» Diskussionsforum » Pflanzen & Garten-Forum

Trockene stellen neben traufenpflaster

7 Beiträge | letzte Antwort 19.4.2018 | erstellt 16.4.2018

Trockene stellen neben traufenpflaster
Trockene stellen neben traufenpflaster
Hallo gärtner!
Problem dass dachüberstand minimal breiter ist als traufenpflaster. 

 
16.4.2018 17:40
es ist nicht nur der dachüberstand das problem, beton zieht ja auch wasser und du hast richtung randsteine auch sicher weniger erde durch den beton unterhalb. ev eine oder zwei steinreihen als mähkante legen?
16.4.2018 17:46
hallo felis (danke für den steine input)- du warst zu schnell
also nochmal und auch für dich 😀

Hallo gärtner!
Problem dass dachüberstand minimal breiter ist als traufenpflaster. 
 -->daher immer trocken uns hässlich neben dem saftigen gras, außer ich gieße jeden abend- was mühsam ist.
vielleicht kommt irgendwann mal eine beregnungsanlage , dann wäre das problem auch gelöst - doch garten noch nicht fertig.
was würdet ihr machen außer so lassen?

alukante und kies z.b. (haben wir ja neben dem haus schon)
2 reihen steine ins erdreich (naja)
bodendecker immergrün ohne kante etc...
anderes?

kirschi wird noch wachsen - sagen wir vom jetzigen traufenpflasterstein bleiben bis zum ausgewachsenen kirschi ca 170cm über. also breiter als 30-40cm sollts net werden damit man noch zurückgehen kann.

falls pflanzen dann was leichtes oder wenn bunt dann weiss / rosa /lila ....
ca 17m sinds und südseite.
abtrennen wäre auch möglich.. mal das mal das...


hat jemand vorschläge oder ideen?
17.4.2018 10:34
der KLB wächst ja noch ordentlich in die tiefe, der bleibt ja nicht so schlank. ich würde da ehrlichgesagt nichts hinpflanzen, was du erst recht wieder gießen mussst. südseite und es kommt kein regenwasser hin? puh...
vor allem, wenn du dort ev. mal eine beregnungsanlage machen möchtest, würde ich entweder damit leben oder eine mähkante legen.
kann es sein, dass dort ev. auch weniger hochwertige erde aufgeschüttet wurde? bei uns sehen stellen, an den nur paar cm humus aufgetragen wurde, auch so aus.


18.4.2018 16:30


felis schrieb: der bleibt ja nicht so schlank


zumindest will ich ihn schlank halten


felis schrieb: südseite und es kommt kein regenwasser


bisl nur- aber nicht viel


felis schrieb: kann es sein, dass dort ev. auch weniger hochwertige erde aufgeschüttet wurde


nein- überall die gleiche wiesenerde - und dann ca 10 cm humus drauf.
wahrscheinlich auch wg stein wärmer.

mähkante welche am besten?
oder gibts was was für süden apssen würde und man nicht jeden tag gießen muss
18.4.2018 20:40
sedum könnte gehen und balkanstorchschnabel, duftsteinrich, teppichthymian, selbst bei lavendel bin ich skeptisch. mir wär das dann dort auch zu schmal, gib die lagebedingungen mal bei gaissmayr in die suche ein, mal sehen was der ausspuckt.
19.4.2018 16:56
Der Grund könnte auch sein, dass der Betonstein in Drainbeton gelegt wurde und dadurch das Wasser leichter "abzieht". Ich hab auf einer kurzen Länge ein ähnliches Problem und beabsichtige diesen Drainbeton mit Teichfolie oder ähnlichem abzudichten.
19.4.2018 17:52


wolfi69 schrieb: dass der Betonstein in Drainbeton gelegt wurde


nein, normaler beton - mit mischmaschine gemischt



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Pflanzen & Garten-Forum