» Diskussionsforum » Bauplan & Grundriss-Forum

Stützmauer

19 Beiträge | letzte Antwort 2.2.2018 | erstellt 30.1.2018
Hallo Leute!

Unser Nachbar liegt knapp 1m unter unserer Grundstückshöhe. Logischerweise brauchen wir eine Stützmauer. Wer muss sie errichten? Ich oder Nachbar. Bin aus OÖ. 

30.1.2018 21:26
Hat der Nachbar schon gebaut oder ist alles noch Urgelände?
30.1.2018 21:28
Hallo grofi!

Nachbar hat noch nicht gebaut.
30.1.2018 21:28
Haben morgen Bauverhandlung


30.1.2018 21:33
Hmm. Unser Nachbar liegt oberhalb von uns. Er brauchte eine Stützmauer für sein Haus. Warum hätten wir die bezahlen sollen?
Wir brauchen eine Mauer zum nächsten Nachbarn: die müssen logischerweise wir bezahlen. 
Schließlich liegt so eine Mauer ja primär im Interesse des jeweiligen Bauherren. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das eine Frage des Bundeslandes ist.
30.1.2018 21:45
Bei uns ist es auch ähnlich, wir werden 80cm über den Niveau von unserem Nachbar sein. Wir werden eine Mauer machen. Wir hätten aber auch eine Böschung machen können, aber dagegen spricht dass die Böschung schwieriger zu pflegen ist, es kostet uns ein wenig mehr Grund und wir müssten Sorge tragen dass z.b. bei Starkregen wir unseren Nachbarn nicht überschwemmen.

Ich denke eine genaue Regelung wer was machen muss gibt es nicht.
30.1.2018 21:53
Ok. Danke für eure Antworten. Werde das morgen bei der Bauverhandlung ansprechen. 
30.1.2018 21:58


grofi schrieb: und wir müssten Sorge tragen dass z.b. bei Starkregen wir unseren Nachbarn nicht überschwemmen.


Das ist eben der Punkt. Die Errichtung der Mauer liegt auch im eigenen Interesse. 
Wir müssen beispielsweise zur Nachbargarage hin abdichten. Natürlich, damit beim Nachbarn kein Schadensfall Eintritt. Letztlich aber wollen wir bauen, und wir tragen die Verantwortung dafür, dass dem Nachbarn kein Schaden durch unser Bauprojekt entsteht. 
Wieso sollte der Nachbar dafür zahlen müssen, dass wir neben ihm bauen?
30.1.2018 21:58
Bin aber echt gespannt wie das ausgeht. Er ist nämlich der einzige Nachbar  der unter unserer Höhe baut. Also nördlicher, südlicher und westlicher Nachbar gleiche Höhe und östlicher Nachbar baut 90 cm tiefer.
30.1.2018 22:04
Wenn einen Nachbar sein Haus einfach tiefer setzt, ist das vielleicht etwas anderes. 
Bei uns muss gesichert werden von Nachbar zu Nachbar, da wir in Hanglage bauen. 
30.1.2018 22:06
Das heisst jetzt, dass ich und zwei andere eine Mauer machen müssen weil er tiefer baut. Das versteh ich nicht.
30.1.2018 22:07
Naja, morgen bin ich klüger. 
30.1.2018 22:08
Bericht uns dann 
30.1.2018 22:15
Mach ich. Gute nacht
31.1.2018 7:04
entscheidend ist die aktuelle geländeform (gewachsener boden) an der betreffenden grundstücksgrenze. von dieser höhe hängt ab, wer eine stützmauer machen muss.
wird das gelände in seiner urform belassen, brauchst gar nichts zu machen, hast halt dann keinen ebenen garten. wenn der nachbar dann abgräbt muss er dein grundstück abstützen.
31.1.2018 7:07
Ich denke, der, der das Gelände verändert (darf er ja nur auf seinem Grund), muss auch (auf seinem Grund) die Stützmauer oder Böschung herstellen.
31.1.2018 12:00
Wir haben unser Gelände (leichte Hanglage) eingeebnet und hatten somit eine Böschung zum unteren Nachbarsgrundstück. Nach 3 Jahren hat nun der untere Nachbar gebaut. Wir hätten die Böschung gelassen, aber er hat Angst vorm Wasser - obwohl in den 3 Jahren nix war. Somit hat ER eine Mauer gemacht, was uns natürlich auch recht war (Grundzugewinn etc.). LG
1.2.2018 19:03
Hallo Leute! Hat etwas gedauert. Sch.....Grippe. Nachbar schüttet auf. Sonst hätte er abstützen müssen. Gott sei Dank, denn diese Summe haben bzw. hätten wir nicht mit einkalkuliert. Denn 20m x 2m wäre wahrscheinlich teuer geworden.Danke für eure Antworten.
Lg
1.2.2018 19:42
Fein, & gute Besserung!
2.2.2018 1:10
Danke🤧😁



Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]