» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Gelöst BWT Aqa Perla entkalkt nicht nach Stromausfall

6 Beiträge | letzte Antwort 1.2.2018 | erstellt 28.1.2018
Hallo Leute!
Ist hier mein erster Beitrag, hoffentlich mach ich nicht zu viel falsch
Mein Name ist Peter und ich bin aus der Nähe von Wien. Mein Einfamilienhaus ist aus 2004 und wurde von der Fa. Romberger gebaut.
Jetzt zu meinem Problem:
#BILD#20180128545253.jpg
Meine Anlage ist aus 2008 und funktionierte bis jetzt ohne Probleme. 
Letzte Woche hatte ich während der Regeneration einen Stromausfall. Wasserstopp hatte mir mein Installateur keinen eingebaut, also ist meine Hebeanlage übergelaufen.
Hebe das Wasser beim Wasserzähler abgedreht und dann das Multiblockventil (Bypass) abgedreht.
#BILD#20180128728760.jpg

Alle Ventile sind wieder offen, aber das Wasser bleibt bei 24 Grad dH, egal ob der Bypass offen oder zu ist. Der Verbrauch in meinem Display (l/H) bleibt bei Wasserentnahme immer auf Null. Der Wasservorrat der einzelnen Säulen ist nach 3 Tagen noch unverändert.
Die Veränderung der Schnittmenge brachte auch keinen Erfolg.

Ich habe einen Beitrag über das Rücksetzten der Serviceanzeige gefunden vom 20.10.2010
wo der User @gdfde folgendes geschrieben hat (leider wurde der Beitrag geschlossen und es ist keine Antwort möglich):

Das einzige, was bei dieser Enthärtungsanlage anfällig ist, ist das Schaufelrad für die Durchflussmengenmessung (die Kontakte korrodieren, das ist bei BWT bekannt und es gibt jetzt abgeänderte dafür).

Ich habe alle Kabelschuhe und Stecker entfernt, aber die Kontakte nicht korrodiert.
Weiß jemand wo sich das Schafelrad befindet?

#BILD#20180128313221.jpg

Folgendes habe ich noch unternommen:
Stromlos gemacht, die Erstinbetriebnahme laut Anleitung noch mal durchgeführt, die Wasserhärte im Display neu eingestellt, beide Säulen regeneriert. Alle diese Funktionen einwandfrei.
Salz ist genug vorhanden.
Den Bypass habe ich so getestet: Während einer händisch eingeschalteten Regeneration habe ich ihn zugedreht: Das Spülwasser war dann auch weg. Ausserdem kommt bei dem kleinen schwarzen Hahn bei offenen Bypass Wasser raus, bei geschlossenem nicht.

Sorry für den langen Beitrag, wollte möglichst alle Klarheiten beseitigen

Dankeschön und liebe Grüße,
Peter
29.1.2018 10:24


Peter120970 schrieb: Letzte Woche hatte ich während der Regeneration einen Stromausfall. Wasserstopp hatte mir mein Installateur keinen eingebaut, also ist meine Hebeanlage übergelaufen.


Jo, das is ein bisl eine Fehlkonstruktion...ok, eine große Fehlkonstruktion.

Das Schaufelrad ist hier versteckt:
#BILD#20180129588484.png


Die Kontakte sind da direkt am Schaufelrad, die dann korrodieren.
Das sieht man von aussen nicht.


Peter120970 schrieb: Alle Ventile sind wieder offen, aber das Wasser bleibt bei 24 Grad dH, egal ob der Bypass offen oder zu ist. Der Verbrauch in meinem Display (l/H) bleibt bei Wasserentnahme immer auf Null. Der Wasservorrat der einzelnen Säulen ist nach 3 Tagen noch unverändert.


Mhmm, das deutet aber dann eher auf ein anderes Problem als das Schaufelrad hin.
Das Schaufelrad mißt ja nur die entnommene Wassermenge, die durch die Säulen fließt.
Wenn die Menge für die notwendige Enthärtung erreicht ist, triggert die Steuerung das Umschalten auf die andere Säule und startet die Regeneration der Säule.

