haus stehen.  Vorteil vom Carport wäre die Überdachung was sich im Winter und Hochsommer positiv auswirken würde. 
Einzig das Ostfenster ist dann wie die Südfenster frei zugänglich, die Strasse liegt Südseitig, Haus = Grundgrenze, vor dem Haus ist Gemeindegrund (ca 3,5m breit) welcher von uns bepflanzt wird. Die Fenster der Südseite sind jedoch aufgrund der Bepflanzung mit alten Büschen kaum zugänglich.  Das Ostfenster wäre allerdings durch den Zugangsweg perfekt zu erreichen. Dort befindet sich die TV Ecke.
Das war bislang der Grund warum wir diese - eigenlich naheliende - Carportposition noch nicht realisiert haben. Evt. wäre eine andere Stelle am Grund besser geeignet. links vom Grund ist ein Feldweg - dort wärs auch möglich - nur hat man dann vom Auto schon einen (relativ langen Fussweg bis zum Eingang.

Ganz rechts ist die alte Garage, welche nun als Kellerersatz fungiert. (Haus hat keinen Keller, wir aber viel Klump). Ausserdem ist sie mit 5,3m Länge und 2,95m Breite etwas klein für einen Galaxy.  Aber der Abstellplatz vor dem Haus wird von uns aktuell genutzt. 
6.11.2019 21:42
Ich habe es mit einem vohandenen Fahrzeug, mit einen Wendekreis von 12.5 m, ausprobiert. 
Carportzufahrt
 Fahrzeug A kann einfahren, in einem Zug rückwärts einparken, und dann vorwärts rausfahren. Fahrzeug B könnte nur in einem Zug vorwärts einparken, wenn die gesamte Einfahrtsbreite zur Verfügung steht. Mit Torpfeiler müsste man entweder 1x zurücksetzen, oder gleich hineinschieben.
Gartenseitig sollten die 1,3 m befahrbar sein, sonst müsste zusätzlich reversiert werden.
12.11.2019 17:26
Hallo,

vielen Dank für die ausführlichen Infos. Ich denke ich werden mal nur den Zugang zum Haus befestigen und den Rest nach dem Winter angehen, denn im Frühjahr steht noch ein Pool an und die folgenden Gartenarbeiten. Da ist die Einfahrt Gold wert.  Erst danach würde ich die Mauer aufbauen, diese soll auch hauptsächlich dem Lärmschutz (Bundesstrasse) für den Garten dienen.  Die 1,3m mag ich aktuell nicht vom Hauptgarten opfern, aber vielleicht denke ich nach ein paar Monaten dort wohnen anders.  Falls unser Apfelbaum im Frühjahr keine Blüten trägt, dann gäbe es evt. noch einen geeigneten Platz für den Carport. Nur solange dieser Baum Äpfel trägt bleibt er stehen.



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Bauplan & Grundriss-Forum