« Bad & Sanitärtechnik

Badezimmerplanung inkl. Licht

Teilen: facebook    whatsapp    email
 1  2  > 
1.8. - 6.8.2022
24 Antworten | 5 Autoren 24
0
Hallo,
ich hab mich heute mal hingesetzt und versucht, unsere Spots einzuzeichnen. Vorab wurde bereits mit dem Elektriker grob besprochen: Wie viele, wie groß, usw. Die Spots sind auch bereits geliefert worden. 

Anbei der Grundriss und meine Ideen bezüglich der Anordnung: Das Waschbecken soll vis a vis der Tür platziert bleiben, danach würde ich das WC anordnen und zum Schluss die Dusche. Wir haben ebenso ein längliches Fenster, wie es auf dem Beispielbild zu sehen ist. Was hält ihr davon? 







Thema Licht: Unser Elektriker hat uns drei Spots mit folgender Anordnung im Badezimmer empfohlen. Ich schätze, die reichen für die Grundbeleuchtung? Die Abstände zwischen den Spots bzw. zur Wand habe ich mir überlegt und hierzu bräuchte ich bitte eure Erfahrungswerte und Meinungen. Des Weiteren wird wahrscheinlich noch eine Beleuchtung beim Spiegel notwendig sein, gibt es hierfür schöne Lösungen?



Besten Dank!

1.8.2022 ( #1)
Ich glaube, dass man durch diese Anordnung beim Waschbecken in seinem eigenen Schatten steht. Wenn es ein Spot sein soll, dann den Spot direkt über dem Waschbecken anordnen. 

Ich würds so machen:
Spot beim WB weglassen und einen Spiegel mit Beleuchtung hin. 
Bei WC und Dusche die Spots von mittig setzen.

1.8.2022 ( #2)


SomeoneNew schrieb:

Ich glaube, dass man durch diese Anordnung beim Waschbecken in seinem eigenen Schatten steht. Wenn es ein Spot sein soll, dann den Spot direkt über dem Waschbecken anordnen. 

Ich würds so machen:
Spot beim WB weglassen und einen Spiegel mit Beleuchtung hin. 
Bei WC und Dusche die Spots von mittig setzen.

Hmm.. dies wäre natürlich blöd. Wie weit würdest du den Spot von der Wand wegsetzten? 40cm? Hab gerade nochmals recherchiert und gelesen, dass es sowieso besser wäre, links und rechts vom Spiegel eine Beleuchtung zu machen anstatt einen Spot, nur sind sie ja jetzt schon bestellt.. 

Bezüglich Dusche dachte ich mir, dass der Spot halt so weit wie möglich von der Brause entfernt sein sollte und habe ihn deswegen nicht mittig gesetzt. Warum denkst du, wäre eine mittige Anordnung besser? 

Danke für deinen Kommentar!


1.8.2022 ( #3)
Wie tief wird das Waschbecken? 
Ist eine zusätzliche Spiegelbeleuchtung geplant?
Welche Dusche? Hier macht es einen Unterschied, ob ihr eine Regendusche von der Decke, eine Regendusche mit Wandarm oder eine Brausestange plant. 

Mitte, weil sich das Licht dann gleichmäßig verteilt. Anbei unsere Spotplanung (von der Innenarchitektin für das Bad).
Unser Waschbecken wird 50 cm tief, darüber kommt ein Spiegelschrank mit Beleuchtung. Die Spots sitzen ziemlich genau an der Vorderkante des WB. In die Dusche kommt eine Regenbrause mit Wandarm (kurze Seite) und seitlich eine Brausestange.

Es kommt auch darauf an, welche Spots ihr einbauen wollt (Lumen, fix oder schwenkbar, Abstrahlwinkel).

Daher haben wir uns für die Lichtplanung professionelle Unterstützung geholt.






1.8.2022 ( #4)


SomeoneNew schrieb:

Wie tief wird das Waschbecken? 
Ist eine zusätzliche Spiegelbeleuchtung geplant?
Welche Dusche? Hier macht es einen Unterschied, ob ihr eine Regendusche von der Decke, eine Regendusche mit Wandarm oder eine Brausestange plant. 

Mitte, weil sich das Licht dann gleichmäßig verteilt. Anbei unsere Spotplanung (von der Innenarchitektin für das Bad).
Unser Waschbecken wird 50 cm tief, darüber kommt ein Spiegelschrank mit Beleuchtung. Die Spots sitzen ziemlich genau an der Vorderkante des WB. In die Dusche kommt eine Regenbrause mit Wandarm (kurze Seite) und seitlich eine Brausestange.

Es kommt auch darauf an, welche Spots ihr einbauen wollt (Lumen, fix oder schwenkbar, Abstrahlwinkel).

