» Diskussionsforum » Bauforum

300000

83 Beiträge | letzte Antwort 7.4.2019 | erstellt 11.2.2019
Hi
Gibt es eigentlich jemanden hier der um ca. 350000 gebaut hat und wenn ja wie gross und mit wem?
Oder ist diese summe definitiv zu wenig?
Bin gespannt

 
11.2.2019 10:01
Bitte immer auf sprechende Thread-Titel achten. 300000 ist nicht aussagekräftig und schon gar nicht, wenn im Text von 350.000 gesprochen wird.

Dazu müssen einige Rahmenbedingungen angegeben werden.
Was soll in diesem Budget alles erhalten sein:
Für den einen ist das Thema mit der Bewohnbarkeit des Hauses erledigt, der andere rechnet da Pool und Außenbereich mit ein, ein wieder anderer die Anschlussgebühren, etc.
11.2.2019 10:29
Also mein Haus hat mehr kost... um 300000 baust nimma viel heutzutage und net gross
11.2.2019 10:32
Ich nehme an du beziehst dich auf rund 150m2 plus Keller, angelehnt an deine Threads?


11.2.2019 10:47
Seid mir nicht bös, aber ich kann nicht ganz glauben, dass User Sandra33 die Anfragen hier wirklich ernst meint - entweder erlaubt sich jemand einen Spaß oder Sandra33 sollte das Bauprojekt nochmal in Ruhe überdenken bzw sich hier erstmal ein wenig einlesen.
Ich nehme nicht für mich in Anspruch, dass meine Themen/Antworten immer das Gelbe vom Ei sind aber so wie hier an das Projekt Hausbau herangegangen wird, scheinen mir die Vorstellungen doch „sehr unausgereift“ zu sein (siehe Plan, welcher noch immer in 2 gleichen Posts behandelt wird).
Also, Sandra33, falls du es doch ernst meinst, tu dir einen Gefallen und lies dich hier die nächsten Wochen sehr gut ein und überdenke deine Entscheidungen/Schritte - wir als Laien sind beim Bau sowieso Schafe unter Wölfen, da muss man die Gewerke nicht auch noch offensichtlich drauf hinweisen sondern sollte im besten Fall mit ein wenig (Fach)wissen punkten.
Alles Gute
11.2.2019 11:30
Ich habe noch nicht gebaut, denke aber schon, dass das möglich ist bei 300-350k zu landen, wenn die Ansprüche nicht so hoch sind. Ein Fertighaus um die 150 m² kriegst schlüsselfertig schon für 250.000, halt mit Basisausstattung, dazu kommen dann noch Anschlüsse, Erdarbeiten, Bodenplatte (oder Keller). Mit Carport/Garage/Zaun, etc. bist dann wahrscheinlich schon über dem Budget. Aber rein bewohnbar sollt sich schon ausgehen.
Willst du was individuelleres, muss halt mit viel Eigenleistung kompensiert werden. Oder kleiner planen.
Am wichtigsten beim Sparen beim Hausbau ist aus meiner Sicht eine gute Planung, also beispielsweise ein Architekt der wirklich drauf schaut, dass das Gleichgewicht zwischen brauchen und wollen gewahrt bleibt, von vornherein Kostentreiber vermieden werden und das Budget wirklich ernst nimmt. Ein vergleichsweise günstiges Haus ist nicht automatisch ein schirches Haus, und nur weil etwas teuer war ist es nicht schön oder praktisch (wie man immer wieder sehen kann). Man kann fast unendlich viel Geld in einem Haus versenken, aber mit klein(er)em Budget das meiste rauszuholen ist die wahre Kunst. Wichtig finde ich auch sich nicht von vornherein auf irgendwelche Materialien einzuschießen (z.B. liest man hier immer wieder "Hier unser Grundriss, gebaut wird mit 50er Ziegel", wieso das schon vorher entscheiden? Da landet man schnell in einer Sackgasse und hat am Ende Mehrkosten weil das z.B. statisch dann doch nicht mit dem großen Dachvorsprung so einfach zusammenpasst).
Also mein Tipp: einen sehr guten Planer engagieren, mit dem man offen reden kann, selbst offen sein für Vorschläge und nicht zu starr an den eigenen Vorstellungen picken (dazu ein Beispiel: Eingangsbereich/Gang klassisch: abgetrennt vom restlichen Haus, überall Türen, oft dunkel; da könnte man die ein oder andere Wand weglassen, hast gleich einen freundlichen helleren Eindruck, die Beziehung zwischen den Wohnbereichen ist offensichtlich, noch dazu sparst du dir ein paar Innentüren und eventuell Fenster, und musst weniger Innenwände aufstellen, verputzen, ausmalen.)
11.2.2019 11:50
ja vor 7 jahren, ca 350k bis schlüsselfertig (ohne grundstück)... viele positionen in tausenden stunden selbst gemacht und keine aussenanlagen, einrichtung etc dabei. 
ca 185m2, kein keller, ziegelmassiv

