» Diskussionsforum » Forum Bau-Finanzierung

Eigenkapital

34 Beiträge | letzte Antwort 22.1.2018 | erstellt 8.1.2018
Hi,
hab da mal ne Frage die mich schon etwas länger in den Fingern juckt. Lese hier (und auch auf diversen anderen Seiten) immer wieder wie wichtig das Eigenkapital ist. Bilde mir ein auch damals (2013) bei meinen ersten Gespräch mit der Bank bzgl. Kredit auch gesagt wurde das Eigenkapital wichtig ist. 20%, 25%, 1/3 ect. Viele Werte ließt man aber wie wichtig ist Eigenkapital nun wirklich?
Ich habe meiner Meinung nach einen recht guten Kredit bekommen trotz wenig Eigenkapital (ca. 5%) über einen Vermittler/Berater. Kann man hier vielleicht ein wenig 'tricksen'? 
Hoffe auf Erleuchtung, danke
8.1.2018 19:31
Ich glaube eigentlich braucht man nur so viel Eigenkapital, dass sich eine 100%-Besicherung für die Bank ausgeht. D.h. der Wert der Immobilie muss höher sein als der Betrag mit dem die Bank ins Grundbuch will...
Wenn das erfüllt ist und die Leistbarkeit gegeben ist, sollte es gute Konditionen geben. 
Wieviel das im Einzelfall ist, ist unterschiedlich. 
13.1.2018 18:07
Es kommt sicher auch auf die Umstände an.
Bei unserer ersten Wohnung hatten wir 0 Eigenkapital (ja das waren damals andere Zeiten). Allerdings haben wir eine Wohnung gekauft, die am freien Markt locker 20% mehr Ertrag als Kaufpreis gebracht hätte - für die Bank war das eine Art von Eigenkapital. 

PS: wenn du "recht gute" Konditionen für deinen Kredit hast, wären mit mehr Eigenkapital vielleicht "ausgezeichnete" möglich gewesen? 
15.1.2018 12:16
Eigenkapital ist für die Banken das Um und Auf.
Vor einigen Jahren hats noch gereicht, wenn man zumindest die Nebenkosten als Eigenmittel hatte. Dies reicht jetzt meist nicht mehr aus.
Es kommt natürlic auf der Liegenschaft an, wieviel die Bank an Eigenmittel braucht.
Aber mit keinen Eigenmitteln, wirds zach zu finanzieren. Auch im Sinne von guten Kondis.

Und was früher mal so locker flockig gegangen ist, geht aufgrund diverser Bankenregulatorien seitens der EU leider nimma.


15.1.2018 12:59
Aber wie ist Eigenkapital nachweisbar?
Sparbücher vorlegen?
Bestätigung der urgrosstante dass sie hilft bei Baubeginn mit geldspritze? 🙄
15.1.2018 13:24
ja, screenshot. Einmal hab ich ein Foto vom aufgelegten Bargeld bekommen ;)
15.1.2018 14:55

der hat sicher nur an fernseher finanzieren wollen oder?
15.1.2018 15:02
durch kontoauszüge nachweisbar...
oder wie du gesagt hast durch sparbücher.
was ist daran so abwägig?
15.1.2018 15:31
myn muss dann wirklich alle sparbücher auflegen?
und wenn man in bälde etwas geschenkt bekommt vorher schon hoffen dass er es schriftlich bestätigt?
abwägig eh net, aber hab ich so noch nie gehört.
15.1.2018 15:58
wie würdest du das machen.. der bank sagen, ich hab eh 150k eigenmittel und hoffen, dass die das glauben?
wennst dann mitm kredit dein haus ned fertigstellen kannst haben beide seiten ein problem.
15.1.2018 17:16


rk515 schrieb: wie würdest du das machen.. der bank sagen, ich hab eh 150k eigenmittel und hoffen, dass die das glauben?


versteh dich natürlich  - musst sowas zur sicherheit kontrollieren.
15.1.2018 17:34
Wie wird denn eigenlich Geld, das in Aktien/ETFs investiert ist, bewertet? Da schwankt der Kurs ja ständig. 

Wie bewerten Banken sowas, wenn‘s um die Berechnung des Eigenkapitals geht?
15.1.2018 18:40
Letzten Monat kaufte der Neffe meines Mannes ein 2,5Zimmer Wohnung in Salzburg. Der Neffe und seine Frau frisch verheiratet. Er hat paar Monaten bei einer Bank gearbeitet, wurde gekündigt, und hat seit 3 Monaten einen neuen Job bei einem Autohändler. Die Frau kriegt noch immer die Weisenpension und studiert nebenbei. Jetzt ist sie auch noch schwanger. Und die Wohnung kostete 180 000 plus Nebenkosten. Und sie haben einen Kredit bekommen. Also 0 Eigenmittel und ein Kind im Anmarsch. Zurzeit feiern beide ihren Hochzeitstag in Madrid. 
Ich verstehe nicht, warum dies möglich ist. Aus meiner Sicht ist es eine reine Katastrophe.. 