Daher haben wir uns für die Lichtplanung professionelle Unterstützung geholt.

Danke für die Erklärung. Ich muss gestehen, dass wir uns noch nicht mit der konkreten Badplanung beschäftigt haben. Wir sind gerade mitten im Rohbau und da das EG bald fertig wird, brauchen wir halt überall die Spots eingezeichnet. Aber ich denke, wenn wir die Spots mittig platzieren und beim Waschbecken mit einem Abstand von 50-55cm, wird es schon passen!

Spots bekommen wir diese (ich hänge ein Bild an).









1.8.2022 ( #5)
Wart mal, ob sich hier noch jm meldet. Ich weiß nicht, ob das dann komisch aussieht wenn ein Spot sozusagen "aus der Reihe tanzt. 🤔

2.8.2022 ( #6)


SomeoneNew schrieb: Ich glaube, dass man durch diese Anordnung beim Waschbecken in seinem eigenen Schatten steht

Ja, ist so. Spots über dem Waschbecken bzw. sogar etwas nach vorne gesetzt, wo der Wasserhahn endet. Wir haben sowohl Spots als auch Beleuchtung am Spiegel (war halt dabei), diese wird eigentlich nie benützt - ich würde schaun, dass ich die Spots gut platziere.
Bedenke auch: Falls du eien Spiegelschrank machen möchtest, die Spots nicht zu nahe an der Wand, damit der Spiegelschrank keinen Schatten wirft.

Ich würde mir auch ordentliche Spots kaufen, Eglo ist die Billigschiene vom Baumarkt.
Die von dir verlinkten sind Schutzart IP20 - da hätte ich bissl Angst, wenn der über der Dusche ist - nimm besser was mit mind. IP44, also spritzwassergeschützt.


  • ▾ Werbung
    Energiesparhaus.at ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können.
Hallo querty, schau mal hier im Shop nach, da siehst du Preise und wirst sicher auch fündig.
2.8.2022 ( #7)


SomeoneNew schrieb:

Wie tief wird das Waschbecken? 
Ist eine zusätzliche Spiegelbeleuchtung geplant?
Welche Dusche? Hier macht es einen Unterschied, ob ihr eine Regendusche von der Decke, eine Regendusche mit Wandarm oder eine Brausestange plant. 

Mitte, weil sich das Licht dann gleichmäßig verteilt. Anbei unsere Spotplanung (von der Innenarchitektin für das Bad).
Unser Waschbecken wird 50 cm tief, darüber kommt ein Spiegelschrank mit Beleuchtung. Die Spots sitzen ziemlich genau an der Vorderkante des WB. In die Dusche kommt eine Regenbrause mit Wandarm (kurze Seite) und seitlich eine Brausestange.

Es kommt auch darauf an, welche Spots ihr einbauen wollt (Lumen, fix oder schwenkbar, Abstrahlwinkel).

Daher haben wir uns für die Lichtplanung professionelle Unterstützung geholt.

Dachte eigentlich dass Spots in der professionellen Lichtplanung mitlerweile ziemlich verpönt sind. Zumindest uns wurde dezidiert von Spots abgeraten und diese nur für Akzentbeleuchtungen verwendet.


2.8.2022 ( #8)


querty schrieb:

──────
SomeoneNew schrieb: Ich glaube, dass man durch diese Anordnung beim Waschbecken in seinem eigenen Schatten steht
───────────────

Ja, ist so. Spots über dem Waschbecken bzw. sogar etwas nach vorne gesetzt, wo der Wasserhahn endet. Wir haben sowohl Spots als auch Beleuchtung am Spiegel (war halt dabei), diese wird eigentlich nie benützt - ich würde schaun, dass ich die Spots gut platziere.
Bedenke auch: Falls du eien Spiegelschrank machen möchtest, die Spots nicht zu nahe an der Wand, damit der Spiegelschrank keinen Schatten wirft.

Ich würde mir auch ordentliche Spots kaufen, Eglo ist die Billigschiene vom Baumarkt.
Die von dir verlinkten sind Schutzart IP20 - da hätte ich bissl Angst, wenn der über der Dusche ist - nimm besser was mit mind. IP44, also spritzwassergeschützt.

Danke für deinen Beitrag! Wie ich oben bereits geschrieben habe, sind die Spots schon gekauft worden. Wir haben uns hier auf die Expertise unseres befreundeten Elektrikers verlassen, der die Spots auch in seinem Haus verbaut hat.

Wir wollen nur einen runden Spiegel oberhalb des Waschbeckens. Ich muss wohl diesen einen Spot versetzt platzieren, sodass kein Schatten entsteht. 




2.8.2022 ( #9)


KM1988 schrieb:

Dachte eigentlich dass Spots in der professionellen Lichtplanung mitlerweile ziemlich verpönt sind. Zumindest uns wurde dezidiert von Spots abgeraten und diese nur für Akzentbeleuchtungen verwendet.

