» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Amaturen befestingen, Bohrlöcher abdichten?

15 Beiträge | letzte Antwort 23.2.2019 | erstellt 8.2.2019
Hallo,
wir möchte in Kürze im Bad die Amaturen befestigen, also
- Halterung für Duschkopf in Badewanne
- Duschstange für Regenwasserdusche und Halterung für Duschkopf in der Dusche selbst

Die Stellen, wo das jeweils angebracht wird sind bereits verfliest (mit Feinsteinzeug, wird sicher lustig zu bohren). Jetzt frage ich mich, ob man diese Stellen nach dem Anbohren wieder abdichten sollte und wenn ja, wie?

Es kommt ja ein Dübel ins Bohrloch und dort wird dann die Haltestange angeschraubt. Soll ich zusätzlich ins Bohrloch etwas Silokon geben und dann den Dübel rein?
Wie habt ihr das gemacht?

 
8.2.2019 10:41
Gar nicht erst bohren 

Wir haben all das leichte Zeug von NieWiederBohren genommen. Nur die Kastln sind gebohrt...
8.2.2019 13:53
Naja, eine Halterung für Duschgel, Harwaschmittel usw. damit zu befestigen könnte ich mir gut vorstellen, aber auch eine Regenwasserdusche inkl. Stange, Amaturen, Brausekopf?
8.2.2019 14:37
Besorg Dir unbedingt einen Fliesenbohrer. Keine Schlagfunktion, Bohrstelle vorher mit Klebeband abkleben (= man rutscht nicht so leicht ab), genaue Stelle vorsichtig mit einem Körner punktieren.

Ich würde nur bohren, was aufgrund der Belastung sein muss und wenn es ziemlich sicher nie wieder von dort weg kommt. Alles andere besser kleben.

Was das Abdichten des Dübels betrifft: Silikon mag eine (Behelfs-)Lösung sein, im Baumarkt findest Du aber auch eigene Dichtmassen. Aber eigentlich sollte es eine Dichtmanschette bzw. Gummischeibe beiliegen, die zwischen Wand und Abdeckrosette klemmt und damit das Eindringen von Wasser verhindert - oder?


8.2.2019 23:51
Geh in einen Schauraum der Regenduschenhersteller (ist ja nich so weit von dir entfernt) und lass dich einfach bzgl. Montage von Showerpipes beraten.
9.2.2019 9:08
Feinsteinfliesen oder Naturstein bohrt man am besten mit einem Diamant benetzen Hohlbohrer.
9.2.2019 16:24
Hallo

Ich hab unsere Fliesen mit einem spitzen Spax vorsichtig angekörnt und ohne Schlagbohrfunktion die Fliese durchgebohrt.
(Fliese, GK-Platte, Holzplatte) Ins Bohrloch hab ich Spax + Silikon gegeben und angeschraubt.

lg Wolfgang
9.2.2019 23:13
Hab heute mit dem Installateur gesprochen, welcher das mit mir gemeinsam ausführen wird.
Es meinte dass man natürlich alles ankörnen muss beim Bohren und ja, dass er fürs Bohren Spezialbohrer für die Steingut Fliesen hat. Nachdem er das schon 30 Jahre lange macht denke ich dass er weiß, was er tut. :)  (Es ist jetzt eine andere Person/Firma als jene, welche die Planung uws. gemacht hat)

Dabei sind wir noch auf eine andere Sache draufgekommen...ich verstehs selbst nicht, wie das passieren konnte und ärgere mich drüber - ev. hilfts ja jemand anderen:

Im Bad haben wir zum Schlafzimmer zusätzlich zur 25er Ziegelmauer eine Vorsatzmauer aus Trockenbau und Steinwolle, zwecks Schallentkopplung. Es ist uns sehr wichtig, dass man möglich wenig Geräusche vom Bad zum Schlafzimmer durchhört.
Wir haben für den Spiegelschrank auch hinter den Rigips-Trockenbauwändern OSB Platten verschraubt, damit man diesen dor befestigen kann ABER: Dort wo das Waschbecken befestigt werden soll und daneben eine Schrank für Kleinzeug haben wir auf diese OSB  Platten vergessen. 
Hohlraumdübel usw. habe ich mir alles schon überlegt, jedoch meinte mein Installateur und auch der Trockenbauer, dass man einfach an einer Rigipswand kein 160er Doppelwaschbecken und Unterschrank aufhängen sollte, weil es ja auch noch ein ordentilcher Hebel ist, wenn man sich dann z.B. am Waschbecken austützt.
Mit längeren Schrauben bis zur Ziegelwand durchschrauben möchten wir auch nicht, weil sonst ist die Idee der Schallentkopplung ja bissl sinnlos.

Also die fertige Trockenbauwand (zum Glück nicht verfliest) wird jetzt wieder teilweise runtergerissen, dahinter OSB Platten und dann wieder angeschraubt, neu gespachtelt und gemalt, damit man die Sanitärgegenstände dran befestigen kann. Mühsam und ärgerlich, dass wir auf so etwas offensichtliches vergessen haben, aber hilft jetzt eh nix mehr.
10.2.2019 0:49
Alternativ ein Waschbecken mit unterschrank. Da würde das Gewicht und der hebel auf viel größere Fläche verteilt . 
10.2.2019 12:20
Das Waschbecken hat einen Unterschrank - auf diesem liegt auch das Gewicht des Waschbeckens. Dieser Unterschrank steht aber nicht am Boden auf.
Natürlich könnte man dort jetzt ev Stützen "dranmachen", besser gefallen und so gedacht war es aber, das Waschbecken mit Unterschrank an der Wand zu befestigen.
18.2.2019 14:49
Ad Abdichtung: Der Installateur hat bei sämtlichen Anschlüssen "Sanitärsilikon" reingegeben, wo zwischen den Rohren aus der Wand und der eigentlichen Wand bzw. Fliese Platz war.
Schaut aus wie eine Plastilin-Masse, lt. Installateur für diese Anwendungsbereich gedacht damit kein Wasser hinter die Fliesen gelangen kann.

Ad. Befestigung des Waschbeckens: Manchmal braucht man auch etwas Glück bzw. Leute die mitdenken.  Die Trockenbauer haben mitgedacht und doch auf Höhe bis zu den Unterputzboxen hinter der Rigips Wand OSB Platten montiert! (bis auf ca. 60cm) D.h. ich kann den Unterschrank für das Doppelwaschbecken an diesen befestigen (Waschbeckenhöhe wird 90cm).

Spricht was dagegen, hier zwecks weiterer Verbesserung der Stabilität eine Montageschiene und Hohlraumdübeln zu verwenden?
Ich würde also durch Trockenbauplatte + OSB Platte durchbohren und dann die Montageschiene mit Hohlraumdübeln befestigen z.B. alle 20cm. An dieser Montageschiene kann dann der Waschtischunterbau aufgehängt werden.
Das sollte doch eine sehr stabile Lösung sein, oder?
18.2.2019 14:53


querty schrieb:
Spricht was dagegen, hier zwecks weiterer Verbesserung der Stabilität eine Montageschiene und Hohlraumdübeln zu verwenden?
Ich würde also durch Trockenbauplatte + OSB Platte durchbohren und dann die Montageschiene mit Hohlraumdübeln befestigen z.B. alle 20cm. An dieser Montageschiene kann dann der Waschtischunterbau aufgehängt werden.
Das sollte doch eine sehr stabile Lösung sein, oder?


 ist es nicht mit spax direkt in die OSB Platte stabiler, als Bohren+HohlwandDübel?
19.2.2019 8:14
Einfacher wäre es auf jeden Fall. ;)
Die OSB Platte sitzt hinter der Trockenbauwand, diese haben die Trockenbauer halt glücklicherweise dahinter zwischen den vertikalen Metallschienen befestigt.

Nachdem dort der Unterbauschrank aufgehängt wird, welcher sich selbst und das Waschbecken tragen soll möchte ich die Lösung welche so stabil als möglich ist, deshalb die Überlegung mit Montageschienen und Hohlwanddübeln.

Weiters habe ich gesehen, dass die Unterschränke auf der Rückseite eine Aufhängvorrichtung zur Befestigung an einer Schiene haben.
19.2.2019 8:30
Ich denke auch, dass ein Spax das Gewicht tragen wird. 
Ich würde mit einem kleinen Bohrer vorbohren und dann wie bereits oben beschrieben Dichtmasse an den Schrauben und rein damit.
Kannst ja die Montageschiene so befestigen, wenn du sie brauchst.
Lg Jürgen 
19.2.2019 19:16
Hallo,

die Armatur der Dusche habe ich mit Cornat (Fermit) Dichtung abgedichtet. Hat mir der Badausstatter beim Beratungsgespräch empfohlen. Kannte das auch nicht. Funktioniert bis jetzt.
Gibts bei Amaz.....  .
Die Bohrlöcher der Dübel mit Silikon.Ich glaube nicht das es so heikel ist. Mehr Sorgen macht mir die Abdichtung unter der gefliesten Dusche auf lange Zeit.

Bohren kommt sicher auf die Fliese an. Bei meinem Feinsteinzeug war es kein Poblem.Habe bis jetzt alles mit Bosch CYL-9 gebohrt obwohl Diamantbohrer zur Hand.
Ankörnen würde ich nicht. Hier ist die Gefahr das die Fliese springt groß.
Tipp mit Klebeband funktioniert recht gut. Ohne viel Druck bohren .
23.2.2019 20:19
Danke für die Rückmeldungen!
Inzwischen sind die meisten Amaturen montiert und bisher keine Fliese zersprungen. ;)
Installateur hat das mit einem Steinbohrer (glaube ich) gebohrt, zuvor ohne Schlagfunktion und dann später sogar mit - naja, er hat 30 Jahre Erfahrung und deshalb dachte ich er weiß was er tut - er gat auch gemeint, dass er schon öfter Steingut Fliesen gebohrt hat und aus seiner Sicht keni Problem und war es dann letzlich auch nicht. 



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum