» Diskussionsforum » Fenster & Türen-Forum

thermisch getrennte Raff-Führungsschienen? verkürzte Aluschale?

8 Beiträge | letzte Antwort 9.11.2017 | erstellt 8.11.2017
habe mich mal erkundigt, was thermisch getrennte Führungsschienen für den Raff kosten würden - ca. 30 Euro pro m. Das ist die eine Sache.

die andere Sache - was bringt das überhaupt???

Es ist doch die Rahmen-Aluschale die das Problem ist? Die leitet die Kälte direkt ans Mauerwerk ran. Und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Überdämmen des Alurahmens irgendwas bringt. Wie denn auch? Alu ist ja perfekt wärmeleitend.
Irgendwie kapiere ich das allgemeine Vorgehen nicht. Oder stehe ich da auf der Leitung?

Die Rahmen mit verkürzter Aluschale schauen leider von innen dicker aus und hätten auch sonst irgendwelche Nachteile.


 
8.11.2017 9:31


mackica schrieb: Die Rahmen mit verkürzter Aluschale schauen leider von innen dicker aus


die ansichtsbreite innen bestimmst doch du mit entsprechender putzdicke?
ich finde diese breite innen aber eh notwendig weil so die flügel nicht an der laibung anschlagen können und sich komplett öffnen lassen. hab schon genug fälle gesehen wo sich die flügel nach dem innenputz nicht mehr auf 90 grad öffenbar waren.


mackica schrieb: hätten auch sonst irgendwelche Nachteile


welche wären das?
8.11.2017 9:36


gsilly schrieb: weil so die flügel nicht an der laibung anschlagen können und sich komplett öffnen lassen


OK, gutes Argument.
Kannst ein Foto reinstellen dazu?


gsilly schrieb: welche wären das?


irgendwas mit dem Platz für den Raffstore - werde mich da noch schlau machen. Hab s net ganz kapiert, Du wohl auch nicht.

wie sieht s mit dem Preis aus - teurer oder nicht?
8.11.2017 9:53
foto muss ich dir machen, finde da jetzt nix aussagekräftiges in meiner sammlung.
nein, das verstehe ich nicht weil die aluschale ja genau das selbe maß wie bei einem normalrahmen hat. preis keine ahnung, denke aber das wird sich in grenzen halten


8.11.2017 10:04


gsilly schrieb: preis keine ahnung, denke aber das wird sich in grenzen halten


Ich war schon erstaunt, dass thermisch getrennte Raffschienen 30 Euro pro Laufmeter ausmachen...

glaubt eigentlich irgendjemand dass das was bringt?
8.11.2017 10:30
Könntest du mal einen Horizontalen Schnitt einstellen wie deine Laibung/Fenstereinbau außen aussehen soll?

Denn wenn ich mir jetzt meine Raffschienen ansehe, liegen die ja nicht am Mauerwerk an sondern haben ca. 2cm Luft.
Befestigt wurden die Schienen an der Aluschale… Da verstehe ich ehrlich gesagt den Sinn einer thermisch optimierten Raffschiene nicht…
Aber naja vielleicht geht’s mit einer Zeichnung besser zum vorstellen

Was aber schon klar ist, dass zwar das Alu eine guter Wärme/Kälteleiter ist, aber es sich dabei ja nur um eine ganz schmale (2mm) lineare Wärmebrücke handelt..

Sprich die zieht dir nicht wirklich Kälte ins Mauerwerk. Außerdem liegt auch die Schale nicht am Mauerwerk an. Da sind immer 1,5-2cm Luft….
Diesen Abstand könntest dämmen… Obs was bringt ist mMn jedoch fraglich.
Den größten Teil des Fensterrahmens zu überdämmen macht auf jeden Fall Sinn. Aber das wirst ja e machen.
8.11.2017 13:26
Also hier ein Schnitt meines Fenstereinbaus. fenster sitzt 2cm vor Mauerebene (somit keiner erhöhter Montageaufwand), allerdings natürlich etwas Arbeit für den Fassader.

Die Aluschale ist somit ca. 2cm von der Mauer weg.
Jetzt weiß ich zumindest was die Überdämmung des Fensterrahmens bringt - nicht die Überdämmung der Aluschale bringt was, sondern die Überdämmung des 1,5cm Luftspalts... (bei verkürzter Aluschale dagegen würde die seitliche Überdämmung des Rahmens eine Verbesserung des Rahmen-u-Werts bringen)

thermisch getrennte Raff-Führungsschienen? verkürzte Aluschale?

bzgl. Raffstores:
einfacher als thermisch getrennte Raffstores müsste doch so eine Lösung sein oder ist die Schraube auch eine Wärmebrücke?

thermisch getrennte Raff-Führungsschienen? verkürzte Aluschale?
9.11.2017 8:58
Also deine Wärmebrückenparanoia ist echt beeindruckend.....

Warum nimmst du nicht folierte Kunststofffenster oder überhaupt gleich Holzfenster?
Alle deine Sorgen würden sich in Luft auflösen..


mackica schrieb: Es ist doch die Rahmen-Aluschale die das Problem ist? Die leitet die Kälte direkt ans Mauerwerk ran.


Die Aluschale hat aber keinen direkten Kontakt zum Mauerwerk, wenns nach ÖNORm ausgeführt ist. Die Aluschale hat Kontakt mit der Dämmung, die hier wiederum seiner Bestimmung nachkommt. Sehe hier dabei kein Problem.


mackica schrieb: sondern die Überdämmung des 1,5cm Luftspalts...


Der Luftspalt wird üblicherweise mit Schaum (Dämmstoff) ausgefüllt, bei ÖNORM Montage noch zusätzlich mit Dichtbändern "verschlossen".

Ich weiß nicht genau, was deine Ängste/Sorgen sind. Die Raffstoreschienen befinden sich grob gesagt außerhalb der Dämmebene, bzw. liegen die an der Dämmung (bzw. Überdämmung des Rahmens) an. Ist ja auf deinem letzten Bild gut zu sehen.
Warum da jetzt 30 Euro pro Laufmeter für eine thermisch getrennte Raffstoreschiene ausgeben, wenn die ohnehin weils in der Natur der Sache liegt, thermisch vom Mauerwerk getrennt ist? Würde ich maximal beim 50er Ziegel machen, und auch da übernimmt der Ziegel die Funktion der Dämmung.
9.11.2017 9:07


rainer1977 schrieb: Ich weiß nicht genau, was deine Ängste/Sorgen sind. Die Raffstoreschienen befinden sich grob gesagt außerhalb der Dämmebene, bzw. liegen die an der Dämmung


Danke für die Antwort.
ich versuche nur herauszufinden was Sinn macht und was nicht.
Und diese thermisch getrennten Raufschieben machen eben aus meiner Sicht auch keinen Sinn.
Eher noch die verkürzte Aluschale, aber auch nicht viel, wenn dann der Rahmen dafür wieder breiter ist. Alu habe ich immer bis zur Raffschiene.

stimmt, Holzfenster wären am Besten - diese Conclusio hatten wir schon oft im Forum, nur mag die halt keiner streichen...



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Fenster & Türen-Forum