Zweites Beispiel ähnliche Situation:3 Zimmer Wohnung in Salzburg, 230 000 plus Nebenkosten. Der Mann zahlt Alimente für eine Tochter. Mit zweiter Frau hat er zwei weitere Kinder. Er arbeitet als Lagerist, die Frau hat im August entbunden. Davor als Putzfrauen tätig. Gehalt knapp unter 3000 (Familieneinkommen vor dem Latenz, jetzt noch FBH). Und trotzdem war es weder im Fall Nr. 1 noch im Fall Nr. 2 ein Problem den Kredit zu bekommen (Zweites Paar Mitte/Ende 30er).
Auch hier verstehe ich nicht, dass sie ohne Eigenmittel Kredit bekommen haben... 
15.1.2018 21:33
Das wundert dich? Beide Wohnungen sind ein Schnäppchen in Salzburg und die Preise explodieren in der Stadt geradezu. Sollte was schiefgehen hat die Bank in 5Jahren eine Wohnung die  statt 180 schon 250k Wert ist.

 Bei einem Haus außerhalb in nem kleinen Dorf ist am Anfang nur Wertverlust da. 
16.1.2018 8:24
@supernova
es kommt drauf an, welche papiere drinnen sind in deinem depot bzw. in diesem ETF
abhängig davon gibts ne bandbreite zwische 40 % (sehr risikoreich) und 70 %

@paso
interessant.... dazu müsste man sich natürlich die gesamtsituation ansehen. vermute zwar, wer da finanziert hat, aber es ist auch für mich unverständlich
16.1.2018 12:31
@ rk

danke für die Zahlen zur Bandbreite!

Die Preise für Salzburg kommen mir auch recht günstig vor. Wenn man so eine Gelegenheit bekommt , halte ich es auch für sinnvoll, zuzugreifen. (Man muss ja auch mit dem SBGer Mietniveau vergleichen...)
17.1.2018 6:43
man kann es so zusammenfassen das für den "dummen" Laien diese 20-33% Bandbreite geprägt wurde vom Kaufpreis die es sehr einfach und allgemein erklärt

Die Wahrheit ist für die Bank zählt nicht was man als Bauherr/Käufer insgesammt am Tisch legt sondern was die Immobilie am Ende für einen Wert hat.

Man kann billig bauen bzw kaufen wo es dann von Außen wirkt als ob es ohne / mit kaum Eigenkaptial geht

Man kann teuer bauen bzw kaufen wo es dann von Außen wirkt das es extrem schwer ist genug Eigenkapital zu haben, Extrawünsche kosten (viel) Geld und wenn sie sehr speziell sind heißt das nicht das sie den Wert steigern, schon garnicht soviel wie es gekostet hat, weil das muss man in der Theorie erstmal verkauft bekommen das ein Anderer bereit ist das Extra zu bezahlen
17.1.2018 8:50
für die Bank zählt, was marktteilnehmer am freinen markt breit sind für die immobilie bei veräußerung zu bezahlen. quasi was ist der marktwert laut sachwertverfahren.
(frei nach immobilienbewertungsgesetzt)
17.1.2018 19:54
Eigenmittel ist ja nicht nur was, was für die Bank wichtig ist.
MIR PERSÖNLICH ist es wichtig, dass von mir so viel Geld wie möglich im Projekt steckt. Ob das nun 5 oder 30% sind- mir wäre letzteres wesentlich lieber... dann sind nämlich nur mehr 70% abzubezahlen und die Hütte gehört nicht zu fast100% der Bank. ;)

Banken finanzieren auch tlw auf Gefühl (bitte jetzt nicht falsch verstehen- geprüft wird trotzdem ob es sich ausgeht). Kreditfähig aber auch kreditWÜRDIG ist da die Frage.
230.000 kosten momenten, korrigiert mich, 850€ auf 30 Jahre?! Das brauchst im Monat für eine Mietwohung in Salzburg auch. ;) Somit is wurscht und man zahlt zumindest in seine eigene Tasche... 

Ich habs schon woanders gesagt- hier nochmal: Banken schleudern das Geld nur so raus wenn es sich nach einer "grünen" Haushaltsrechnung ausgeht. Und das wird auch noch eine zeitlang so bleiben.

Jede Bank hat allerdings ihre eigenen Finanzierungsrichtlinien (von den allgemein gesetzlichen vorgegebenen) Somit gilt bei Bank A das, und bei BankB das...
17.1.2018 20:22


Cathaleah schrieb: Banken schleudern das Geld nur so raus wenn es sich nach einer "grünen" Haushaltsrechnung ausgeht.


Eine grüne Haushaltsrechnung? Klärst mich bitte auf, Catha? 
17.1.2018 20:29


Vardi17 schrieb:
__________________
Im Beitrag zitiert von Cathaleah: Banken schleudern das Geld nur so raus wenn es sich nach einer "grünen" Haushaltsrechnung ausgeht.

Eine grüne Haushaltsrechnung? Klärst mich bitte auf, Catha?


Das sie positiv ist (quasi)
Also genug Kohle unterm Strich bleibt, damit sich eine Finanzierung überhaupt ausgeht... :)
17.1.2018 20:36
Ahh, danke, hab mir so was in der Art gedacht
Wenn sich’s nicht ausgeht, ist sie dann rot oder gelb? Ist das bankeninterne Sprache?

Heißt das, dass sich Banken für Haushaltsrechnungen interessieren?


Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]