Für uns hat es eine befreundete Innenarchitektin gemacht. Ob das "up to date" ist, weiß ich ganz ehrlich nicht. Wir wollten aber gerne Spots, weil man sich dann keine Gedanken über die Deckenlampen machen muss und mir gefällts. Aufgrund des Preises für die Halox Dosen konnten wir unsere Vorstellungen leider "NUR" im offenen Wohnraum und im Bad realisieren. In der restlichen Wohnung sind "normale" Lichtauslässe. 

Bei der Lichtplanung gibt es, wie bei so vielem schon unendliche Möglichkeiten wenn man genug Geld hat. 

Ob es die richtige Entscheidung war, werd ich Euch erst berichten können, wenn alles fertig ist (Übergabe der Wohnung ist erst im Dezember 2022). 


2.8.2022 ( #10)
So, ich habe jetzt noch einmal genauer geplant (inkl. Maße) und würde mich über ein Feedback freuen. Ebenso habe ich beim Elektriker nachgefragt: Im Bad kommen Spots mit IP44, deswegen habe ich nun auch alle in eine Reihe gesetzt und 50cm von der Wand entfernt. Was meint ihr?



2.8.2022 ( #11)
Ist das eine regendusche? Wenn ja, ist der Spot jetzt genau über der Dusche 😟
Echt schwer, ich wüsste auch nicht, wie ich es machen würde 🙄

2.8.2022 ( #12)


SomeoneNew schrieb:

Ist das eine regendusche? Wenn ja, ist der Spot jetzt genau über der Dusche 😟
Echt schwer, ich wüsste auch nicht, wie ich es machen würde 🙄

Hallo, nein. Also eigentlich ja, aber in dem Programm gab es keine andere 😅 Wir werden eine normale Brausestange wählen, wer weiß, wie oft wir dort duschen gehen oder Gäste haben 😅. Das Hauptbad befindet sich nämlich im OG. 


2.8.2022 ( #13)
Okay, dann finde ich #10 gut. 👍 

3.8.2022 ( #14)


weltliebende schrieb: Wie ich oben bereits geschrieben habe, sind die Spots schon gekauft worden

Dann nimm zumindest für den in der Dusche einen anderen!!
Ich denke, dass Sichereit hier wichtiger ist als 20€ für den Spot. Warum der Elektriker IN der Dusche einen IP20 Spot verbauen würde, kannst ihn auch fragen.

Was für eine Abstrahlwinkel haben diese überhaupt?
Also wenns z.B. nur 40° sind, ist das wirkliche ein Akzentbeleuchtung - nicht so gut in deinem Fall - der Winkel sollte schon größer sein.

Wir haben im Bad in der Mitte des Raumes einen Spot mit 110° Abstrahlwinkel und 1100 Lumen, in der Dusche einen Spot mit schmalerem Abstrahlwinkel und über dem Doppelwaschbecken jeweils 2 Spots mit schmalerem Abstrahlwinkel.

In der Dusche merkt man den Schatten vom Spot, ist aber noch ok, weil dieser nicht genau über der Regendusche ist.

3.8.2022 ( #15)


querty schrieb:

──────
weltliebende schrieb: Wie ich oben bereits geschrieben habe, sind die Spots schon gekauft worden
───────────────

Dann nimm zumindest für den in der Dusche einen anderen!!
Ich denke, dass Sichereit hier wichtiger ist als 20€ für den Spot. Warum der Elektriker IN der Dusche einen IP20 Spot verbauen würde, kannst ihn auch fragen.

Was für eine Abstrahlwinkel haben diese überhaupt?
Also wenns z.B. nur 40° sind, ist das wirkliche ein Akzentbeleuchtung - nicht so gut in deinem Fall - der Winkel sollte schon größer sein.

Wir haben im Bad in der Mitte des Raumes einen Spot mit 110° Abstrahlwinkel und 1100 Lumen, in der Dusche einen Spot mit schmalerem Abstrahlwinkel und über dem Doppelwaschbecken jeweils 2 Spots mit schmalerem Abstrahlwinkel.

In der Dusche merkt man den Schatten vom Spot, ist aber noch ok, weil dieser nicht genau über der Regendusche ist.

Hast du meinen späteren Beitrag gelesen? Dann wüsstest du nämlich dass im Bad nicht IP20 verbaut wird.  


3.8.2022 ( #16)
Infos zum Abstrahlwinkel finde ich weder im Internet, noch in den Unterlagen unserers Elektrikers. 

3.8.2022 ( #17)


weltliebende schrieb:

Infos zum Abstrahlwinkel finde ich weder im Internet, noch in den Unterlagen unserers Elektrikers.

