» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Bodenablauf im Technikraum notwendig?

30 Beiträge | letzte Antwort 26.11.2018 | erstellt 29.12.2017
Neuer Tag, neue Frage

Im Installateurhandbuch der KNV/Nibe F1155 Erdwärmepumpe steht:

"Da an F1155 Wasser austreten kann, muss der Aufstellungsraum
der Wärmepumpe mit einem Bodenabfluss
versehen sein"

Ist dem so?
Habt ihr alle einen Bodenablauf im Technikraum vorgesehen?
Dieser Siphon trocknet doch ständig aus, oder?
Leert ihr da alle paar Wochen Wasser rein, oder verwendet ihr einen Trockensiphon, oder gibts bei euch gar keinen Bodenablauf im Technikraum?

Danke!

 
30.12.2017 17:42


uzi10 schrieb: Da mein keller über dem strassenniveau ist, ist der kanalschacht ca 30-50cm darunter...
Das sicherste wäre sicher einen pumpensumpf auszubilden aber ich weiss nicht wie ma das im estrich so macht und dann ne kleine pumpe... Aber vielleicht gehts ja auch einfacher und billiger

Da Dein Keller über dem Strassenniveau liegt hast Du ja gar kein Problem! Alles im trockenen Bereich.... Gruss HDE
30.12.2017 19:05


eggerhau schrieb: Da Dein Keller über dem Strassenniveau liegt hast Du ja gar kein Problem! Alles im trockenen Bereich.... Gruss HDE


falls das aufstandrohr nicht zu hoch ist und ich komm noch im estrich im gefälle raus :D
30.12.2017 19:41
Danke euch.
Ich werd bei mir einen "normalen" Bodenablauf vorsehen, mit Zusatz-Anschluss.
Da werd ich KWL und Waschmaschine anschließen. Dann wird der Ablauf auvh sicher nicht zum müffeln anfangen.
Zumindest von der Waschmaschine kommt ja regelmäßig Wasser rein.

Ein Sicherheitsventil das Tröpfeln könnte brauch ich nicht, weil eine FRIWA verbaut wird.


26.11.2018 15:14
Hallo Leute,

wie habt ihr das gelöst im Technikraum mit dem Bodenablauf?
In meinen Technikraum werden eine KNV 1155-06 PC, eine KNV Greenwater 300/200 und eine KWL stehen.
Für einen Bodenablauf ist mein Keller zu tief, mein Kanal wäre ca. in 2m Höhe.
Wie habt ihr das mit dem Kondensat gelöst, gibt es da überhaupt was zu lösen?
26.11.2018 17:41
Fürs Kondensat ist der nicht wirklich notwendig (laut unzähligen Erfahrungsberichten halt nicht)

Ich mag trotzdem einen haben, weils praktisch ist. Wenn mal die Waschmaschine überläuft, oder der WW Speicher undicht wird... etc.
Aufwaschen ist mit Bodenablauf auch super praktisch
26.11.2018 19:14


Pedaaa schrieb: Fürs Kondensat ist der nicht wirklich notwendig


Für die KWL brauchst schon was vernünftiges...da fällt einiges an Kondensat an am Winter.
26.11.2018 20:03
Ich hab geglaubt die Frage zielte nur aufs Kondensat der WP ab...

Die KWL leite ich z.B. nicht übern Bodenablauf ab, sondern per extra Kanalanschluss in der Wand mit Kugelsiphon

Im Keller ohne Kanalanschluss:
Dafür gibts z.B. Kondensatpumpen
26.11.2018 22:04


Pedaaa schrieb: Ich hab geglaubt die Frage zielte nur aufs Kondensat der WP ab...

Die KWL leite ich z.B. nicht übern Bodenablauf ab, sondern per extra Kanalanschluss in der Wand mit Kugelsiphon

Im Keller ohne Kanalanschluss:
Dafür gibts z.B. Kondensatpumpen


Danke für die Info, jetzt weiss ich dass eine KWL ohne Kanalanschluss nicht funktioniert. Es ist geplant die KWL höher zu montieren, aber ich weiss nicht ob sich dass mit dem Gefälle zum Kanal im Technikraum ausgeht. An eine Kondensatpumpe habe ich auch schon gedacht.
26.11.2018 22:09
Wir haben einen Ablauf im Technikraum gemacht und er hat sich schon beim Befüllen der FBH als nützlich erwiesen. Und wie andere schon gesagt haben, gibt es auch andere Gründe dafür. Wir haben es auch so gemacht, dass die Waschmaschine bzw. ein Waschbecken daran angeschlossen sind, damit er nicht austrocknet.

Unsere KWL wird auch unter Kanalniveau installiert und daher ist ebenfalls eine Kondensatpumpe vorgesehen. Natürliches Gefälle zum Kanal wäre natürlich ideal, aber halt leider nicht machbar.
26.11.2018 22:33
Hi,

wir haben keinen... ist im Nachhinein aber ein Fehler, der wegen der tiefen Lage der WP auch nicht einfach zu korrigieren ist. Kann höchstens als Wanne oder so nachgerüstet werden.

KWL mit Enthalpietauscher braucht bislang keinen Abfluss - aktuell steht eine Schüssel unter dem Trockensiphon, in der noch nicht ein einziger Tropfen zu finden war.

WP hat bisher kein Kondensat ausgespuckt, dafür aber über 10 Liter Sole. War eine ziemliche Sauerei, da wäre ein Abfluss wirklich sehr gut gewesen. Auf Kosten von Nibe (im Kältemodul war ein Rohr an der WQ-Pumpe nur draufgesteckt, aber nicht befestigt - ist nach 12 Tagen Betrieb abgeflogen) ist ein Gebäudetrocknungsmensch gekommen, um zu sehen, ob die Sole einen Schaden unter dem Estrich abgerichtet hat, aber dazu war es dann doch zu wenig.

Viele Grüße,

Jan



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum