» Diskussionsforum » Haustechnik

Auslegung Rohre KWL i.O.?

Teilen: facebook    whatsapp    email
0
4.6. - 10.6.2021
11 Beiträge | 5 Autoren 11
Hallo zusammen,

ich habe mal versucht unsere KWL in eigenregie auszulegen.
Hab versucht mit an die empfehlungen von Komfortlüftung.at zu halten.
Zurzeit habe ich geplant das ich alle Rohrleitungen in der ZWD verlegen werde.
Da wir nur eine begrenzde RH haben habe ich ausschließlich 75mm Rohre verlegt. So bleiben uns dann noch 2,5m RH.

Im Plan sind die ZUL Leitungen Grün und die ABL Leitungen Türkis dargestellt.

Haus ist ein Holzriegel haus, daher keine Betondecke wo die Leitungen verlegt werden können.

Bin für alle anregenungen und Tipps offen, ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.


Auslegung Rohre KWL i.O.?

Auslegung Rohre KWL i.O.?

Auslegung Rohre KWL i.O.?

 
 
4.6.2021 (#1)
Verwendest du 75 mm Rohre oder flexible Schläuche. Bei einem 75 mm Rohr (Di 70 mm) wären die 25 m³/h gerade noch in Ordnung, mit einem 75er Schlauch (Di 63 mm) ist mMn der Innendurchmesser zu gering und damit die Strömungsgeschwindigkeit zu hoch.
5.6.2021 (#2)
Das wäre ein super Grundriss für eine abgehängte Decke mit einer Wickelfalzverrohrung in DN160/125
5.6.2021 (#3)


berhan schrieb:

Verwendest du 75 mm Rohre oder flexible Schläuche. Bei einem 75 mm Rohr (Di 70 mm) wären die 25 m³/h gerade noch in Ordnung, mit einem 75er Schlauch (Di 63 mm) ist mMn der Innendurchmesser zu gering und damit die Strömungsgeschwindigkeit zu hoch.

Habe eigentlich flexible Schläuche geplant.
in den Schlafräumen im OG hätte ich auch Platz für 90mm Schläuche.

kann ich die 75mm Rohre ganz normal bei der Saugnische anschließen?


5.6.2021 (#4)


KD2020 schrieb:

Das wäre ein super Grundriss für eine abgehängte Decke mit einer Wickelfalzverrohrung in DN160/125

Ich kann im EG leider nur 10cm Abhängen da wir sonst unter 2,5m Raumhöhe Kommen und das wollen wir eigentlich nicht 
5.6.2021 (#5)


FP24 schrieb: Habe eigentlich flexible Schläuche geplant.
in den Schlafräumen im OG hätte ich auch Platz für 90mm Schläuche.

kann ich die 75mm Rohre ganz normal bei der Saugnische anschließen?

Sollte eigentlich kein Problem sein, bei mir waren die Saugdosen mit den Rohren dichter als mit den Schläuchen. Also Rohre kannst du Polokal XS ( https://www.poloplast.com/fileadmin/downloads/downloads_gesamt/kwl/THB_POLO-KWL_02_18.pdf ) oder jene von Pipelife ( https://www.pipelife.at/content/dam/pipelife/austria/marketing/building/ventilation/documents/verlege-lueftung.pdf ) verwende, diese sind für die KWL freigegeben.

Wenn natürlich 90 gehen, dann sind diese natürlich noch besser, wobei auch hier die Rohre aufgrund des größeren Innendurchmessers besser sind.
5.6.2021 (#6)
Bei uns wurde die KWL auch mit flexiblen 75er Schläuchen gemacht - war leider keine gute Entscheidung. Ob es dazu bei Dir nicht Alternativen gibt, insbesondere bei einem Holzriegelbau, bei dem ich mich auch nicht auskenne, dazu können andere (@leitwolf) sicher sehr viel kompetenter Auskunft geben. 

Grundsätzlich gehen zu jenen Auslässen, über die mehr Volumen läuft, immer 2 Schläuche, nicht bloß einer. Aufgrund meiner eigenen negativen Erfahrungen (= Lautstärke) würde ich besser gleich einen zusätzlichen Auslass machen. 

Ich würde im EG die Abluft in der Speis ersatzlos streichen, dafür in der Küche einen zweiten machen. Die Abluftmenge in der Küche sollte etwas größer als die Zuluftmenge im Wohnzimmer sein, um der Ausbreitung von Kochgerüchen im ganzen Haus etwas entgegen wirken zu können. 

Im OG: Bei den Kinderzimmern hat Leitwolf andernorts schon öfter empfohlen diese Räume besser wie ein Elternschlafzimmer vorzubereiten, weil dort irgendwann auch zwei Personen schlafen werden, also 50m3 Zuluft sinnvol wären. Bei Schlafzimmern wäre das Verteilen der Zuluft auf 2 Bodenauslässe die leiseste Variante. Aber im Fußbodenaufbau geht das laut Deiner Aussage nicht. (Sicher?)

Ansonsten schließe ich mich den Vorredner an: Dein Grundriss scheint mir sehr geeignet zu sein, überwiegend nur in den Dielen die Decke - bevorzugt für Wickelfalzrohre - abzuhängen und von diesen fast alle Räume erreichen zu können. In der Wohn-Ess-Küche könnte man ev. folgende Lösung anstreben: Nur einen schmalen Streifen im Bereich des TVs abhängen (Optik  quasi wie ein Unterzug zwischen Wohnbereich und Rest). Bei der Küche über den Schränken selbiges, Schränke am besten gleich bis zu diesem abgehängten Bereich hochziehen.

6.6.2021 (#7)
Im EG müsste man mit der Abluft nur durch der Vorraum und Gaderobe. Das wars im EG mit Abhängen! Gute Planung ist gerade beim Holzriegel wichtig. Eventuell kommt man im Vorraum ganz ohne Angehängte Decke durch, je nach Konstruktion?
Im OG müsste nur im Gang die Decke abgehängt werden und im Technikraum eine saubere Sichtmontage.
Damit erhaltets du ein System welches geringere Ventilatordrehzahlen benötigt (weniger Stromverbrauch), leiser im Betrieb ist und höhere Luftmengen gefahren werden können.
6.6.2021 (#8)


KD2020 schrieb:

Im EG müsste man mit der Abluft nur durch der Vorraum und Gaderobe. Das wars im EG mit Abhängen! Gute Planung ist gerade beim Holzriegel wichtig. Eventuell kommt man im Vorraum ganz ohne Angehängte Decke durch, je nach Konstruktion?
Im OG müsste nur im Gang die Decke abgehängt werden und im Technikraum eine saubere Sichtmontage.
Damit erhaltets du ein System welches geringere Ventilatordrehzahlen benötigt (weniger Stromverbrauch), leiser im Betrieb ist und höhere Luftmengen gefahren werden können.

Wie soll sich das mit der Plazierung der Ventile ausgehen das ich nur in den Gängen abhänge?
6.6.2021 (#9)
Die Ventil sind dann nicht mitten im Raum, sondern in der Wand zur angrenzenden Diele etc. 
7.6.2021 (#10)
Anbei ein Beispiel wie es ausschauen könnte:


Auslegung Rohre KWL i.O.?
10.6.2021 (#11)
oder so mittels Comb-Verteilbox:


Auslegung Rohre KWL i.O.?


Auslegung Rohre KWL i.O.?


Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Haustechnik