... bis wirklich alles fertig war wurde die summe noch fast verdoppelt.

ob dir das jetzt hilft?
11.2.2019 12:34
Hier auch.... Einzug vor 5 Jahren. Bauzeit 11 Monate. Ca. 260.000,- / 130 m2 + 70 m2 Keller / Haus innen komplett fertig inkl. Keller / Ziegelmassiv / ohne Grundstück und Außenanlage / Einrichtung war größtenteils vorhanden, sehr viel selbst gemacht (ca. 2000 h), sehr viel günstig oder gratis bekommen da Vater im Baufachhandel.
Inkl. Carport, Terrassen, Außenanlage, etc. kommen wir ca. auf 350.000,- (ohne Grundstück). LG
11.2.2019 12:50
Schließe mich an, man kann um 350k bauen (ex. Grund), kommt halt darauf an was man will und reinrechnet.

Hier: Ohne Grund stehen wir derzeit bei rund 500k (eher ein bissl mehr), das inkludiert:
Haus Holzriegel ohne Keller, 168m2, Nebengebäude auch Holzriegel, 65m2, 25m2 Terrasse, darüber 25m2 Balkon. Dämmung der Wände Steinwolle + Holzweichfaser als Putzträger, Decke Zelluluse.
Das ganze Schlüsselfertig, mit eher wenig Eigenleistung sowie ALLEN Möbeln (wir haben de facto nix mitgenommen) inkl. Küche um 25k, Essplatz, Wohnlandschaft, Schrankraum, Büroausstattung, Stauraumregale, Leuchtmittel... Inkludiert an Goodies sind auch Loxone und PV Anlage, KWL. 
In Bezug auf Außenanlagen ist inkludiert: Asphalt (10k), Rasenanlage, Terrasse/Balkon Fliesen, Eingangspodest Fliesen, geschotterte Gred.

Summa summarum wird das "reine" Haus+NG+Balkon+Terrasse vermutlich bei etwa 400k landen (ohne Möbel/Außenanlagen)

Was fehlt bei uns also noch? "Schöne" Garteneinfassung (kommt irgendwann wenn wir wieder Kohle haben - hahaha), Bäume/Sträucher, kleiner halb eingebuddelter Pool, Alarmanlage, Stromspeicher, vernünftige Türsprechanlage, Vorhänge/Plissees an ausgewählten Fenstern, ein bissl technischer Schnickschnack wie Wetterstation, ein paar Regale - aber all das wird sich auch noch zusammenläppern...
11.2.2019 14:01


BK1982 schrieb: Einzug vor 5 Jahren



BK1982 schrieb: etc. kommen wir ca. auf 350.000,-


D.h. heute zahlst für das gleiche Haus schon deutlich über 400k. Und ohne Eigenleistung deutlich mehr... ist leider so.

Aber ein schönes Haus kriegt man um 350k auch heute noch, wenn man sich in der Größenordnung 120-140m2 bewegt.
11.2.2019 14:07


chrismo schrieb:
__________________
Im Beitrag zitiert von BK1982: Einzug vor 5 Jahren
__________________
Im Beitrag zitiert von BK1982: etc. kommen wir ca. auf 350.000,-

D.h. heute zahlst für das gleiche Haus schon deutlich über 400k. Und ohne Eigenleistung deutlich mehr... ist leider so.

