» Diskussionsforum » Offtopic

Autokauf Gebrauchtwagen

33 Beiträge | 26.12. - 27.12.2018
Hallo,

leider benötigen wir unverhofft ein gebrauchtes Auto.
Hat zufällig jemand in letzter Zeit nach Autos gesucht und kann Tipps geben?
Preis/Leistung sollte stimmen.
Mit dem Auto werden täglich 140 km zurückgelegt; es sollte ziemlich genau 90 PS haben und kein Benziner sein.
Preislich wollen wir uns jedenfalls unter 12.000 Euro bewegen (allerdings über einen Händler).

Was würdet ihr vorschlagen, lieber ein "besseres" Auto mit mehreren Kilometern aber nicht zu alt oder ein schwächeres mit weniger Kilometern?

 
26.12.2018 18:04
ich würd genau nach deinen Kriterien auf willhaben suchen und einen Wagen mit möglichst wenig Kilometer (unter 40000) wählen, 140 pro Tag, da radelst eh selbst ganz schön was rauf. Bei der Marke würd ich drauf schauen dass eine Vertragswerkstatt (wenn relevant) in der nähe des Zuhause (oder der Arbeit) ist. Dass sich bei den Kriterien eher kein Stern oder Bayer ausgeht ist zumindest von den laufenden Kosten sicher kein Nachteil. Kia ceed, Hyundai i30 und Ford Focus sind in meinem Bekanntenkreis gut angesehen, Fiat zB gar nicht.
26.12.2018 21:35
VW Golf 7, 90 PS TDI, wäre meine erste Wahl. Günstige Ersatzteile - jederzeit lagernd, sicher, gefällig in Optik und Haptik, günstig im Unterhalt und gut im Wiederverkauf.
27.12.2018 8:23
Bei VW bekommst aber kaum einen unter 100TSD km. Würde ich nicht kaufen wenn ich täglich darauf angewiesen bin.


27.12.2018 8:26
wenn die optik egal ist: nimm einen clio. da bist deutlich unter budget, die fahren mit 4l und machen keine probleme. ersatzteile gibts auch sehr günstig im nachbau.
27.12.2018 8:44
Ich bin da bei GeorgL, nen Golf 7 um 12k ist entweder ein Tausendguldenschuss oder (was realistischer ist) halbwegs fertig gefahren...

Kia Ceed unterschreib ich sofort, hat uns 80k Kilometer gute Dienste erwiesen - ohne nennenswerte Reparaturen (mal von den von GöGa eliminierten Bremsscheiben abgesehen, wofür das Auto aber nix kann) wohlgemerkt. Einziger Wermutstropfen war das Service - die Vertragswerkstatt langte in meinem Fall richtig zu, nahezu €400 für ein kleines Jahresservice 😳

Beruflich hatte ich bis vor kurzem einen Astra BJ 2014, hat mich persönlich absolut positiv überrascht! Verbrauch <6 Liter im Stadtbetrieb, Ausstattung sehr komplett und €18,5k neu aus der Auslage! Auch anzusehen...

Peugeot würde sich mMn auch anbieten, mit denen haben’s im Umfeld (1x 3008, 2x 208 und wir seit Ende 2017 nen 2008) auch gute Erfahrungen!
27.12.2018 8:46
Warum muss es ein Diesel sein? Preis beim ⛽ ist ja gleich. 
27.12.2018 8:48


bloom schrieb: Warum muss es ein Diesel sein? Preis beim ⛽ ist ja gleich.


 Aber der Verbrauch nicht, ist ja bei der km-Leistung nicht außer Acht zu lassen 
27.12.2018 9:20


bautech schrieb: Aber der Verbrauch nicht, ist ja bei der km-Leistung nicht außer Acht zu lassen 


Sollte es um den Verbrauch gehen, darfst weder einen Diesel noch einen Benziner kaufen.
27.12.2018 9:30

Primär geht's um den Preis, Verbrauch stimmt natürlich, muss gestehen hätte gedacht der Unterschied ist bei den kleinen Maschinen nicht so groß.
27.12.2018 9:41


New_Projekt schrieb:
__________________
Im Beitrag zitiert von bautech: Aber der Verbrauch nicht, ist ja bei der km-Leistung nicht außer Acht zu lassen 

Sollte es um den Verbrauch gehen, darfst weder einen Diesel noch einen Benziner kaufen.


Leider ist mit dem angeschlagenen Budget kein EV drin 😉
Sonst wäre eine Zoe meine erste Wahl für austriansales, 200km/d schafft die allemal und Erhaltung gleich null
27.12.2018 9:50
Aber um zu deiner Frage zurück zu kommen. Um das Geld bekommt man Jahreswagen, Vorführwagen mit weniger als 5K Kilometern am Tacho. Der hält dann auch ein paar Jahre. 