Naja Abstrahlwinkel bei einem Spot ist halt schon eine der wichtigsten Informationen überhaupt, würde mich daher wundern wenn der Hersteller dies gar nirgends bekannt gibt.


3.8.2022 ( #18)


KM1988 schrieb:

──────
weltliebende schrieb:

Infos zum Abstrahlwinkel finde ich weder im Internet, noch in den Unterlagen unserers Elektrikers.
───────────────

Naja Abstrahlwinkel bei einem Spot ist halt schon eine der wichtigsten Informationen überhaupt, würde mich daher wundern wenn der Hersteller dies gar nirgends bekannt gibt.

Dann bin scheinbar zu blöd dafür und seh den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr 🙈


3.8.2022 ( #19)
Welche Spots sollen jetzt tatsächlich kommen? Die Screenshots von #4 sind ja von IP20, Du schreibst aber, es kommen welche mit IP44 - was ich sinnvoll finde. Wenn sie ansonsten ident sind: Ist Dir schon aufgefallen, wie stark diese Spots sind? 3x 1200lm, das entspricht 3x 82W. Für einen Raum mit lediglich 4,70m2 ist das doch der Wahnsinn! Tausch die Spots um, die Hälfte bis ein Drittel der Leistung wäre mMn mehr als ausreichend. Und/oder reduziere die Anzahl auf zwei.

Wenn es bei drei Spots bleiben soll, finde ich die 50cm Wandabstand beim Waschtisch in Ordnung. Eine vernünftige Ausleuchtung des Gesichts bekommst Du ohnehin nur mit einer Spiegelbeleuchtung. Hierfür empfehle ich einen Wandauslass zu machen, damit diese Beleuchtung automatisch mit der restlichen Raumbeleuchtung geschaltet wird.

In der Dusche würde ich zwei Drittel der Duschtasse als Wandabstand nehmen. Beim WC entweder die gleiche Tiefe wie in der Dusche oder wie beim Waschtisch. Ersteres wäre meine Wahl, dann gibt es eine mittige Lichtquelle in dem Raum. Wenn es zwei statt drei Spots werden: Für den zweiten Spot die gleiche Tiefe wie in der Dusche, Platzierung mittig zwischen WC und Waschtisch.

3.8.2022 ( #20)
Das hab ich von der Eglo Homepage. Ob man hier den Abstrahlwinkel erkennen kann/soll weiß ich leider nicht.



4.8.2022 ( #21)


MissT schrieb:

Welche Spots sollen jetzt tatsächlich kommen? Die Screenshots von #4 sind ja von IP20, Du schreibst aber, es kommen welche mit IP44 - was ich sinnvoll finde. Wenn sie ansonsten ident sind: Ist Dir schon aufgefallen, wie stark diese Spots sind? 3x 1200lm, das entspricht 3x 82W. Für einen Raum mit lediglich 4,70m2 ist das doch der Wahnsinn! Tausch die Spots um, die Hälfte bis ein Drittel der Leistung wäre mMn mehr als ausreichend. Und/oder reduziere die Anzahl auf zwei.

Wenn es bei drei Spots bleiben soll, finde ich die 50cm Wandabstand beim Waschtisch in Ordnung. Eine vernünftige Ausleuchtung des Gesichts bekommst Du ohnehin nur mit einer Spiegelbeleuchtung. Hierfür empfehle ich einen Wandauslass zu machen, damit diese Beleuchtung automatisch mit der restlichen Raumbeleuchtung geschaltet wird.

In der Dusche würde ich zwei Drittel der Duschtasse als Wandabstand nehmen. Beim WC entweder die gleiche Tiefe wie in der Dusche oder wie beim Waschtisch. Ersteres wäre meine Wahl, dann gibt es eine mittige Lichtquelle in dem Raum. Wenn es zwei statt drei Spots werden: Für den zweiten Spot die gleiche Tiefe wie in der Dusche, Platzierung mittig zwischen WC und Waschtisch.

Im Badezimmer und in der Küche kommen definitiv IP44 rein, er hat mir zuerst nur die Spots vom Wohnbereich geschickt. 

Ja, in der Tat sind mir die 1200lm direkt ins Auge gesprungen. Da er ein Freund ist, haben wir vertraut, dass er das Passende bestellt und auch er hat die gleichen Spots in seinem Haus verbaut und die Lichtverhältnisse passen super. Im Internet finde ich jedoch ganz andere Werte und da hast du schon Recht: Eigentlich viel zu viel! Vielleicht spielt noch ein anderer Faktor mit? Wie gesagt, in seinem Neubau passt es! Im Endefekkt wird wohl nur ein Gespräch helfen. 

Danke für deine Ideen!


 1  2  > 


Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Bad- und Sanitärtechnik-Forum
next