» Diskussionsforum » Haustechnik

Brauchwasser üblicher Wärmeverlust?

Teilen: facebook    whatsapp    email
0
5.10. - 8.10.2021
15 Beiträge | 5 Autoren 15
Hallo!

Kurze Frage: wir haben eine KNV F1145, Brauchwasser ist auf Programm Normal, adaptiert von ~39 bis 53°, von 2100 bis 0430 ist Brauchwasser auf "aus", Tank ist ein Greenwater.

Zwischen 19:13 Vorabend und 06:46 am Morgen verliert das Brauchwasser lt. APP eine Temperatur von ca. 10°. Heizung dürfte noch aus sein, Zirkulation haben wir in der Früh von ca. 0500 bis 0600 für 1h (Zirkulation dürfte direkt im Diagramm ersichtlich sein).


Brauchwasser üblicher Wärmeverlust?

Ist das üblich bzw. ist das im üblichen Bereich? Der starke Abfall am Anfang, nach dem Nachladen, stört mich ein wenig.

 
 
6.10.2021 (#1)
Frage: Mit welcher Geschwindigkeit der HU Pumpe (Heizungspumpe) wird denn der Boiler geladen?

Hintergrund: Normalerweise ist das Heizwasser im Greenwater oben heiß, unten kalt.
Ein zu großer Volumenstrom beim Laden zerstört diese Schichtung des Heizwassers im Greenwater (überall "lauwarm"). Nach dem Laden sammelt sich wieder das warme Wasser oben im Greenwater, unten das kalte. Wenn der Fühler nun mittig (oder eher weiter unten) sitzt, dann sieht dieser Vorgang der Neuschichtung so aus, als ob der Greenwater von alleine dramstisch abkühlt.

Ziel wäre es, mit "geringster" Geschwindigkeit von HU WW zu laden.
6.10.2021 (#2)


ds50 schrieb: Ziel wäre es, mit "geringster" Geschwindigkeit von HU WW zu laden.

Dadurch wird übrigens der Greenwater dann auch richtig durchgeladen. Du musst dann sicher auch die Stopptemperatur verringern. 😉
6.10.2021 (#3)
Übrigens zerstört leider auch eine Zirkulation die Schichtung innerhalb des WW Tanks. Falls irgendwie möglich würde ich auch hier die Umwälzgeschwindigkeit der Pumpe auf das Minimum setzen (kenn mich da aber nicht aus).


6.10.2021 (#4)
Weitere sehr effektive Maßnahmen gegen Stillstandverluste sind Thermosiphone beim WW Abgang, Heizungs- und vielleicht auch beim Zirkulationsvorlauf, und zusätzlich Dämmung des Greenwater.
6.10.2021 (#5)


ds50 schrieb: Ziel wäre es, mit "geringster" Geschwindigkeit von HU WW zu laden.

Wie kann man das denn ändern?
Bei mir ist der HW Verlauf nämlich (leider) recht ähnlich (F1155-12 EM, keine Zirkulation)


Brauchwasser üblicher Wärmeverlust?


6.10.2021 (#6)
Mit welcher Drehzahl/ Volumenstrom sollte man dann laden?
6.10.2021 (#7)


querty schrieb: Wie kann man das denn ändern?


7.1.2.2 (Zumindest S1155-6)
Den manuellen Wert der WW Bereitung kann man dann während der WW Bereitung ändern (siehe unten), um die Auswirkungen zu sehen.


ManuelV schrieb: Mit welcher Drehzahl/ Volumenstrom sollte man dann laden?

 Ich habe mich einfach beim WW Laden Start neben den Greenwater hingestellt. HU-Pumpe auf sagen wir 15% und mit der Hand gefühlt, ob der Vorlauf warm wird. Allerdings ging dann bei mir die WP auf Störung, da ich (noch!) ein Rückschlagventil im Rücklauf habe, welches wohl eine Mindestgeschwindigkeit benötigt, um aufzumachen. Bei mir waren das so 20%, wodurch ich nun die HU auf 25% inkl. Sicherheit stelle. Außerdem hab ich dann 5,1 l/min Durchfluss, was für den Wärmemengenzähler natürlich auch wichtig ist (unter 5 l/min misst er nicht richtig).