Oder doch ein Benziner zb ein Kia mit 150km Garantie. 
27.12.2018 9:55


atma schrieb: wenn die optik egal ist: nimm einen clio. da bist deutlich unter budget, die fahren mit 4l und machen keine probleme. ersatzteile gibts auch sehr günstig im nachbau.


aja, das habe ich vergessen zu erwähnen, ein renault kommt mir nicht mehr ins haus. der ist gerade kaputt geworden und wir hatten massiv viele probleme mit diesem auto.

kann von euch jemand was zu skoda sagen? wir hatten früher einmal einen und waren sehr zufrieden damit, preis/leistung war top! die octavia sind leider schon sehr teuer geworden im vergleich zu früher... die fabia mit 3 zylinder sind glaub ich nicht das gelbe vom ei
27.12.2018 9:57


bautech schrieb: Leider ist mit dem angeschlagenen Budget kein EV drin


Kommt darauf an wie gerechent wird.
Wer die halbe Kostenwahrheit al a Anschaffungspreis sieht, da geht sich ein EV nicht aus.
Wer allerdings einen Taschenrechner halten kann wird überrascht sein.
27.12.2018 9:57
So ins Blaue sind Tipps eher Raterei...
Kannst mal die Größe definieren?
Golfklasse? Drunter? Drüber?
Was muss unbedingt sein?
27.12.2018 10:17
Feine Sachen dabei:
https://www.willhaben.at/iad/gebrauchtwagen/d/auto/vw-golf-1-6-tdi-connectivity-paket-286664421/
Oder
https://www.willhaben.at/iad/gebrauchtwagen/d/auto/vw-golf-sportsvan-1-2tsi-282947976/
Oder
https://www.willhaben.at/iad/gebrauchtwagen/d/auto/vw-golf-variant-trendline-1-6tdi-275083081/
Und noch einiges mehr.
Da hast ein zuverlässiges Auto, wo du vermutlich locker und ohne Probleme nochmals 200tkm auf die Uhr fährst.
27.12.2018 10:26


speeeedcat schrieb: vermutlich locker


 Aus eigener VW Erfahrung weiss ich, das auch 300TKm möglich sind.
Frage aber nicht, was die letzten 100TKm gekostet haben...


27.12.2018 11:58


austriansales schrieb: kann von euch jemand was zu skoda sagen?


Ich hab mir vor 2 Jahren nen Skoda Fabia Kombi neu (90 PS, allerdings Benziner) gekauft - direkt aus der Auslage. Mit fast allem was man so haben kann (außer Sachen wie Navi, Lenkradheizung...) - um 17k.

Verbrauch zwischen 5,5 und 6 Liter. Da sollten Jungwagen in deiner Preiskategorie definitiv zu haben sein. In meinem Umfeld steigen immer mehr auf Skoda um, ich habe bis dato noch nichts von gröberen Mängeln gehört, und das Preis-/Leistungsverhältnis ist scheinbar unschlagbar...
27.12.2018 12:00
hallo zusammen,
mein vw hat jetzt knapp 300TKm drauf, hab ihn mit 200TKm bekommen, er verbraucht knapp 5 lt auf 100km, bis jetzt nur verschleißteile erneuert, dieses jahr erste schweißreparatur (einstiege), das war die erste größere reparatur (450,0€ werkstatt), bin sehr zufrieden - 4er Golf - war ein glücksgriff.

liebe Grüße
27.12.2018 13:39


New_Projekt schrieb: Aus eigener VW Erfahrung weiss ich, das auch 300TKm möglich sind. Frage aber nicht, was die letzten 100TKm gekostet haben...


wie überall ist die eigene Erfajhrung eine rein subjektive Angelegenheit. Einfahren kannst du mit jedem Hersteller, das ist ganz klar.

Ich verkaufe meine Autos IMMER vor der (meiner) absoluten deadline von 200Tkm.
Einerseits, da in WH der Suchassistent gern bis 200Tkm eingestellt wird, andererseits ab diesem Kilomterstand (öfters) mit Reparaturen zu rechnen ist, und drittens, der Wagen noch meist einen angemessenen Preis erzielt.

Ein Auto "totzufahren" und Reparaturen in Kauf zu nehmen ist mMn. der schlechteste Weg.
Die von mir geposteteten Wägen haben Potential, noch locker 3-5 Jahre ohne gröberen Mängel durchzukommen (der blaue hat sogar die Option, die Garantie noch drei Jahre aufzustocken!).
Dann verkaufen mit 190TKm, noch 5-7K generieren, und den nächsten jungen Gebrauchten kaufen (und nicht viel Geld in die Hand nehmen müssen und sich am technisch und optisch taufrischen Wagen erfreuen). 

Ist für mich immer am besten so gelaufen.
27.12.2018 14:45
danke für eure antworten!


Cleudi schrieb: Ich hab mir vor 2 Jahren nen Skoda Fabia Kombi neu (90 PS, allerdings Benziner) gekauft - direkt aus der Auslage. Mit fast allem was man so haben kann (außer Sachen wie Navi, Lenkradheizung...) - um 17k.


 wir haben soeben einen Fabia Kombi 2017 Diesel angesehen, 16000 km um 13.000 mit Vollausstattung. 
27.12.2018 14:53
wir waren heute bei mehreren Händlern. Es sind hier viele Autos dabei, die 1-4 Jahre alt sind. Im Grunde alles Autos die in dieser Zeit geleast wurden.

Es gibt hier durchaus einige Autos unter 12.000 die noch sehr hochwertig dastehen.

Es wurde oben gefragt was genau wir wollen: das wissen wir leider nicht zu 100 %, wenn wir einen Kombi sehen der passt, dann wirds ein Kombi. Sollte ein kleineres Fahrzeug gut passen dann eben ein kleineres. Bei den Marken tendiere ich eher zu VW, Skoda, Seat. Hier habe ich gute Erfahrungen gemacht und obendrein habe ich hier private Vorteile bei Reparaturen. 



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Offtopic