Aber ein schönes Haus kriegt man um 350k auch heute noch, wenn man sich in der Größenordnung 120-140m2 bewegt.


 oder selber Hand anlegt :)
11.2.2019 14:16
Also ich habe um 210000 gebaut.
50er Ziegel.  
164 Quadrat Meter plus 80 Quadrat Keller und 90 Meter garage.
Aber das geht wirklich nur wenn man sehr viel selber macht.
Baustart war 2016 .
11.2.2019 14:29


patricks3271 schrieb: Also ich habe um 210000 gebaut.


 was ist da alles inkludiert? kommt mir schon seehhr wenig vor.
11.2.2019 14:34
ohne grundstück, rest inkl aktuell ca 300k
11.2.2019 15:12
@patricks3271:
ich hätte dich nehmen sollen zum Hausbau - bist ja weit unter € 1000,- fürn m2.
Die Threaderstellerin sollte sich mit dir in Verbindung setzen, dann bleibt ihr auch noch eine schöne Stange Geld übrig für ein tolles Auto.

"Ironie off"
11.2.2019 15:13
327760,18

Leider helfen einem solche Referenzbeträge wenig.
11.2.2019 15:43
Haus innen komplett fertig, ja sogar mit haussteuerung, Küche, Parkett Böden, Einrichtung auch komplett neu.

Der TE wollte wissen ob es möglich ist.
Und es war bei mir möglich. 
Aber wie gesagt mit sehr viel Eigenleistung. 
Aber ich habe aber auch am Land gebaut, das sollte man auch berücksichtigen 
11.2.2019 16:55
möglich ist viel.
die frage ist: baut man haus oder schafft man wohnraum?

wenn aus kostengründen auf vieles verzichtet oder minderwertig ausgeführt werden muss bzw. später hohe betriebs- und erhaltungskosten in kauf genommen werden müssen, wird man hier nie glücklich werden - da kann der garten noch so schön sein.

man baut nicht um 500.000,-- und mehr, wenn's um die hälfte auch passt. bei 300.000,-- würde ich mich eher am immobilienmarkt umsehen.
11.2.2019 17:19
Locker. 190m2 haus +85m2 Garage. Fixfertig mit Einrichtung 345000 ca
12.2.2019 6:49


Thomas45 schrieb: Locker


 als von locker ist man in der Dimension weit entfernt... 
Möglich ja, aber nicht locker. 


12.2.2019 7:22
wir bauen knapp unter 130m² Wohnnutzfläche Belagsfertig.

Da wir mittlerweile auf Grund des Fortschrittes alle Gewerke bereits kalkuliert haben, oder können, kann ich auch sagen ja man kann.

Große Sprünge oder sonstiges sind zwar nicht drin, aber wir haben mit Carport und Abstellraum Terrassenüberdachung + Verbau und Haus komplett fertig (Einrichtung etc.) bei ca. 270k.

Meine Partnerin und ich sind beide keine die das beste vom besten wollen/brauen, sondern suchen immer eine gute Lösung aus Preis/Leistung/Qualität, hier kann man doch schon oft viel einsparen gerade im Sanitärbereich (haben hier selber 2-3 Monate geplant und Angebote eingeholt).

Wer jetzt gleich bei Firma XYZ Unterschreibt weil ihm der Verkäufer sympathisch ist, oder er die Firma kennt, tja auch hier ist oft Einsparpotentiall.
12.2.2019 7:31
Mit 350.000 bekommen wir laut Planung folgendes. Bei Material planen wir etwas hochwertiger, allerdings nicht übertrieben.
(EG + OG, Doppelagarage, Terrassenüberdachung, 180 m2 WNF)
- Anschlusskosten (Gemeinde, Strom)
- Werkzeug, Verpflegung
- Rohbau (inkl. 2 MA von Firma, Rest Eigenleistung)
- Dach
- Fenster, Außentüren, Beschattung
- Heizung, Sanitär
- Estrich, Innenputz
- Elektronik (mit viel Eigenleistung)
- Material zum Ausmalen (Eigenleistung)
- Fliesen
- Parkett
- Innentüren
- PV

Was dann noch fehlt:
- Fassade
- Finanzierungs- & Eintragungskosten
- Küche
- restliche Einrichtung
- Außengestaltung



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Bauforum