Das würde aber trotzdem bedeuten, dass das Wasser enthärtet sein müsste (vor allem hast du ja manuell regeneriert).
Wenn bei dir aber selbst nach manuellem Umschalten kein aufbereitetes Wasser kommt, kanns vielleicht die Stellmotore erwischt haben...was ich für dich nicht hoffe (ist sehr sehr teuer).

Stromlos gemacht wirst du das Ding ja schon gemacht haben, oder?
Ich würd an deiner Stelle mal das Schaufelrad checken.
Wenn das dann nix hilft, brauchst eh den teuren Kundendienst.
29.1.2018 15:25
Hallo GDFDE!

Danke für deine Antwort!
Stromlos habe ich sie schon mehrmals gemacht, leider ohne Erfolg.
Die Geräusche beim Einschalten oder Regenerieren kommen mir normal vor.
Das Schaufelrad werde ich mal aufschrauben und dann berichten.
Der Defekt trat erst seit dem Stromausfall auf. Der Strom ist dann einige Male für ein paar Sekunden da gewesen und dann wieder weg. Der Multischalter meiner Sat Anlage war auch defekt. Villeicht Überspannung? Hätte ich aber ausgeschlossen, weil das Display und die Regeneration alles 1A funktioniert.
Wie gesagt, DANKE nochmal und ich werde dann berichten.

LG Peter
29.1.2018 19:47
Hallo!

Wie versprochen, meine bescheidenen Fortschritte: 
Den Mengenmesser habe ich zerlegt und soweit mir möglich gereinigt:

Vorher:
#BILD#20180129681783.jpg

Nachher:
#BILD#20180129655278.jpg

Ist das gut genug gereinigt? Weil die Durchflussmenge bleibt weiter auf 0 
Das Wasser habe ich nochmal getestet: Es wird DOCH enthärtet (wahrscheinlich habe ich zwischen meinen letzten Tests zu wenig Wasser durchrinnen lassen .

Kann man das Schafelrad neu kaufen, oder gibt es eine Möglichkeit es besser zu reinigen?

LG Peter


29.1.2018 22:05
schwierig zu sagen, das ist ja nix anderes als ein Reedkontakt...aber gut schaut das nicht aus.
Setz das Rad mal in den Deckel und schau, ob sich an der Durchflußanzeige was ändert, wenn du´s drehst.


Wenn nicht, kontaktier den BWT Kundendienst (oder einen Installateur, der BWT Wartungspartner ist) und lass dir ein neues Rad schicken.

Die haben (nach 2008) das Schaufelrad bzw. die Kontakte davon geändert.
1.2.2018 18:05
Hallo gdfde!

Vielen Dank für Deine Hilfe! 
Da war der BWT Kundendienst aber flott: Am 30.1. um 15:00 per Mail bestellt, am 1.2. vormittag geliefert.
Neues Rad eingebaut, der Zähle funktioniert wieder. 
Jetzt bleibt mir nur mehr ein Problem: Wenn bei der Regeneration der Strom ausfällt, läuft das Wasser weiter und meine Hebeanlage ist Stromlos .
Mein Ansatz wäre folgender:
Zwischen dem Bypass-Ausgang und den Panzerschlauch ein Magnetventil einbauen, welches nur bei Strom Wasser durchlässt.
Muss mich mal erkundigen ob es sowas in 1,25 Zoll gibt.
Vielleicht weisst du ja was.

Dankeschön und viele Grüße,
Peter
1.2.2018 18:59
Hallo Peter,

das sind ja gute Neuigkeiten :)

Ich würd da eher schauen, ob es da nicht so eine Art Aqua Stop wie bei den Waschmaschinen gibt.
Das Magnetventil is ein bisl overkill...zieht dauernd Strom für ein Ereignis, das vielleicht einmal in 20 Jahren eintritt (nämlich dass genau während des Regenerationsvorgangs ein Stromausfall ist).



Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]