» Diskussionsforum » Bauforum

Bodenplatte noch sinnvoll?

12 Beiträge | 5.9. - 6.9.2019
Hallo,
wir müssen auf unserem Grundstück jeden Eingang (Haustür, Garagentor, Terrasse, ...) min 50cm über dem Erdreich haben. Ein ebenerdiger Zugang hat sich damit leider erledigt.

Wir hätten gerne ohne Keller gebaut. Allerdings würde die Bodenplatte ja nun recht dick werden.

Da ich davon ausgehe, dass so eine Bodenplatte dann auch teuer sein wird, frage ich mich, ob es nicht doch besser wäre einen Keller zu bauen.

Könnt ihr das vlt etwas einschätzen bzgl Kosten? Bedeutet eine erhöhte Bopl wirklich sehr viel Mehraufwand? Oder denke ich zu kompliziert und die Kosten für die Bopl machen eh keinen großen Unterschied aus?

lg

 
5.9.2019 15:16
Streifenfundamente machen, innen auffüllen, dann BoPla aufsetzen.
Unser Haus ist auch 60cm über Niveau, weil gelbe Zone (Hochwasser)
Außen gut mit Bitumen zumachen - wird dann eh verputzt
5.9.2019 15:54
Möglich ist es sicher, wie viel billiger es dann noch ist als ein Keller, muss man sich ausschaun.
Du musst dann insgesamt 1,2m runter und auch bis dahin dämmen.
5.9.2019 19:33


bibop schrieb: wir müssen auf unserem Grundstück jeden Eingang (Haustür, Garagentor, Terrasse, ...) min 50cm über dem Erdreich haben. Ein ebenerdiger Zugang hat sich damit leider erledigt.

 
Warum dass den? Hochwassergefährdung? Dann ist ein Keller auch nicht gut


5.9.2019 20:48
Wir haben Streifenfundament, dann 25cm Schalsteine (als Abschalung für Splitt und XPS) und darauf 25cm BoPla. Dann noch 25cm Fussbodenaufbau. Ergibt 75cm über Niveau, jedoch schütten wir außen noch an, das läßt du weg und passt.
5.9.2019 21:59


bibop schrieb: min 50cm über dem Erdreich haben.

Das hat ja wohl eine Ursache, ich nehme an du bist im Abflussbereich von HQ100 oder HQ30. Ärgere Dich nicht darüber, sondern freue Dich darüber dass es Hydrografen gibt die solche Daten vorliegen haben und Dich mit solchen Auflagen vor deinem Unglück rechtzeitig bewahren. Meist hat man in solchen Lagen auch Gewässer in der Nähe, hohen Grundwasserstand oder andere Gründe, die einen Kellerbau schwieriger machen.


bibop schrieb: Allerdings würde die Bodenplatte ja nun recht dick werden.

Da ich davon ausgehe, dass so eine Bodenplatte dann auch teuer sein wird,


Warum muss die Bodenplatte dick werden? Warum muss diese teuer werden? Ich hatte ähnliche Anforderungen wie du. Die Lösung war es normale Streifenfundamente auf Frosttiefe 80cm auszugraben, mit Beton füllen, dann mit zwei Reihen Beton-Schalungssteine (normale 25cm breite Baumarktware) auf den Streifenfundamente aufmaueren und verfüllen, und den Zwischenraum mit Lehm verfüllen. Nur unterhalb der Bodenplatte wurde vor der Dämmung etwas Schotter eingebracht ("kapillarbrechende Schicht"). In Summe haben die zwei Reiehen Schalsteine keine 4000 EUR mehr gekostet, es musste aber auch kein Aushub abtransportiert/entsorgt werden. Also fast kostenneutral. Die Bodenplatte muss nicht dicker sein, ein Baumeister hat sogar vorgeschlagen eine 5cm Starke Fertigelementdecke als Bodenplatte zu nehmen mit 15cm Aufbeton. Wir haben dennoch klassisch geschalt, zweilagig bewehrt und betoniert.

Wenn Du einen Keller willst, dann mach Ihn, aber mach diesen nicht deshalb weil das Haus 50cm über das Ursprungsgelände gebaut werden muss. Auch ohne den Auflagen wäre es zum Schutz von Extremwetter-Ereignissen besser gewesen höher zu bauen.
6.9.2019 10:16
Vielen Dank für die Beiträge.

Wir sind oben am Hang. Grundstück ist aber ziemlich gerade. Grundwasser kann kein Thema sein und Wasser von oben sollte eigentlich weglaufen können. Es kann aber sein, dass das Wasser schlecht versickern kann.
Die Gemeinde hat jedenfalls die Auflage vom Land bekommen. Ohne dieser hätten keine Baugründe umgesetzt werden dürfen.

Normal sind das Sachen die man vorab abklärt, aber leider haben wir die Anforderung erst kurz vor Unterzeichnung erfahren. Hat uns alle überrascht. Und da die Gründe sehr begehrt waren, gabs keine Zeit zum Nachforschen. (das versuchen wir jetzt zu klären)

Da wir aber eh keinen Keller möchten, ist es schon mal gut, dass eine BoPla über Niveau keine riesen Sachen ist.
6.9.2019 11:12


bibop schrieb: Die Gemeinde hat jedenfalls die Auflage vom Land bekommen. Ohne dieser hätten keine Baugründe umgesetzt werden dürfen.

Und wo steht das jetzt verbindlich für das einzelne Bauverfahren? Im einem Bebauungsplan?

Und wie lautet da der Text WÖRTLICH?  Da steht wirklich was von "ERDREICH"?
6.9.2019 12:18
Alles was wir bis jetzt erfahren haben war mündlich.

Wir haben diese Woche den Kaufantrag fürs Grundstück gestellt. Den genauen Bebauungsplan erhalten wir, wenn wir den Antrag bewilligt bekommen.
(Ich versuche ihn natürlich schon vorab zu bekommen.)
Angeblich sind auch noch ein paar Punkte zu klären (zw Gemeinde und Land NÖ, bzw hat die Gemeinde den genauen Plan noch nicht vorliegen).

Alles bisschen merkwürdig.
6.9.2019 12:47


bibop schrieb: Angeblich sind auch noch ein paar Punkte zu klären (zw Gemeinde und Land NÖ, bzw hat die Gemeinde den genauen Plan noch nicht vorliegen).

Alles bisschen merkwürdig.

Mehr als merkwürdig!!! Soll das vielleicht heißen, dass die Umwidmung bzw. der Bebauungsplan noch gar nicht rechtskräftig sind. Und dass man noch immer nicht genau weiß, was dann genau drinnen stehen wird?? ("...noch ein paar Punkte zwischen Gemeinde und Land zu klären..."??)

Da kann ich nur sagen: Vorsicht, das jetzt schon zu kaufen, ohne klare Fakten am Tisch zu haben!!!
6.9.2019 13:20
Hast du den Grundbuchauszug schon geholt? Das geht mit relativ kleinen Kosten sofort, online...
6.9.2019 14:18
Ich kläre das mal genau mit der Gemeinde. Vielleicht klingt es jetzt wirrer als es ist. Umwidmung ist aber durch (mündliche Aussage). Den genauen Bebauungsplan konnten sie uns aber Anfang der Woche noch nicht sagen.

Tatsächlich gekauft ist der Grund eh noch nicht. Wir mussten aber das Ansuchen abgeben, sonst wären wir leer ausgegangen. 
6.9.2019 15:33


homecu schrieb: Hast du den Grundbuchauszug schon geholt?

Und was soll ihm der Grundbuchsauszug hier weiterhelfen?



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Bauforum