Also kurz zusammengefasst: Will man den Wärmemengenzähler noch benutzen können, dann stell auf 5 l/min.
6.10.2021 (#8)


querty schrieb: Bei mir ist der HW Verlauf nämlich (leider) recht ähnlich (F1155-12 EM, keine Zirkulation)

 Ich denke mir, daß es hier auch wichtig ist, die Leistung der WP bei WW Bereitung zu limitieren - nicht daß die starke WP aufdreht und du die Leistung nicht mehr wegbringst...
6.10.2021 (#9)
Danke für die Tips @ds50 !
Ich muss mir jetzt echt mal Zeit nehmen, meine WP etwas zu optimieren - "gut" auch dass ich hier den Wartungsvertrag habe, der Techniker von KNV meinte es passt alles, nur die Vorrangschaltung von Heiung/WW soll ich weider auf 60/60 stellen 🙄, ich hatte hier 0/180 lt. Erklärung vom Forum. Werde den Vertrag sicher nicht verlängern.
6.10.2021 (#10)
Der IBN Techniker wollte mir ausreden, die BKA im OG zum Heizen zu verwenden, da Wärme ja aufsteigt...
Seitdem weiß ich, dass - leider - für einen effizienten Betrieb deiner WP nur DU zuständig bist.

GsD gibt es gerade für die Nibes hier im Forum enormes Wissen, was das betrifft. 👍
6.10.2021 (#11)
Danke euch! :)
7.10.2021 (#12)


querty schrieb: der Techniker von KNV meinte es passt


ds50 schrieb: für einen effizienten Betrieb deiner WP nur DU zuständig bist

mein ibn-techniker hat leider auch werte eingestellt, wo die experten hier im forum den kopf schütteln... die stellen halt (so wars hald bei mir und liest man öfter hier) was ein damit sie läuft, trinkt nebenbei einen kaffee und fertig sind sie...
7.10.2021 (#13)


ds50 schrieb:

Frage: Mit welcher Geschwindigkeit der HU Pumpe (Heizungspumpe) wird denn der Boiler geladen?

Hintergrund: Normalerweise ist das Heizwasser im Greenwater oben heiß, unten kalt.
Ein zu großer Volumenstrom beim Laden zerstört diese Schichtung des Heizwassers im Greenwater (überall "lauwarm"). Nach dem Laden sammelt sich wieder das warme Wasser oben im Greenwater, unten das kalte. Wenn der Fühler nun mittig (oder eher weiter unten) sitzt, dann sieht dieser Vorgang der Neuschichtung so aus, als ob der Greenwater von alleine dramstisch abkühlt.

Ziel wäre es, mit "geringster" Geschwindigkeit von HU WW zu laden.

Tut mir leid, keine Ahnung, ich bin nur Konsument dieser WP   Anscheinend schaut die Kurve auch bei anderen genau so aus. Danke trotzdem für die ausführliche Erklärung!

Als ich einen KNV Techniker da hatte, hat er mir die Spreizung so eingesstellt, dass zwar die WP weniger läuft (und ja, ich wahrscheinlich ein paar KWH und Verdichteranläufe sparen könnte), dafür das Wasser aber kalt ist. Da rum zu spielen interessiert mich nicht mehr. Drehe jetzt die WP in der Nacht nur mehr 5h ab und erhöhe die Speizung im Programm Normal von 41° bis 53°. Hätte ich das ganze NIBE nicht, würde mich das auch nicht belasten und interessieren
7.10.2021 (#14)


Steffffi schrieb: Der starke Abfall am Anfang, nach dem Nachladen, stört mich ein wenig.

Um deine Frage zu beantworten wäre diese Info halt notwendig.
Kannst sie ja in der Kurve einblenden, die HU Geschwindigkeit (GP1).

Und dann wäre es die Verstellung von einem Parameter, um zu sehen, ob dann der Greenwater bei dir ordentlich durchgeladen wird. Oder du lässt es und zahlst halt mehr Strom, auch o.k.
8.10.2021 (#15)


ds50 schrieb:

──────
Steffffi schrieb: Der starke Abfall am Anfang, nach dem Nachladen, stört mich ein wenig.
──────

Um deine Frage zu beantworten wäre diese Info halt notwendig.
Kannst sie ja in der Kurve einblenden, die HU Geschwindigkeit (GP1).

Und dann wäre es die Verstellung von einem Parameter, um zu sehen, ob dann der Greenwater bei dir ordentlich durchgeladen wird. Oder du lässt es und zahlst halt mehr Strom, auch o.k.

Wo ginge das? Habe bei Nibe Online nur GP2, auch in der APP nicht auswählbar? oder direkt am Display der WP?


Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Haustechnik