» Diskussionsforum » Haustechnik

·Gelöst· Außendusche auf Dachterrasse an Hausfassade

Teilen: facebook    whatsapp    email
0
2.6. - 4.6.2021
10 Beiträge | 7 Autoren 10
Hallo!
Kann man eine Außendusche in der Fassade installieren (Unterputz)? Kann man das mit Kemper kombinieren?
Wenn ja, gibts dazu irgendwo was zum nachlesen?
Ich bin gerade am Verzweifeln. Die Architektin meint, dass sie das schon oft gemacht hat. Der Installateur sagt, dass geht nicht. 🙄

Danke wiedermal.


 
 
2.6.2021 (#1)
Eigentlich braucht es ja nur die Kemperamatur und eine Handbrause Set?
2.6.2021 (#2)
Wie stellst du die Temperatur ein? Kommt das schon fertig temperiert aus dem Haus, dann genügt eine Kemperarmatur, wenn nicht dann brauchst du logischerweise auch noch eine für das Warmwasser. Dann könntest du die Temperatur gleich mit den zwei Kemper regeln, oder du musst noch einen Mischer dazwischen hängen. Das Problem dürfte auch sein, dass nicht alle Mischarmaturen frostsicher zum entleeren gehen. Mein Insti meinte einmal, dass es auch welche gibt, wo immer ein wenig Wasser drinnen bleibt und das kann dann auffrieren.
2.6.2021 (#3)
Geplant sind 2 Kemper (Warm- & Kaltwasser). 

Ein Handbrauseset außen ist mit klar. 
Kann man die Leitung zur Kopfbrause auch einputzen? 

Gibt es Lösungen wie man zwei Kemper (Warm, Kalt) mit einer Mischbatterie (eventuell Mischbatterie auf Platte montieren) verbinden kann. Die Zuleitung zur Dusche müsste dann wiederrum über die Mischbatterie laufen. 
Und das Ganze noch so, dass im Winter nichts abfriert? Demontieren wird bei Unterputz ja schwer möglich sein.

Wenn man die Mischbatterie auf einer Platte moniert, könnte man das ja im Winter komplett wegräumen. Eine Aufputzmischbatterie kann ich aber nicht mit einer eingeputzten Duschstange verbinden oder?

Hat zufällig jemand eine Außendusche an der Fassade und mag mir ein Foto zeigen?


2.6.2021 (#4)
Ich verstehe das so, der Kemper tröpfelt nach wenn er zugedreht wird, damit er innen leer läuft. Wenn nach dem Kemper ein Schlauch oder eine sonstige Installation kommt die abgeschlossen ist, dann dürfte das nicht mehr funktionieren. Im Sommer dürfte das unproblematisch sein, aber wenn der Winter kommt muß es leer gelaufen sein, sonst kann das Wasser im Hahn gefrieren und diesen sprengen.
2.6.2021 (#5)
Ich weiß ja nicht genau, was du vor hast, deshalb hilft dir das ev. nicht weiter, trotzdem der Hinweis: Es gibt auch Solarduchen. Um sich im Sommer vor dem Schwimmen kurz abzuduschen reichen diese locker und sind natürlich vieeeeel einfacher zu handhaben von der Installation her und und du hast auch paar Minuten Warmwasser im Gegensatz dazu wenn man einfach nur den Gartenschlauch an eine Dusche anschließt.
2.6.2021 (#6)
Wenn die Architektin sagt, dass Sie das schon OFT gemacht hat, denn frag mal ob Du die Kontaktdaten der bisherigen Kunden von Ihr haben kannst. Dann kannst Du dich mit denen Austauschen über deren Erfahrungen.
Ich vermute aber, dass Sie eine Ausrede finden wird, keine Kontakte weiterzugeben.

eine GUTE Solardusche sollte das Problem wirklich lösen.
2.6.2021 (#7)
Vielleicht geht es um eine Aussendusche bei einer Sauna, und da will man auch im Winter warm duschen können...
Uns persönlich wird auch die Lösung Solardusche ausreichen.
3.6.2021 (#8)
Danke für die Beiträge!

Es werden erstmal zwei ganz normale Kemper. Später wirds dann vielleicht mal ein Handbrauseset das man im Winter entleeren oder sogar wegräumen kann.
Als Alternative steht auch eine Solardusche zur Diskussion. 
4.6.2021 (#9)
Ich würde mir auch noch überlegen, ob ich das direkt an der Fassade mache.
Wir haben eine frostsichere Außenamatur um den Gartenschlauch anzuschließenKemper oder um Wasser fürs Blumengießen zu haben. Das ist schon sehr praktisch.
Nachteil: Die Fassade wird halt dauernd nass und ggf. auch schmutzig an dieser Stelle - nachträglich betrachtet würde ich den Wasseranschluss lieber etwas weg von der Fassade haben. Kann mir gut vorstellen dass es bei einer Dusche noch mehr so ist, dass man sich die Fassade "nasspritschelt"
4.6.2021 (#10)


querty schrieb: nachträglich betrachtet würde ich den Wasseranschluss lieber etwas weg von der Fassade haben

Frostsicher + "weg von der Fassade" beißt sich halt ein wenig ;)


querty schrieb: Kann mir gut vorstellen dass es bei einer Dusche noch mehr so ist, dass man sich die Fassade "nasspritschelt"

da gibt es Lösungen für den Bereich an der Fassade ;) Ist wenn dann eher ein optisches Problem, einter unterbrochenen Fassade.


Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Haustechnik